News DFI Q370-Mainboard: Coffee-Lake-Prozessor trifft fünf klassische PCI-Slots

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1

VAG-Freak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
475
#3
Da werden sich die Besitzer alter CNC Maschienen aber freuen, fals die Software das noch mit macht... :D
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.846
#4
Für viele Leute sicher interessant, da man ältere hochwertige Soundkarten usw weiter betreiben kann. Ich denke, gerade in Asien und Osteuropa sicher gern gesehen. Eine X-Fi kann durchaus mit einer ZR konkurrieren, hat aber je nach Modell PCI Anschluss.
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.825
#6
Der Bedarf ist da und der wird gedeckt. In der Industrie setzt man auf bewährtes und nicht auf die neusten Features. Die kommen auch da, aber erst wenn sie ausgereift sind und beim Consumer schon wieder abgelöst werden.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.447
#7

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.825
#10
Beim Austauschmainboard wird wohl der geringere Energiebedarf wichtig sein. Den gibt es nur in Verbindung mit einer aktuellen CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.238
#11
@thomas_003
Natürlich gibt es die noch, zwar nur für alte CPUs und zu horenden Preisen, aber es gibt sie.

Wenn ein Steuerungssystem für eine Maschine, die mehrere Millionen Euro kostet, benötigt wird, ist es egal was das Board kostet, wieviel Strom es verbraucht, hauptsache es läuft noch das benötige OS für die Software drauf ggf. auch virtualisiert und die benötigten Schnittstellen sind vorhanden.

Der Markt wird so schnell nicht aussterben, bei einer Abschreibungsdauer von 10-20 Jahren, je nach Maschine, auch kein Wunder.
 

Queediab

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
333
#13
Finde ich sehr schön, da die meisten Geräte bei uns im Labor über Com ports oder PCI addon Karten laufen.
 

Biedermeyer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
474
#14
"Coffee-Lake-Prozessor trifft fünf klassische PCI-Slots"
"Intels neue Coffee-Lake-CPUs mit neuem Q370-Chipsatz treffen 25 Jahre alte Anschlüsse"

Vermutlich merkt das keiner mehr beim Schreiben, deutsch ist das wohl nicht, oder? - Davon abgesehen, zeigen die Verwendung von 25-Jahre alte Anschluessen, dass diese auch Sinn machten und verwendet wurden, im Gegensatz zu vielen, heutigen Marketingentscheidungen...
 

DaZpoon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.785
#15
Was wird da als Bridge-Chip eingesetzt? Und wird da alles unterstützt, inkl. Bus-Mastering? Ich habe auch noch 2 PCI-Karten im System, eine davon ist eine uralte TV Karte mit Bt848. Die hat mir gerade beim Video-Grabben wieder sehr gute Dienste geleistet und wird es in Zukunft noch tun müssen. Würde gern auf einen Threadripper wechseln, aber mangels PCI hadere ich da. Gibts hier PCIe-PCI Bridges?
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.225
#16
Riserkarten von PCI-e zu PCI gibt es. Aber bevor ich das machen würde, würde ich eher eine neue Grabber oder TV Karte holen.
Glaub Pinnacle war's, wo eine PCI-e 1x hat, die DVB S/T hat mit TV in.
In der Industrie sind die alten Com Port's, gerne gesehen. Die USB to Com, funktionieren eher schlecht als recht. Manche Geräte sind da sehr wählerisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

joshy337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
267
#17
Okay, das mit PCI interessiert mich eher weniger (bevorzuge ISA),
aber die Header für Centronics und Seriell finde ich echt klasse.

Gerade für den Parallelport gibt es unzählige Projekte und Videos.
Auf YT z.B 12.500 Ergebnisse für "LPT Port". :D

gibts keine mehr mit ISA-Slots?
jetzt bin ich enttäuscht ^^
In der Tat, ist etwas bedauerlich. :(
Besonders, weil es in letzter Zeit soviele neue Neuentwicklungen dafür gab.
z.B. EMS-Karten, AdLib clones, IDE Hostadaper, Hauptplatinen

Apropos AdLib..
Bis Sonntag gibt es auch ein Sonderangebot für eine 4-Kanal OPL3-Soundkarte,
scheint aber wohl für den Moment schon alles ausverkauft zusein.

Hier das Video:
https://www.youtube.com/watch?v=ImevKs--BFs

Eine PCI-ISA-Brücke hätte man eigentlich noch integrieren können.
Oder eben als externen Chip dazuklattschen können.
Für einfache Dinge, ohne ISA-DMA, reicht auch eine Billig-Lösung über PCI.
z.B. IT8888. http://www.ite.com.tw/en/product/view?mid=71
 

Footluck0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
276
#19
Jaaa... Genausowas brauche ich...
Endlich kann ich wieder meine X-fi betreiben!!! >:D
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.243
#20
Hallo @ all,

ja einen ISA-Slot dazu wäre die absolute Krönung. Echt schade. Würde so gern wieder meine original SB16 mit Yamaha DB 50 XG Midi-Aufsatz reanimieren. Oder meine gute alte AWE 64 Gold. Aber gibt es auch noch Win98-Treiber dafür? Kann mir das irgendwie nicht vorstellen.

Win98 von einer M.2 SATA-SSD starten, das wäre mal ein Traum. Systemstart in 3-5 Sekunden nach dem POST.:evillol:

Und dann wieder Doom 2 oder Warcraft 2 zocken (mit einer GTX 980ti:king:). [schnüff, extremer Retro-/Nostalgie-Schub/off]
 
Top