News „Diablo 3“: Kauf von Items gegen Geld möglich

Guy Incognit0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
75
Also zum Thema Items für Geld. Ich hab mich sowieso schon bei d2 oder wow gefragt, wieso die Programmierer das nicht erlauben. Immerhin können sie es sowieso nicht aufhalten aber lassen sich halt ne menge Geld durch die Lappen gehen.
Von mir ist das also alles in Ordnung. Ich selbst hab noch nie irgendwelche Items/Chars/ etc. gekauft, allerdings soll es auch Leute geben die nicht die Zeit haben den ganzen Tag vorm Computer zu sitzen und trotzdem gute Items wollen.
Das China Farmer dadurch gefördert werden find ich allerdings nicht so gut.

Andererseits könnte ich mir dadurch einen besseren Handelablauf vorstellen. (Ich hab nachdem ich ca. 5 um runen schwer ziemlich viel gehandelt und bin schlussendlich auf 200-500 um runen wert gekommen [ja, nur indem ich ein item billig geholt hab und fürs 1,5-3 fache vertauscht habe])

Naja wird mich auf jeden fall nicht daran hindern mir diablo3 zu holen. Warte schon seit Jahren sehnsüchtig darauf und kann den Release immernoch kaum erwarten (sollte es in den nächsten 10 Jahren mal soweit sein).
 
T

toomanyhumans

Gast
Ich bin zuversichtlich, dass es im Laufe des Jahres 2012 erhältlich sein wird!
 

ekin06

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.439
closed beta soll ja nächste woche in usa starten und in eu 1 woche später. hab mich auf jeden fall für die beta angemeldet.

gibts eigentlich kein sammelthread für diablo 3? noch besser wär ja ein unterforum :p.
 

Cat

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635

ekin06

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.439
also ich glaub für die, die wirklich offline spielen wollen, wirds doch eh wieder irgend so eine cracked offline-version geben. cracks gibts doch für jeden scheiss, früher oder später. da kann man nichts dagegen machen.

evtl. kommt ja sogar von blizzard selbst ein patch raus, so wie bei d2:lod wo abgeschafft wurde, dass die cd im laufwerk sein muss (was ich z.b. genial fand).

aber irgendwie ist das hier nur noch offtopic... liegt wohl daran das es kein diablo3 sammelthread gibt ^^ - oder bin ich blind?
 

birday

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.142
Sorry, also wenn Leute keinen dauerhaften Zugang zu Nahrung und Trinkwasser haben, dann sollte man wirklich etwas tun, aber man kann von Blizzard nicht verlangen für die 2% Deutschen aus dem hinterletzten Dorf ihr Konzept zu verändern.
und wie man das zu verlangen hat. schließlich bietet es keinerlei vorteile für irgendeinen spieler, dass man den online zwang hat. es ist nur hirnlos-kopierschutzparanoia, was durch einen crack sowieso zunichte gemacht wird. ist somit sinnlos, und bestraft die zahlenden kunden.
und wieder eine firma die nix rafft.
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.650
Du kannst verlangen was du willst wenn du das Spiel in deinem kleinen Kämmerlein spielen willst cracks dir und sei ruhig. Blizzard inzwischen oft genug erklärt warum sie Onlinezwang und keinen LAN-Modus anwenden. Wer es bis jetzt immer noch nicht verstanden hat sollte sich das vielleicht mal anlesen.

Was interessiert es Blizzard ob und warum man in Hintertuppfingen keinen Internetanschluss hat? Das ist nicht deren Problem. Die wollen verkaufen und sie rechnen sich durch diese Maßnahme mehr Einnahmen durch weniger Kopien als Verluste durch Kaufverweigerer aus. Activision Blizzard ist nicht die Wohlfahrt und dafür da euch Geschenke zu machen. Die kalkulieren knallhart und wenn was mehr Geld bringt bei weniger Materialeinsatz wird es gemacht. Wem die Politik nicht passt braucht es nicht zu kaufen. Jeder Kauf und auch jede Kopie rechtfertigen das was der Hersteller tut an Kopierschutzmaßnahmen, größtenteils zum Nachteil des ehrlichen Kunden. Aber anders geht es anscheinend nicht mehr.
 

birday

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.142
das hat absolut garnichts mit verstehen zu tun. es ist sowieso eine glatte lüge, was blizzard & co da erzählen. glaubst du alles, was man dir erzählt? (weihnachtsmann?)
gekauft wird das spiel ausserdem sowieso nicht, wegen dem RMT.
wie gesagt, lanmodus hat keinen nachteil. zB das argument mit den cheats ist schwachsinn, da man für cheatfreies spielen das b.net nutzen kann.

btw. kaufverweigerer werden nur durch so aktionen wie kein lan modus, RMT etc geschaffen. da kann das spiel noch so hochwertig sein. und nein, das hersteller kann nicht tun was er will. ok er kann es, aber man muss sich dagegen wehren. und wie macht man das? genau, seine meinung kundgeben und nicht kaufen.

um es nochmal für dich zusammenzufassen: nein, man sollte nicht alles an schikanen mitmachen, was sich die hersteller ausdenken. da freu ich mich echt auf den crack und spiels über tunngle oder sonstwas. sonst hätte ichs gekauft ....... echt dumm wenn man durch so schutzmaßnahmen kunden verliert anstatt zu gewinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keldyra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
920
Als ich den Thread gelesen hab, dachte ich nur "machen die ganzen Item-Shops jetzt gemeinsame Sache mit Blizzard?"
Wer schon mal diablo 2 intensiver im B.net gezockt hat, weiß wovon ich rede. Da kommen in jeden channel Spammer und schicken dir Links mit den Shop-Seiten, sogar in Games, die keine Mindestanforderung haben.

Ich seh nich das Problem, warum Blizzard das jetzt nicht selber nutzt und sie selbst Items gegen Geld anbieten. Sonst wäre die Wahrscheinlichkeit da, dass es wieder diese Itemshops machen. Bleibt nur die Frage ob es dann trotzdem Item-Shops gibt und ob sie Blizzard unterbieten können und wie Blizzard darauf reagiert :D
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.650
Ich seh nich das Problem, warum Blizzard das jetzt nicht selber nutzt und sie selbst Items gegen Geld anbieten. Sonst wäre die Wahrscheinlichkeit da, dass es wieder diese Itemshops machen. Bleibt nur die Frage ob es dann trotzdem Item-Shops gibt und ob sie Blizzard unterbieten können und wie Blizzard darauf reagiert :D
Dir ist schon klar dass das kein Itemshop ist? Es ist nur ein AH in dem für reales Geld gehandelt werden kann statt für Ingamewährung. Alles was da zum Kauf angeboten wird wurde im Spiel erspielt und nicht von Blizzard gegen Geld generiert. Es ist wie in D2 nur dass die Spieler jetzt sicher sind dass sie keine Dupes kaufen. Der Markt muss ja da sein, sonst würden auf ebay ja nicht so viele Seiten den Kram anbieten. Wenn es nur ein GoldAH geben würde passiert das gleiche wie in WoW wo man dann einfach Gold gekauft hat um das Item zu bekommen. Wenn man es intelligent anstellt hält man die Farmer aus dem AH draußen indem man die Gebühren exponentiell steigen lässt je mehr Items man verkauft.

@Birday

Ich glaub nicht alles was die uns erzählen, keine Angst. Aber die Aussage von Blizz zur Entfernung des LAN-Modus bei SC2 ist nachvollziehbar und mit ein wenig Eigeninitiative sogar problemlos recherchierbar. Man muss nur wollen. Es geht nicht um Cheats, ist es nie gegangen, es geht um Millionen Raubkopien in Asien die über Hamachi ein 2. Battlenet aufgebaut haben.

Die Leute kaufen das Spiel nicht weil man im Spiel die freiwillige Möglichkeit hat für echtes Geld ins AH zu gehen? Dann sollten diese Spieler sofort mit mit anderen Spiele in der Richtung aufhören. Denn diese Möglichkeit gibt es schon heute, schau mal in ebay. Hier wird nur gejammert, wenn auch auf hohem Niveau, über etwas was schon lange etabliert ist. Nur dass der Hersteller jetzt selbst diese Möglichkeit anbietet. Niemand wird gezwungen es zu nutzen, ich sehe es schon kommen dass jemand gemobt wird nur weil er ein Item gedropt bekam und die Pseudo Pro Gamer meinen er hätte es sich für Geld gekauft. Davor hab ich Angst und nicht dass irgendwelche Farmer das AH fluten werden. Wenn so viele Spieler dieses AH ablehnen wie du meinst müsste es ja fast keine Verkäufer geben nach deiner Argumentationskette.
 
B

beat_takeshi

Gast
Ich glaub nicht alles was die uns erzählen, keine Angst. Aber die Aussage von Blizz zur Entfernung des LAN-Modus bei SC2 ist nachvollziehbar und mit ein wenig Eigeninitiative sogar problemlos recherchierbar. Man muss nur wollen. Es geht nicht um Cheats, ist es nie gegangen, es geht um Millionen Raubkopien in Asien die über Hamachi ein 2. Battlenet aufgebaut haben.
Dann soll Blizzard es aber auch genau so kommunizieren, anstatt immer wieder zu betonen, dass diese Maßnahmen (kein LAN-Modus, Onlinezwang) kein DRM oder ähnliches ist, sondern lediglich dazu dient Cheatern und anderen das Leben schwer zu machen.

Einen Onlinezwang der auch für den Singleplayer besteht (egal bei welchem Spiel), kann und werde ich nicht hinnehmen. Es gibt Faktoren die einfach dagegen sprechen - welche hier auch zur Genüge angesprochen wurden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

WooT3ng

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
490
@beat_takeshi

Tja schade dann kauf es nicht, ändern wird sich da auch nichts da kannst dich drehen und wenden wie du willst, die werden das durchziehen auch wenn du das noch hundert mal schreibst.

@All

Ich hab damit keine Probleme mein I-net ist immer an die LAN-Party Zeiten sind vorbei (keine Zeit mehr) und der Rest spielt sich eh über I-Net ab.
 

xXyzXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
492
Ich finde das mit dem echt geld auktionhaus nicht so schlimm. vllt lassen sich ja so ein paar euro dazuverdienen. man muss ja selbst nichts kaufen.
und es macht mir auch nichts wenn andere durch echtes geld bessere ausrüstung bekommen können als man selbst. diablo ist ja kein mmo.
und das man die ganze zeit online sein muss ist für mich auch nicht schlimm da ich es von mmos gewohnt bin und sowiso immer online bin.
wenn so cheater vermieden werden können ist es eine feine sache
 
D

Dierk-mit-e

Gast
Guten Morgen !

Ich hätte da mal zwischendurch eine Frage und sorry, wenn ich es überlesen habe:

Kostet das Spiel auch monatliche Gebühren oder nur die Nutzung des AH etwas ?

Und zum AH und des Online-Zwanges:
Seit Beginn des "neuen" alten Hellgate spiele ich auf den amerikanischen Servern fleißig mit.
Auch hier gibt es zwei AH, wo man für echtes Geld (Euro) oder ingame Währung (Palla) einkaufen kann.
Außer dem Akt-3-Ticket (2,75 Euro, nicht Char sondern Account gebunden) habe ich nichts gekauft. Und selbst das kann man sich zusammenfarmen und für 400.000 - 500.00 im AH kaufen.
Ich kaufe jetzt nur noch Dismantler (nur Palla, kein Echtgeld), um Gegenstände automatisch zerlegen zu lassen, weil die 1000 Fundsachen doch nicht ins Inventar passen. :)
Ich persönlich finde das AH nicht o.k.
Da werden Gegenstände verkauft, die aus jedem 08/15 Spieler einen Helden machen. Ich nutze nur die Teile, die ich auch finde und die ich mir beim Boss-Kampf hart erspielt habe.

Was soll ein Spiel, wenn ich mir ALLES kaufen kann, sogar Mystic + Set-Gegenstände ?
Langweilig......einfach nur langweilig.

Dierk
 

xXyzXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
492
Guten Morgen !

Ich hätte da mal zwischendurch eine Frage und sorry, wenn ich es überlesen habe:

Kostet das Spiel auch monatliche Gebühren oder nur die Nutzung des AH etwas ?
Das Spiel kostet monatlich keine Gebühren. Das Auktionshaus auch nur dann wenn du dort etwas für echtes Geld erwerben möchtest. Du kannst genau so gut auch mit Gold das du im Spiel bekommst handeln.
 

Sombatezib

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
988
eine Aktualisierung:

Laut dem Preview in der aktuellen GameStar (10/2011) ist es jedem Spieler gestattet, eine begrenzte Anzahl an Auktionen pro Woche zu starten, bevor dafür Einstellgebühren fällig werden. Die Verkaufsabgabe muss man dennoch zahlen. Das ist also ein Appetitmacher.

Blizzard schließt laut dem Artikel bisher auch nicht aus, dass im AH auch "kosmetische Artikel" angeboten werden, wie zum Beispiel auch im Item Shop von Battlefield Heroes.

Laut dem Artikel kann man über die Erlöse auch direkt andere Dinge von Blizzard im Battlenet (re-) finanzieren, wie etwa Monatsgebühren für World of Warcraft, da das Geld direkt auf das Battlenet-Konto fließt. Die Auszahlung des Geldes ist über einen Partner möglich, wie z.B. Paypal, wofür lt. Artikel auch eine Gebühr anfalle. Es gibt generell keine Rückerstattung, auch nicht bei einer eventuellen Abwertung von Gegenständen durch Patches.

Edit: Ich frage mich auch gerade, ob das Spiel (und künftig alle Blizzard-Spiele, vorausgesetzt man muss für diese einen B-net Account erstellen) doch ein ab 18 Logo erhält, schließlich kann man es nur mittels des B-nets nutzen, und dafür muss man 18 Jahre alt sein laut Blizzard.

"I smell problems."
 
Zuletzt bearbeitet: (Battle-Net ab 18 Jahren)
Top