DDR2-533 (CL3) vs. DDR2-667 (CL4) vs. DDR2-667 (CL5)

X

XBraten92

Gast
Was ist besser?

1.
2.
3.

Nach Plätzen geordnet. Ne Begründung wäre auch gut.


XBraten92
 
Ich würd mal sagen
  1. DDR2-667 CL4
  2. DDR2-667 CL5
  3. DDR2-533 CL3
Bei den Latenzen dürften DDR2-667 CL4 und DDR2-533 CL3 etwa gleichauf liegen, jedoch dürfte DDR2-667 von der deutlich höheren Bandbreite gegenüber DDR2-533 profitieren.

greetings, Keita
 
Ich nutze MDT DDR2-800 5-5-5-18 RAM. Selbst mit 5-5-5-12 2T läuft es noch sehr stabil. Interessanterweise erhalte ich aber erheblich bessere Leistungen und Benchmarkergebnisse wenn ich es auf 667 4-4-4-12 1T betreibe.
 
1. DDR667(cl4)
2. DDR667(cl5)
3. DDR553(cl3)

begründung: speciherbandbreite (takrate des speichers) ist wichtiger als latenz.

preis/leistungs-sieger ist hier übrigens der DDR667 (cl5), weil er quasi genau so schnell ist wie der ddr667 cl4.
 
GeneralHanno schrieb:
1. DDR667(cl4)
2. DDR667(cl5)
3. DDR553(cl3)

begründung: speciherbandbreite (takrate des speichers) ist wichtiger als latenz.

preis/leistungs-sieger ist hier übrigens der DDR667 (cl5), weil er quasi genau so schnell ist wie der ddr667 cl4.

Ach ja, ich beziehe mich auf Intel-Prozessoren.
 
dann stimmt das auch immer noch. für intel gilt: speicherbandbreite wichtig, timings egal. (etwas banal gesagt)
 
GeneralHanno schrieb:
dann stimmt das auch immer noch. für intel gilt: speicherbandbreite wichtig, timings egal. (etwas banal gesagt)

Wenn dem so ist, was sagst du dann zu meinem oben genannten Phänomen?
 
Es spielen wie immer viele Faktoren eine Rolle: memory prefetch, buffering, random access vs. sustained access etc...

greetings, Keita
 
Auf welcher Plattform soll den der Speicher laufen?
 
Bitcatcher schrieb:
Wenn dem so ist, was sagst du dann zu meinem oben genannten Phänomen?

welchen bench meinst du denn ??? außerdem sind benchs syntetisch und nicht real. in dem realen gebraucht kann man unterschiedliche timing nicht SPÜREN.
 
Hallo GeneralHanno,

Everest Ulitmate - Speicherlesedurchsatz, -schreibdurchsatz, -kopierdurchsatz
Aquamark 3
3DMark05, 06

Bei allen o.g. Benches erreiche ich mit @667 4-4-4-12 1T erheblich bessere Ergebnisse als mit @800 5-5-5-12 2T.
 
ist ja interessant. ich hab viele test gesehen, wo die timings fast egal und nur der ram-takt sichtbar war (auch aqua + 3D mark)

könnte dein ram @800 mhz instabil oder so sein, oder ist das auszuschließen.
 
wer zu faul ist die links durchzulesen, hier ist das fazit (es geht um ddr667 vs ddr800 und latenzen)

Ja, es gibt Anwendungen, die von DDR2-800 Modulen mit niedrigen Latenzen profitieren. Doch leider sind es wenige und Leistungsunterschiede von mehr als zwei oder drei Prozent sind selten zu erreichen.
 
Hallo!

Vielen Dank für die sehr informativen Links!
Nun ist einiges klarer geworden.
 
Zurück
Oben