Notiz D-Link DIR-882 & -878: Zwei WLAN-ac-Router mit MU-MIMO ab 115 Euro lieferbar

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
827
#1
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.999
#2
Die externen Antennen sind nich so mein Fall. Egal wo man sie hinstellt sind sie im Weg. Für ein paar Meter Reichweite und/oder höhere Übertragungsraten würde ich mir das nicht antun.

Ansonten staune ich wie riesig die Teile geworden sind. Vor einigen Jahren waren sie kaum groß genug, um alle Ports dicht gequetscht gerade noch so unterzubringen. Jetzt wirken die RJ45 Ports verloren auf der riesigen Platte.
 
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
995
#3
Wenn D-Link noch immer diese unglaublich steinalte Software drauf hat dann sind die aber irgendwie auch nicht wirklich mehr wert.

Wenn da natürlich LEDE drauf läuft gehts wohl wieder. Ich lege Wert auf ne vernünftige Kindersicherung ohne das ich mich laufend damit beschäftigen muss. Hab nen Syno und bin zufrieden....das rumkonfiguriere mit DNS/Ip und Co ist mir zu doof geworden.
 

Schugy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
505
#4
Wenn D-Link noch immer diese unglaublich steinalte Software drauf hat dann sind die aber irgendwie auch nicht wirklich mehr wert.

Wenn da natürlich LEDE drauf läuft gehts wohl wieder.
Und selbst LEDE nehme ich nur mit freien Treibern - mit Binärschnipsel verseucht kommt mir das auch nicht ins Haus. Schränkt die Chip-Auswahl ein wenig ein, ist langfristig aber der bessere Weg für mich.:freaky:
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.527
#5
^^haha die Open Source Dogmatiker mal wieder :D

Wenn du konsequent bist, hast du auch Debian Free auf deinem Rechner installiert.

Anyway war auch mein erster Gedanke ob sich Custom Firmware auf die Dinger flashen lässt...
 
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
995
#6
Neee, so war das gar nicht gemeint. Ich hab hier noch nen alten Archer C5/C7 liegen. Der ist mit dem normalen TPLink OS OK. Mit Lede bekomme ich einfach Möglichkeiten die ich gerade bei den einfachen Consumergeräten schmerzlich vermisse. Sowas einfaches wie einen Reboot per Cron, also z.B. Sonntag Nacht. Warum sowas die Hersteller nicht einbauen? Warum die an dem Uraltdesign festhalten ist klar. Vermutlich muss nur eine Codebasis gepflegt werden und nicht noch so neumodischer Kram wie Performance :D

Ich bin ITler, hab aber mit Netzwerken wenig am Hut. Ich mag mich mittlerweile nicht mehr mit ellenlangen Listen oder einfachen Kindersicherungen auseinadersetzen. Syno macht es mir hier supereinfach. TV, Tablett, Handy, Echo....ein Klick. Die haben die Filter auf dieser Basis -> http://dsi.ut-capitole.fr/blacklists/index_en.php
 

Schugy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
505
#7
Meine ollen TP-Link TL-1043ND V1 können jedenfalls mit Linux 4.4 ihr Werk verrichten und der angebliche "Open Router" WGR614L, mit dem ich mal eingestiegen bin, nicht. Meine externe Festplatte läuft am 1043er mit Ext3 Dateisystem und die hätte ich für die originale Firmware von 2014 auf FAT formatieren müssen.
Mit Open Source kann man allerdings auch öfter mal dumm da stehen. Mein Athlon B konnte PAE und viele ältere Pentium M nicht. Mittlerweile kann mein Sockel A Sempron 3000+ mit Barton Kern kein aktuelles Kubuntu mehr, weil ihm SSE2 fehlt. Da kann dann mal was Alternatives rauf.

Im allgemeinen benutze ich Linux nicht, weil es kostenlos ist, sondern umgekehrt gebe ich teilweise sogar mehr aus, damit die Hardware mit freier Software und teilweise weniger Features läuft. Muss aber jeder selber wissen.
Meiner Partnerin habe ich ein Notebook ganz normal mit Windows 8 (jetzt Windows 10) ausgesucht.
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.527
#8
Ich habe in 2015 nach einer Woche Openwrt auf meinen TP Link WDR3600 geflasht und bin in der letzten Woche auf LEDE umgestiegen.

Allein die Features die der DHCP Server dieser Firmwares beherrscht sind ein Grund umzusteigen.
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.596
#9
Wenn D-Link noch immer diese unglaublich steinalte Software drauf hat dann sind die aber irgendwie auch nicht wirklich mehr wert.

Wenn da natürlich LEDE drauf läuft gehts wohl wieder. Ich lege Wert auf ne vernünftige Kindersicherung ohne das ich mich laufend damit beschäftigen muss. Hab nen Syno und bin zufrieden....das rumkonfiguriere mit DNS/Ip und Co ist mir zu doof geworden.
Die Chancen stehen gut, daß auch die neuen Modelle (bald?) unterstützt werden, selbst mein alter D-Link von 2010 oder 11 steht mit auf der Kompatibilitätsliste, hätte ich jetzt nicht gedacht.
 
Top