Drucker kann nicht erreicht werden - Spooler-Diesnt stoppt

Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
8.165
#1
Moin!

Mir wurde eine Problem von einem anderen Standort zugetragen. Demnach sind (so weit) 4 Rechner, Win10 Pro, involviert. Einer hat eine Drucker den er freigibt und von Heute auf Morgen können alle drei weiteren Drucker diese Freigabe nicht mehr nutzen,
Verwiesen wird auf den Spooler-Dienst. Startet man den (er steht auf Automatik) ist der Remote-Drucker offenbar Verfügbar, will man ihn benutzen scheitert das und der Spooler-Dienst stoppt.

Kann denn ein freigebender Drucker so sehr auf einen lokalen Drucker einwirken? [Hier haben wir den Luxus eines Netzwerkdruckers, da kann ich nichts testen; daheim hängt der Drucker an der Fritz!Box…]
Ein Gerücht geht, dass ein WIN-Update hier Ursache ist? (Siehe mein Problem mit der Tastatursprache was irgendwie ein Déjà vu ist.)

Gibt es hierzu Beobachtungen?
Ich würde zwar, kann aber nicht glauben, dass der freigebende Rechner so… ausstreut…

CN8
 

divad_98

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
358
#2
Ich habe auch das Problem bei einem Kunden von uns, das sich einfach so der Drucker Offline geht(per lan angeschlossen),
startet man den druck Spooler neu, sind sie sofort wieder online und alles funktioniert wieder

Das Problem trat erst nach den Updates in der Woche auf, Lösung bis jetzt noch nicht herausgefunden, hab mal eingestellt das die druckjobs direkt zum drucker gesendet werden sollen, und nicht zuerst an den spooler, ob das die lösung war, stellt sich die woche raus
 
Top