Dateianzeige im Windows-Explorer restriktieren ?

DTC

Ensign
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
252
Hallo Leute,

ich suche nun schon ne halbe Ewigkeit nach einer Möglichkeit, die Anzeige des Windows-Explorers anpassen zu können.

Und zwar möchte ich, dass beim "Browsen" auf einem Laufwerk nur die Ordner und z.B. Office-Dokumente angezeigt werden.
Also ähnlich, als wenn man ein Laufwerk nach *.doc *.xls und *.ppt Dateien durchsucht.
Nur möchte ich halt, dass er grundsätzlich nur diese Dateien anzeigt und z.B. keine *.exe oder *.dll Dateien.
Im Prinzip suche ich also einen "Filter" für den Windows-Explorer.

Wozu ich das benötige ?

In unserer Firma sollen die Mitarbeiter halt nur die für sie notwendigen Dateien sehen und nutzen können.

Falls es einen anderen Dateimanager oder ein anderes Tool gibt, mit dem man sowas machen kann, wäre mir auch schon geholfen...

Gruß DTC
 

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.174
Meines Wissens nach geht das nicht.
Aber du kannst die Dateiberechtigungen so setzten, dass die Benutzer die anderen Dateien nicht sehen ;)

Wäre Norton Commander eine alternative? Eventuell geht es mit diesem Dateimanager
 

DTC

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
252
Naja, das Problem dabei ist, dass man ja vorher wissen muss, welche Dateien ich "unsichtbar" machen muss.

Wenn die Nutzer z.B. eine mpg-Datei per Mail bekommen und abspeichern, sollen sie nicht die Möglichkeit haben, diese mpg-Datei über den Windows-Explorer sehen und starten zu können. Und da ich das ja nicht mitbekomme, kann ich auch schlecht dafür eine Berechtigung setzen ;)

Ja, ich weiß, dass ist sehr restriktiv, aber so gewollt.


Und den Norton Commander setzt man doch unter DOS ein, oder gibts da auch ne Windows-Version von ?
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
Es gibt (gab) eine Version vom NC für Windows. Allerdings wurde die seit Ende der 90er nicht mehr weiterentwickelt. Du müsstest auf den Speed Commander, Total Commander und Co. ausweichen.
 

DarkMole

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
451
Du solltest beachten, dass man z.B. filme durch umbenennen in .doc und anschließendes öffnen über "Öffnen mit/Programm auswählen/WindowsMediaPlayer" abspielen kann.
Und per Start/Ausführen kann man dateien auch direkt aufrufen, ohne dass man sie im Explorer sehen muss.
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139
Zitat von DTC:
Wenn die Nutzer z.B. eine mpg-Datei per Mail bekommen und abspeichern, sollen sie nicht die Möglichkeit haben, diese mpg-Datei über den Windows-Explorer sehen und starten zu können.
Ich will dich ja nicht enttäuschen, aber es gibt kein Betriebssystem, dass einem Nutzer das Speichern von Daten gestattet (höchster Zugriffslevel), den anschließenden Zugriff darauf aber verweigert (wo ist da der Sinn?).

Allerdings scheint bei euch trotz der hohen Sicherheitsanforderungen (oder Wünsche) ein Konzept zu fehlen. Wenn ein Mitarbeiter bestimmte Dateien nicht per E-Mail bekommen darf, sorgt ein Filter im Mail-Server dafür, dass diese nie oder erst nach Kontrolle durch einen weiteren Mitarbeiter bei ihm ankommen. Man könnte in besonders drastischen Fällen den gesamten E-Mail Verkehr abfangen (sowohl rein als auch raus) und diesen manuell filtern.
Im übrigen braucht man keinen Windows-Explorer, um Programme zu starten oder Dateien zu öffnen (zumal, wenn ich den Speicherort selbst bestimmen kann oder genau weiß, wo die Datei gelandet ist).
 
Top