Das Elektroauto begleitet uns....

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.316
Wollte mal eine Allgemeinthread und ein Gessellschaftsthread nur rund um Elektroautos aufmachen.

2012-Mitsubishi-i-MiEV-Wallpaper-1.jpg


Wichtig erste mal zum Anfang hier

Es geht hier um E Autos nicht um Klimawandel, E10 oder Biosprit, es geht hier nicht um Energieerzeugung wo den er Strom für Autos herkommt.

Ich will hier ein Thread um den es geht das wir zusammen Wissen tragen, Rund um die E Autos, was es neues gibt, Bilder Videos, Hintergrundmaterial. Neues in einer Magazine.
Wenn ein Hersteller ein neues Modell oder Projekt ankündigt. Wenn jemand was neues hört um neue bessere Motoren, Akkus ect.
Wenn irgend ein neuer Erfolg geschafft worden ist das neue Rekorder aufgestellt worden sind.
Wenn jemand vielleicht ein Topangebot gehört hat von ein Hersteller ect. Ihr wisst Hoffentlich um was es mir hier geht.

Kleine Einführung in die Geschichte:
Den dieses Autos verfolgen uns schon seit über 100 Jahren und waren die ersten die die 100km/h Grenze geschafft haben. Waren mal kurzzeitige in sehr vielen Autos verbaut am Anfang der Automobilindustrie.
Und von einigen Herstellern wie Porsche und co. waren es die ersten Modelle mit diesen Antrieb überhaupt.

Derzeit sind ja Elektroautos nach Jahrzehnten hin und her auf den Markt wieder in kommen. Seit den Mitsubishi i Miev auch in Serienproduktion wieder auf den Markt erhältlich jetzt. Auch andre Hersteller folgen derzeit oder haben es in den nächsten Monaten und Jahren vor.
In einigen Ländern gibt es nur für ihre Einwohner sogar eigene Elektorautos wie in Norwegen.

zu den Auto in Norwegen

Elektroauto Wikipedia Artikel

Strom im Tank - Wo bleibt das Elektroauto? [1v5]

Würde ihr euch schon ein Mitsubishi i Miev zulegen auch wenn dieser vielleicht schon 10.000 Euro nur kostet?

Mitsubishi i-MiEV: Wolfgang Rother testet den Elektro-Kleinwagen

Ich finde dieses Auto sehr ansprechend, auch Optisch. Kann mit dran liegen auch das ich persönlich Mitsubishi mag. Aber siehe unten den Link von allen E Autos das es um so viel weiten schon mehr auf den Markt derzeit gibt/gab.


Hier ist mal eine List aller E Autos die uns Geschichtlich begleitet haben, Rekorde aufgestellt haben. die Nahmen von Autos die man als Gebraucht in der Welt kaufen kann da es bis vor paar Jahren Autos wahren in bestimmten Stückzahlen. Autos die in Planung sind von allen Herstellen und Autos die derzeit in Testphase und in Serienproduktion sind.


Eine liste alle E Autos der Welt die Rang und Namen haben

Also lasst uns los legen hier :)
 
Zuletzt bearbeitet:

zwobot

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
538
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Ein Elektroauto kommt in die Garage, wenn...
...die Reichweite annähernd der eines Otto PKW entspricht
...die Unterhaltkosten entsprechend sind
...ich weiß wie ich das Teil mobil und vor allen Dingen schnell aufladen kann
...die E-Autos nicht so aussehen als ob sie ausm Kaugummiautomaten kommen
 

diggens

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.248
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

wa? ich hab den text nicht verstanden. :lol:
 

Insanic

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.628
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

/sieht doch gleich viel netter aus, und deine bemerkung ignorier ich gekonnt :-P
 
Zuletzt bearbeitet:

Lucky1988

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
400
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Tu Dir und den Lesern des Threads bitte einen Gefallen und überdenke deinen Satzbau sowie die Rechtschreibung :)
 

user321

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
563
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Ein Elektroauto ergibt dann Sinn, wenn es umweltschonender ist als ein Benziner/Diesel.
Das dauert aber noch.
 

TBMule

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.156
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

I-Miev genauso ein Namensfehlgriff wie Pajero (Wichser) :D
 
B

Bemme90

Gast
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

und was hälst du persönlich davon?

Ich noch nicht viel...da die negativen Punkte (subjektive Betrachtung) überwiegen:

+ lautloser Betrieb
+ günstiger als Benzin
+ eventuelle bessere Verteilung der Netzlast (da die Autos in der Nacht geladen werden können → intelligentes Stromnetz, bzw. durch entladen gezielt energie gespeichert/freigesetzt werden kann)
+ CO2 neutral (sofern die Autos mit CO2 neutralem Strom getankt werden, obwohl ja sowieso Graustom aus der Leitung kommt :))

- Strom nicht der beste Energieträger
- noch nicht ausgereift (Haltbarkeit der Akku's)
- Kapazität der Akku's (nur für Stadtverkehr geeignet, da auf längeren Strecken die Ladezeit zu lang ist)
- wo soll der Strom herkommen? (Man kann nicht mal die Kernenergie durch erneuerbare ersetzen und dann sollen alle Auto's mit Strom betankt werden)
- Vorteil des billigen Strom's in der Nacht dann nicht mehr gegeben (wenn alle intelliegenten Zähler aufeinmal in der Nacht anspringen und jeder zieht)
- noch sehr teuer (anschaffung)
- fehlende Infrastruktur (keine freien schnellladesäulen etc.)

momentan finde ich, lohnt es sich noch nicht...
aber die Idee ist gut (in Verbindung mit einer neuen Infrastruktur)
...dauert wahrscheinlich noch etwas, bis es brauchbar ist
 

Quackmoor

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.636
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Ich denke nicht, dass E-Autos eine große Zukunft in D in den nächsten 10 Haren haben werden. Jetzt werden ja schließlick die KKW abgeschaltet, weil es ja doch plötzlich gefährlich ist.
Wir haben derzeit einfach nicht die Vorraussetzungen um Millionen PKW auf Elektrobasis zu Versorgen.
 

Key³

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.241
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

In meinem Fall sehe ich die Reichweite nicht als das Problem schlechtin da wir im haushalt 2 Autos haben und mit ziemlicher Sicherheit wird eines auf jedenfall weiter einen Ottomotor besitzen.

Viel mehr sehe ich das Problem in den Akkus der Autos, hat mal jemand beim Hersteller nachgefragt was der Austausch solch eines Akkus kostet, ich hab es mal bei FIAT gemacht, der Händler verdrehte dann nur die Augen und sagte das man sich für das Geld das Auto bald wieder neu kaufen könne.

Allein schon diese Tatsache schreckt mich ab.
 

user321

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
563
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Ich glaube schon, dass sich Elektroautos in den nächsten Jahren verbreiten werden. Nicht unbedingt als Langstreckenfahrzeug, eher als Alltagsauto für die Fahrt zur Arbeit, zum Einkaufen und zum Sport. Da reichen 80-100 km Reichweite locker. Und dann wird es auch kommen das du den Wagen am Arbeitsplatz oder auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums laden kannst.
 

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Solange keine Akkumulatoren mit deutlich größerer Kapazität als die bisherigen verfügbar sind, ist das Elektroauto ein Angebot, für das die Nachfrage künstlich geschaffen werden muss. Nichtsdestotrotz sind mittlerweile auch die namhaften großen deutschen Hersteller fieberhaft am entwickeln - böse Zungen behaupten, die Münchner und Stuttgarter hinkten französischen Herstellern um Jahre hinterher.

Für mich persönlich käme allenfalls ein Hybrid in Frage. Oder ein quasi-Hybrid wie der Opel Ampera, der einen benzinbetrieben Generator für die Aufladung während der Fahrt besitzt.

Und das Argument mit der kurzen Reichweite hinkt in meinen Augen. Wenn ich ein Auto kaufe, dann soll es auch längere Strecken fahren können. Ich vermute, der durchschnittliche Kunde wird sich mit 100km maximaler Reichweite beschnitten fühlen, auch wenn er nur 20km am Tag fährt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fipsi16

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.083
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Wie schon einige Redner vor mir: Bitte schreib deinen Beitrag um, das kann ja kein Mensch lesen.

E-Autos steh ich eher skeptisch gegenüber. Denn die Nachteile sind sehr groß. Was ich aber in den nächsten Jahren stark begrüßen würde, wären mehr Hybrid Autos. Denn ich denke, dass viel Energie verloren geht. Diese kann man zB mit einem Turbo-Compound-Motor in eine Batterie einspeißen und den Verbrennungsmotor so in niedrigen Drehzahlen mit einem E-Motor unterstützen.
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
8.033
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Elektroautos sind momentan etwas für Idealisten.
Man verfährt zwar nur ~3€ Strom auf 100km, aber nach 3000 Ladezyklen (die jeweils für knapp 200km reichen) muss man mit einem neuen Akku rechnen: also schon mal wieder 10.000€ (und mehr) einmalige Kosten. Das sind dann noch mal 1,70€ extra. Läg man also bei ca. 4,70€ pro 100km.
Der Anschaffungspreis liegt 10-25k € über dem eines Benziners.
Die Leistung ist wesentlich geringer, als bei einem Diesel. So ist bei einem Mercedes Vito bereits bei 1t Zuladung und 12% Steigung schluss. Wenn man sich dann vorstellt, wie es bei einem Mercedes Vito mit 1t Zuladung und einem vollen 2,5t Anhänger aussieht, dann sehe ich schwarz.

Reichweiten von nur 200km, zu wenig Leistung und zu Hohe Anschaffungskosten sind keine guten Vorraussetzungen für eine Flächendeckende Verwendung.
 

Master-Schrotti

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.139
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Ich halte von diesen Elektroauto`s garnix und das wird sich auch niemals auf die Masse verteilen da erstens die Ladezyklen zu oft und die Ladezeiten zu lang sind!
Desweiteren ist die Welt so drastisch überbevölkert das Angebot und Nachfrage sich niemals realisieren lassen würden da eine solche Energieproduktion unmöglich ist zumal wie mein Vorredner schon anmerkte die stärkste Art der Energiegewinnung (KKW) nun abgeschaltet wird!

Die Autoindustrie will da meines erachtens auf einen Todeszug aufspringen denn ein Elektroauto ist vlt eine Lösung für die Minderheit!

Die bessere alternative die man evtl nochmal besser erforschen sollte wäre Wasserstoff oder Gase denn damit würde sich Angebot und Nachfrage deutlich besser steigern!


@Bemme

Lautloser Betrieb ist für dich ein Plus?
 

thomas2605

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
469
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Ich denke das interessanteste in den nächsten Jahren sind die Elektroautos mit Generator-Motor als Reichweitenverlängerer.
Vorteil ist das bei den meisten der tägliche Arbeitsweg rein elektrisch bewältigt werden kann und man kann auch bedenkenlos in den 500km entfernten Urlaubsort fahren ohne sich über das Aufladen gedanken machen zu müssen.
Da der Generator nur mit einer Drehzahl läuft kann man diesen extrem gut optimieren und dadurch auch sehr sparsam bekommen.
Opel ist in Deutschland der erste Hersteller der dieses Prinzip in den Massenmarkt wirft.
Aber andere Hersteller werden folgen und evt. auch etwas andere Ansätze haben. (Audi will zb. einen Wankelmotor als Generator einsetzen)
Bei den Lokomotiven funktioniert dieses Grundprinzip ja schon ewig.
 

Tekpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.316
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

@diggens, Insanic und Lucky1988: Erste mal bin ich jetzt gerade erst fertig geworden, hatte es schon gepostet da ich derzeit eine Lan Problem habe und wollte nicht das es wieder weg ist.

Mehr schreibe ich zu Leuten wie euch eh nicht.


@Bemme90: Hallo

Ja also ich halte schon viel von diesen Autos. Leider haben sie noch defizite und sind nicht perfekt. Aber es sind die Autos der Zukunft und werden uns immer mehr beschäftigen deswegen auch den Thread mal dazu um News und co. zu sammeln.

Wegen Akku Kapazität ist leider Wirtschaftlich das bestes was es gibt. Würden wir die dichte der Batterien noch mehr erhöhen, würde die Sicherheit nicht mehr Sicher sein.

Infrastruktur werden derzeit flächendeckend ausgebaut gibt viele Verfahren da von Akkuwechselstationen bis hin zu schnelleren Ladestationen. Aktuelle News dazu von ein neuen Test

Teuer sind auch die Autos nur weil die Akkus so teuer sind, würde man bei den Akkuwechselstationen beim laden nur den Akku mieten wie in der Doku Strom im Tank - Wo bleibt das Elektroauto gezeigt, würde ein Elektroauto genauso viel kosten wie ein Benziner.

Und wegen Strom wo es herkommen soll mal das hier aus ein andren Forum.
http://www.scifi-forum.de/off-topic/off-topic-allgemein/39253-atomkraft-daf-r-49.html#post2535100

auch für dich @Quackmoor :)

Und warum ist Strom für dich nicht der Energieträger so gut? Ich finde mit Strom kann mal alles und man hat eine einheitliche Energiequelle von den was man so täglich nutzt. Wo er herkommt ist ja hier nicht das Thema in erster Stelle dazu gibt es Threads hier wie Unsichere AKWS in der BRD oder Energieträger der Zukunft.
 
D

DarkInterceptor

Gast
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Shelby hat ein E-auto gebaut das mit 1000ps (oder ein paar weniger) eine reichweite bis zu 500km hat. flüssigkeitsgekühlte akkus die man binnen 1h laden kann.
kosten vom wagen weit über 150.000 euro.
muss den artikel in der zeitschrift nochmal raussuchen dann gibts mehr infos. stand vor kurzen (bis 5 monate) in einer wissenzeitschrift.

generell halte ich e-autos für sinnvoll sofern strom günstiger werden würde und die fahrzeuge billiger werden. von einem e-motorad halte ich nichts weil mein 1,4l V2 so schön blubbert und ich keinen soundchip im bike haben will.
 

Tekpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.316
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

@DarkInterceptor: Jepp den hatte ich auch gelesen gehabt (aber nur flüchtig leider). Ist auch nicht die einzigste Methode schon wie man Strom speichern kann auf kleiner Raum mit längeren Haltbarkeit und mehr wiederaufladbarkeit. Selbe würde ja in Unsichere AKWs in der BRD hier in Unterforum besprochen schon wie man da bei PV oder allgemein bei erneuerbaren Energie Strom zwischen Speichern will.
hatte auch ein Artikel vor paar Monaten in der Fachzeitschrift Nature auch gelesen wo man an verscheiden Verfahren arbeite.
 

TBMule

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.156
AW: Elektroauto Allgeimeinerthread

Ich sehe eher Chancen bei Wasserstoffautos, Mercedes macht zurzeit einen Langzeittest quer durch die Welt. Die Wasserstoffautos schaffen 400km mit einer Tankfüllung, sind genauso umweltfreundlich und lange Ladezeiten entfallen.
 
Top