Dualcore = 2 Lizenzen?

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.934
Ja, was könnte diese Überschrift bedeuten. Heißt das etwa, dass man für Dualcore tiefer in die Tasche greifen darf, weil sonst nur ein Core benutzt wird? Ja das heißt es. Nicht bei jedem Hersteller, aber es könnte so weit kommen. Nur frage ich mich, wie sich das auf die Zukunft auswirkt. Irgendwann haben alle eine solche CPU. Auch wenn es schon älter ist. Gelesen habe ich hier noch nichts davon. Sieht wirklich mies aus:(
Zitat von Hard Tecs 4U:
Samstag, den 14. Januar 2006

Ist die Dual-Core Technologie eine Kostenfalle?

Dual-Core ist derzeit in aller Munde, Empfehlungen für einen neuen Prozessoren laufen meist auf einen AMD X2, einen Pentium D 8XX oder 9XX oder den Dual Core Server Prozessoren heraus, da sich die doppelte Power über lange auszahlen wird. Mit der Pentium Extreme Edition 955 hat Intel gar eine CPU im Rennen, welche der Software Quad-Core vorgaukelt. Nun an sich ist dieser Leistungszuwachs für den Anwender eine gute Sache, doch wie sieht das mit den Softwareherstellern und deren Lizenzpolitik aus? Mehr lesen...
Gruß Andy
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sven

Gast
AW: Dualcore = 2 Lizensen?

Ich seh das so: Die Lizenz ist für einen Rechner, egal wieviel CPUs der hat.
Sonst müsste man in ein paar Jahren, wenns CPUs mit acht Cores gibt, auch acht mal blechen! :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

der2of6

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
542
AW: Dualcore = 2 Lizensen?

Stimmt so nicht ganz.
So läuft XP Home z.b nur auf einer cpu und Pro nur auf 2 CPUs

MS hat aber irgendwo mal gesagt, das man nur pro Sockel zahlen muss und nur pro Core.
Wie das bei anderen herstellern aussieht weiß ich leider ned.
 

TECH_ATTACK

Banned
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
625
Also ich kann nur sagen das WinXP prof definitiv mehr als 2 CPU´s unterstützt, auch wenn die bei der Lizens steht (1-2 CPU).

Ich hatte einen Quad Rechner am laufen, und Windows konnte alle 4 CPU´s nutzen und Threads vergeben.
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.971
Ob man 1 Lizenz pro CPU bezahlt hängt vom Hersteller und der eingesetzten Software ab.
Standard ist das bei professionellen Server-Anwendungen wie Web-, SQL- oder Groupware-Server. Beispiele sind Microsofts Windows-2000- und SQL-Server oder Oracle-9i-Datenbanken und -Server.
Aja, dies alles gilt für physikalische Prozessoren.


Um dein Windows zu hause brauchst du dir, so glaube ich, keine Sorgen machen.
Aber, man weiss ja nie... ;)
Mit Lizenzen kann man viel Kohle scheffeln.


-oSi-
 

MagicAndre1981

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.455
Für Desktop-user ist das uninteresant. Der DB-Hersteller Oracle will z.B. seine Produkte nach Anzahl der CPU-Kerne lizensieren.
 

Pentoxus

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
44
Hallo,

afaik:
du musst von den physikalischen CPUs ausgehen. Wie der2of6 schon geschrieben hat:

- bei Windows XP Home = 1 phys. CPU,
- bei Win XP Pro = 2 physikalische CPUs.

Dabei ist es egal, wieviele Kerne eine CPU hat.

MfG
 

Andy4

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.934
Wie ich davon ausgehe, spielt doch im Prinziep keine Rolle. Die Softwarehersteller sind gefragt , und das macht mich eben etwas stutzig.

Gruß Andy
 
Top