DSL 2000 Geschwindigkeit?

n00blesupp

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.702
Hiho,
heute konnte mein Modem das 1. Mal nach der vermeindlichen Freischaltung meines freenet DSL 2000 am 3.2.2005 eine Synchro herstellen und siehe da, der Rest geht auf einemal auch. Angeblich lag es an einem Fehler am Hauptverteiler; trotzdem haben sie die ganze Zeit den Fehler bei mir bzw, bei meiner Verkabelung gesucht obwohl ich Ihnen das Gegenteil versichert habe.

Egal, zum Thema: DSL 2000 hat ja ne Speed von bis zu 2000 kb/s (kbit/s) und ca. 250 KB/s (KByte/s) ist das korrekt?
D.h. heit wenn ich im TuneUp die MTU Größe und den restlichen Krams einstellen muss, muss ich für Inet ab 1,2 mbit/s einstellen, richtig? Das nächstgrößere ist erst ab 2 mbit/s oder kann ich auch das auswählen?
Seit dem ich das von der ISDN Einstellungen auf diese 1,2 mbit/s Einstellungen umgestellt habe, komm ich beim zdnet test nur noch unter 1,5 mb. Normal?


Klärt mich mal auf :)
Danke.
 

meph!sto

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.103
DSL 1000 hat 1024kbps (1Mbit)
DSL 2000 hat demnach 2048kbps (2Mbit).
Du hast ja 2Mbit, also würde ich auch "ab 2Mbit" einstellen.
Einfach mal ausprobieren.
MfG
 

optixx

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.349
ich hab tonline 2mbit 2048kb down / 256 kb up...ich hab max mtu auf 1500 eingestellt und alles läuft wie geschmiert....
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.702
Also eben hatte ich ne DL Speed von 240 auf CB; das ist ja iO ne!? Immo sauge ich grad woanders was un hab 180 KB, aber das ist ja vom Server abhängig oder?

Sollte ich eigentlich noch die ISDN Karte (hatte ja vorher ISDN genutzt) noch ausm PC werfen oder dürfte die nicht stören!?
 

ECENAT

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
839
Die ISDN Karte ist egal. 240kbs sind ok für 2Mbit.
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Theoretisch sollte man 256 kByte/s mit einer 2Mbit/s-Leitung erreichen. Aber 240 sind in der Praxis schon sehr gut, so viel erreiche ich mit meinem Provider nicht.
 

Rambo

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.030
Deine ISDN Karte stört nicht. Aber ich würde Sie im System deaktivieren.

Dann kannst du zumindest sicher sein das Sie keinen Dialer anwählt wenn du mit DSL unterwegs bist.
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.702
Hiho, danke erstmal für eure Antworten! :daumen:

Ich habe nun noch ein paar allgemeine Fragen: Angeblich, so steht es im Handbuch meines FritzBox SL Modems, ist in demselben ein Router/Firewall mit dabei. Wie kann ich herausfinden ob das stimmt. Und wenn es stimmt, brauch ich dann noch meine Software Firewall?

Zu WinMX: Warum kann ich dort keine primary connection herstellen? Er bringt mir dann, dass meine Verbidnung zu langsam sein könnte, was aber net sein kann, da diese connection für DSL etc. empfohlen ist!


Thx.
 

satis

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.033
deinen mtu-wert solltest mal bei freenet nachschauen, was da einstellen musst.
steht normal in der faq. der wert ist nich bei jedem provider gleich.
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.702
Also ich muss sagen, solangsam geht mir dieser verf***** Provider pervers aufn Sack. Also so einen Laden voller Unfähigen habe ich nocht nicht erlebt.

Ich konnte ja seit heut morgen die ganze Zeit problemlos per manueller XP-Breitbandverbindung über Freenet connecten.
So. Dann war ich eben essen, komm wieder runter, will connecten, und siehe da: es geht nicht mehr. Die Verbindung wird anscheinend noch aufgebaut (LED leuchtet) aber bei dem Connect-Dialog als dann Benutzername und Kennwort verifiziert werden, gehts nicht mehr weiter. Was soll das? Ich habe nichts geändert, wie gesagt, vor ner Stunde gings noch!

Jetzt haben sie ne Hotline, 1,50 € ... also nee danke, was für ne Abzogge ...
Woran liegt das, der Fehler kann doch nicht bei mir liegen oder? Haben die was gesperrt oder wie?
 

Willüüü

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.678
Ich würde mal schauen, es kann sein das bei dir irgendwo eine Idle Time eingestellt ist, dass er dich nach 5 Minuten Inaktivität das Internet trennt.

Gruß

Willüüü
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.702
Ich würde mal schauen, es kann sein das bei dir irgendwo eine Idle Time eingestellt ist, dass er dich nach 5 Minuten Inaktivität das Internet trennt.
Nene. Bei mir liegt der Fehler nicht! Habe mal bei denen angerufen und der Servicearbeiter hat dann gemeint, dass schon mehere Leute mit dem gleichen Problem angerufen haben und alle hatten sie eine Vorwahl beginnend mit "06" (ziemlich großes Gebiet meiner Meinung nach).

Er meinte dann, dass es sich wohl um eine Störung bei der Telekom im Gebiet Koblenz/Frankfurt etc. handelt und sich das Prob wohl im Laufe des Tages lösen würde. Aber eine offizielle Stellungnahme von Telekom gäb es noch nicht.

Ich habe dann Abends nochmal angerufen, da das Prob immer noch bestand und dann meinte er, dass in obigen Gebiet eine Störung vorläge, die behoben wird. Da ich aber nicht wirklich in dem Gebiet liege (wohne in der Nähe von Kaiserslautern, in Pirmasens) rief er doch noch mal die Datenbank ab. Dort stand dann irgendwie, dass auch bei meiner Leitung ne Störung wäre, die bis heute behoben wird.

Habt ihr mit solchen Sachen Erfahrung. Wie lang dauert das, bis die Telekom sowas wieder geradebiegt, oder biegt sie es überhaupt nochmal grade, wenn keine Nachfragen mehr kommen? Ich kann zwar jetzt fast immer wieder connecten, aber die Speed issen Witz, hab so um die 30 KB.

Hat jemand von euch vll das gleiche Prob.

Also ich kanns euch gar net sagen, wie mich sowas aufregt. Da bekomm ich endlich 3 Monate nach dem Freischalttermin mein DSL, da sie den Fehler endlich mal gefunden haben und dann gehts 2 Stunden lang und schon ist wieder irgendein Fehler da. Also sowas gibst doch net...
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.702
Mal noch ne Frage: Ist es normal, dass bei beiden LAN-Netzwerken eine Verbingung besteht. Ich habe mein DSL Modem über LAN am Onboard LAN meines Mobos angeschlossen (s. obere Punkt im Anhang).

Aber was ist das untere?




btw. gibt es jetzt jemanden im Gebiet Kaiserslautern/Koblenz/Frankfurt der die gleichen Probleme wie ich mit seiner Telekom DSL Leitung hat. Meine ist jedenfalls immer noch sehr langsam!
 

Anhänge

rangar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
506
1.
1394 steht für IEEE1394 und stellt den Firewire-Anschluss des Motherboards da. Theoretisch kann auch über Firewire ein Netzwerk hergestellt werden.

2.
Die Fritzbox ist kein Modem, sondern ein Router (Gateway) mit eingebautem Modem sowie Firewall. Die Firewall lässt sich recht einfach testen: auf Heisec.de mal einen Portscan ausprobieren; der wird mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Eine Personal Firewall ist als Schutz grundsätzlich problematisch (mehr zu Firewalls hier). Immer sinnvoll ist das Abschalten unbenötigter Dienste. Aber zur Wahrung der Privatsphäre kann eine Personal Firewall trotz allem nützlich sein, denn bereits installierte Programme dürfen die Hardwarefirewall passieren und können so "nach Hause telefonieren" (z. B. Produkte von Microsoft, Adobe etc.).

Beste Grüße,
Rangar
 

Schrotti

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.533
Zitat von oneeyed:
ich hab tonline 2mbit 2048kb down / 256 kb up...ich hab max mtu auf 1500 eingestellt und alles läuft wie geschmiert....
Wenn du DSL 2000 hast, dann hast du 2048kb downstream und 192kb up oder wenn du erhöhten Upload bestellt hast 384kb upstream.

2048/256 gibts bei der Telekom nicht.

Mfg Schrotti
 

n00blesupp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.702
1394 steht für IEEE1394 und stellt den Firewire-Anschluss des Motherboards da.
Kann ich die Verbindung deaktivieren und nur die andere lassen oder müssen beide hergstellt sein.


btw. das Problem besteht immer noch (mal kann ich mit max. 80 KB ziehen, mal nur mit 30 KB - aufm gleichen server -); bin mal gespannt wann die telekom/freenet meine störungsmeldung behandeln.

Was aber sehr komisch ist: wenn ich einen Download starte, dann habe ich 80 KB (z.B.). Als ich dann noch 2 weitere startete - und dann müsste sich ja nach aktuellen Problem die Geschwindigkeit auf je ca 27 KB reduzieren, aber die anderen beiden DLs liefen dann auch noch mit 80 KB, sodass ich ingesamt die normale Speed 3 x 80 = 240 KB wieder hatte. Aber das ist doch äußerst seltsam.

Und bevor wieder irgendwas kommt, dass auf mein Sys "schiesst". Ich habe absolut gar nichts an den Inetsettings oder Ä. geändert und am Montag morgen ging ja noch alles einwandfrei, bis dann bei der telekom die Störung war, die aber jetzt angeblich schon längst behoben sein müsste.


edit wollte eben auf heisec.de einen SecurityCheck machen. Der fragt dann aber nach der IP meines Rechners. Die kann man ja in WinXP per 'ipconfig' in der CMD herausbekommen, doch dort habe ich 2 Sparten wo eine IP angegeben ist, zum einen Ethernetadapter LAN-Verbindung und zum Anderen PPP-Adapter Freenet.

Welche ist da die richtige bzw. ist es normal, dass es da 2 Sparten gibt?



Und um nocheinmal auf meine Frage zurückzukommen. Laut Handbuch ist in meinem Modem/Router auch eine Firewall integriert. Wie kann ich auf diese Firewall zugreifen bzw. herausfinden dass es sie gibt?



Danke euch!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelbsucht

Gast
Zitat von rangar:
1.
1394 steht für IEEE1394 und stellt den Firewire-Anschluss des Motherboards da. Theoretisch kann auch über Firewire ein Netzwerk hergestellt werden.
Jawoll, mit FIRENET von unibrain, hab ich auch die Software, nur hat außer mir keiner FireWire von den Kumpels, Ethernet rulez immernoch. Bin gespannt, in wieviel jahren endlich Glasfasernetzwerke massenfähig werden.

Verbindungstuning= Ich verwende das simple DFÜ-Speed , was mir ausreicht. Ein Clankollege meinte, nachdem Tool hätte sich sein Ping um ca. 10 verbesert. Wie auch immer, zwischen der 1492er und der 3000er MaxMTU habe ich keinen Unterschied gemerkt. Mein Router nutzt 1492 und viele ISPs auch. Ich fahre mit den DSL Einstellungen des Tools ganz gut.
MTU= 1492
Rwin= 32767
TTL= 64
Alternativ kann man auch das hier einstellen, es hilft beim surfen und downloaden=
MTU= 1492
Rwin= 65535
TTL= 115
Aber dann ruckelts etwas beim zocken. Das kann mit Hilfe von Freund Google auch im Netz nachgelesen werden, es stimmt.
__________
Ich muß hinzufügen, ich habe 3,5Mbits down (bei guten Gegenstellen knapp über 400KB download) und 192Kbits up mit Fastpath. Ich bin aber nicht bei der Telekom, sondern bei einem Stadtanbieter => HEAG Medianet
Die Telekom konnte mir am Stadtrand kein DSL 3000 anbieten, die HEAG schon. Die haben ein eigenes LWL-Netz und können durch Opto-Elektrische Umsetzer Kunden bis in den letzten Winkel des Ausbaugebiets mit maximaler Geschwindigkeit versorgen soweit ich weiß. Ich wechsel aber bald zu Arcor...
_________________

Surf mal zu= http://www.wieistmeineip.de da steht oben in fettem Blau deine EXTERNE IP, die Du im Internet hast. Deine LAN-IP gilt nur intern bis zum Router. Und um auf die im Router integrierte Firewall zuzugreifen, mußt Du ins Setup vom Router selbst. Dazu brauchst Du die IP vom Router= Doppelklick auf das Verbindungssymbol unten in der Tray und klick auf DETAILS und da müßte "Standardgateway" stehen, diese IP sollte es sein. Die tippst Du im Browser ein und mußt wahrscheinlich noch ein Passwort eintippen (steht im Handbuch vom Router). Dann durch Routersetup durch wühlen.

EDIT: Die interne IP deines Rechners? Solange NAT oder NAPT an ist braucht heise die nicht, da Anfragen bis zu dir vom Router ja durchgelassen werden oder?
Surf mal zu= http://securityresponse.symantec.com und klick unten rechts auf: "check for security risks", dann kommt ein Pop-Up und da kannste nen Sicherheits und/oder nen online Virencheck machen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Alzheimer)

Deltarius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
482
Zitat von COMMANDA:
Die ISDN Karte ist egal. 240kbs sind ok für 2Mbit.
Ähm ist die theoretische Geschwindigkeit nicht egal solange sie über der des Servers liegt?
Denn bei nem schlechten Server bekomme ich auch mit meiner 5Mbit/s Flat nur 30 KB oder so. Das hängt doch voll und ganz vom Server ab (Halt bis zum theoretischen Maximum vom Provider aus)
Und manchmal bei Giga oder so (oder eher bei Steam) 3 Mbit/s.
 

Malefatz

Newbie
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2
Also ich habe meinen DSL 2000 Zugang durch einen der vielen Speedmeter im Internet messen lassen. Die Downloadgeschwindigkeit lag zwischen 120 und 200 Kilobit/s im Schnitt.
Wohlgemerkt bit und nicht byte! Mich hat es erst mal der Länge nach hingeschlagen. Der Anschluß ist übrigens von der Telekom mit einem Teledat 300 LAN. Bin gespannt, ob auf meinen Anruf bei der Störstelle eine Antwort kommt. Wäre ja der Oberhammer, wenn die Leitung nicht mehr hergibt.....
 
Top