News Durchsuchungen bei Werbevermarktern von kino.to

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Natürlich ist kino.to kein Weg, aber ich muss schon sagen, das normale TV-Programm auf allen Sendern außer vielleicht Arte und Phoenix ist nicht mehr anschaubar. Verblödung pur. Ich ertrage es nicht mehr. Außerdem kann ich einen Film nur dann anschauen, wenn ich Zeit habe, und nicht, wenn er ausgestrahlt wird. Das fällt in 99% der Fälle nicht zusammen.

So ein Streamingportal ist eigentlich die einzige Lösung. Portale wie MaxDome werden hoffentlich noch ausgebaut, sie bieten noch viel zu wenig Inhalt.
 

buzz89

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.054
@F_GXdx +1

Mit der Aktion klopft man wieder ordentlich auf den Busch und erhöht den Druck.
Denn wie wir alle wissen ist kino.to immer noch online.
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
DAS WAR JA DER DORN IM AUGE^^

DIE leute sollen das ausgestrahlte hartz 4 zeug kucken und sich verblöden lassen.

kino.to hatte wirklich genug auswahl um die zeit wo man was kucken wollte zu versüßen.

und das mit der werbung auf kino.to fand ich super :) damit konnte ich kostenlos kucken
und die hatten trotzdem gewinn.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
9.080
Natürlich ist kino.to kein Weg, aber ich muss schon sagen, das normale TV-Programm auf allen Sendern außer vielleicht Arte und Phoenix ist nicht mehr anschaubar. Verblödung pur. Ich ertrage es nicht mehr.

Word. ;)

Sowas wie HBO fehlt hier auch. Für so viel Qualität würde ich auch Geld zahlen. Damit meine ich aber nicht diese Sky-Version davon
 

EinhornBigfoot

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
977
Ganz ehrlich sind die Deutschen selber Schuld, hier fehlen HBO, AMC, SHowtime , hier läuft nur Mitten im Leben und schlechte Sat1 Produktionen. Pro7 spielt nur 3 Jahre alte Blockbuster, und wenn mal was gescheites läuft ist es gekürtzt ^^

Ich habe kein Problem dafür Geld zu bezahlen, habe auch Maxdome und Lovefilm getestet geht meiner Meinung nach aber garnicht.

Maxdome ist so schlecht aufgebaut, total unübersichtlich und es fehlt an Inhalt, Lovefilm hat sowieso fast nichts on demand
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
735
Die Köpfe der GVU sind geistig behindert wenn die glauben das sich da was ändert.Das Netz hat das was das gesammte Angebot angeht nicht auch nur die Spur gemerkt das kino to. nicht mehr existiert. Entweder sind das Minderbegabte von der GVU oder die haben absolut keine Ahnung was da jeden Tag im Netz weltweit abgeht,wobei Kino to da echt sehr harmlos ist.Da könnten die genausogut versuchen das Mittelmeer auszutrinken.
Die einzige möglichkeit wäre ein legales Streamingportal mit vernünftiger Qualität zu sehr günstigen Preisen,aber vernünftig und günstig existiert im Sprachschatz der GVU nicht genauso wie gesunder Menschenverstand der viel wichtiger wäre! Bleibt abzuwarten wann wenn überhaupt die Niederstromhirne der GVU das kapieren :-)
 

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.612
Also hier in der schweiz gibt es schon sogenannte VoD - Video on Demand dienste! Zbsp Swisscom TV, welches über das Internet Läuft. Man kann damit ganz normal ein par wenige Sender angucken (an die 50 oder 100) und nebenbei kann man wann immer man will für 1-4chf einen Blockbuster Mieten, hat glaubich 30 tage Zeit den zu schauen und danach verfällt das wieder.
4chf!!! müsste mal TV anschalten und nachsehen was atm welche preise hat.... :rolleyes: aber für 9chf kriegt man schon die älteren Filme als schnäppchen auf DVD! Die Preise sind einfach viel zu teuer! so ein Abo hätte nur eine überlebenschance wenn man für 20-50chf ein Monats Abo kriegen könnte mit völlig freier auswahl und sehr vielen Filmen!

Ich glaub Cablecom hat auch sowas im Angebot, Sunrise und Orange haben auch irgendwelche ideen was sie so machen könnten.
Das problem bei Swisscom TV ist einfach die Miese qualität! vergleicht man den Sender mit dem (NICHT HD!) SF1 vom Satelit sieht es einfach schlechter aus! Internet Streaming halt! Und gegen HD ist dann hopfen & malz verloren.

Tja, was solls, evtl gibts in 5-10 Jahren sowas das ordentlich funktioniert! schön wärs jedenfalls. Dann müssten wir nichtmehr auf kino.to oder ähnliches zurückgreiffen.
Einzig die Kinos würden sich ganz und gar nicht freuen.
 

moodle

Banned
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
856
Richtig so! :)

Wird auch computerbild verklagt? Die haben auch ein paar mal Schleichwerbung für kino.to gemacht ... andere Zeitungen auf.

Gab's da auch Google Ads Werbung? Larry Page bitte auch verhaften!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wechhe

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.573
Ich kann auch nicht verstehen, warum sich die Anbieter und Urheber darüber beschweren, dass es SAchen wir kino.to gibt. Dabei sind die selbst daran Schuld! Menschen wollen bestimmte Angebote, die meisten dafür auch bereit sind, einen angemessenen Betrag zu bezahlen.
Statt aber diese Nachfrage durch Angebote zu befriedigen und dabei Geld zu verdienen, schaffen die entweder gar nichts oder total überteuerte Angebote oder Angebote, die nur unzureichend sind. (Meistens beides)

Viele wollen bequem zu Hause per Streaming Filme und Serien gucken. Das ganze in ordentlicher Qualität, in verschiedenen Sprachen und vor allem auch aktuelle Sachen.
Warum schafft es keiner, diese drei einfachen Dinge anzubieten? US-amerikanische Serien kann ich hier nicht zeitnah, in HD-Qualität und auf Englisch gucken. Ich MUSS also illegale Wege gehen. Das kann doch nicht sein?!
 
Zuletzt bearbeitet:

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.904
...außer vielleicht Arte und Phoenix ist nicht mehr anschaubar. Verblödung pur. Ich ertrage es nicht mehr.

Sowas wie HBO fehlt hier auch. Für so viel Qualität würde ich auch Geld zahlen.

Du zahlst! 27€/Monat sollen es jetzt werden!

Für 7,99$/Monat gibt es Netflix! Schön am TV über Xbox 360/PS3/Wii... oder auf dem Smartphone/Tablet.

WAS LÄUFT HIER EIGENTLICH?!! In Österreich bekomme ich für 7,5€/Monat 1000 Minuten, 1000 SMS und 1GB!
 
Zuletzt bearbeitet:

Raykus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
384
Ich denke auch, das für uns normale Bürger, nur Internetportale, in denen man sich einfach anschauen kann, was man möchte, sinnvoll sind und eine Zukunft hat. Doch so einfach ist das nicht. Die Jugendschutzorganisationen hätten keinen Einfluß mehr, was gezeigt wird und was nicht? Zum Beispiel brutale Stellen die gerne aus dem Film geschnitten werden und den Film dann aus dem Kontext reißen. :-) Kinos würden fast überflüssig. Auf jeden Fall würden sehr viele Konkurs gehen. Gut ab und zu möchte man ein neuen Film mit den Freunden sehen, doch reicht das den Kinos zum überleben? Videoteken das selbe! Es können nicht alle Videoteken ein Onlineportal eröffnen. Die Rechteinhaber verdienen jetzt mehrmals an ihren Werken. Wenn sie den Film für das Onlineportal frei geben, würde das nur einmal gehen. Was bedeutet, damit bei den Rechteinhabern die Einnahmen gleich bleiben, müssten die Kosten an jeden einzelnen Kunden weiter gegeben werden. Ich denke günstige Einzelpreise wären nicht mehr möglich. Auch bei einer Flatrate wäre ein großer Teil für die Rechteinhaber. Persönlich würde ich aber ein Flatratemodel bevorzugen.
 

krutoistudent

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
335
ich besitze nicht ein mal einen Fernseher, wozu auch, außer Fußbal und Nachrichten gibt es dort nichts interessantes für mich

schließe mich den Leuten an, dass man für so ne Leistung wie kino.to auch bezahlen könnte
ich liebe die Serie Game of Thrones und habe sie immer Montags vor der Uni geguckt (dies entsprach etwa 6/7 Stunden nach der Erstausstrahlung auf HBO und ich habe keinen Plan wann es in Deutschland gezeigt wird und wie gut die Synchronsprecher sind usw., ich liebe es in original die Filme zu gucken, ist einfach ne Nummer besser)

ist einfach nur Schade, dass die alten Leichen -die das Sagen bei den Sendern haben- immer noch in der Vergangenheit leben und glauben Fernsehen ist heute, das was es vor 10+ Jahren war ... und dann wundern sie sich, dass die Einschaltquoten schlecht sind bei neuen guten Serien (neu für TV, für die meisten alter Hut, da schon vor Jahren/Monaten auf englisch als Stream gesehen)
 

Vildan999

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
379
Ich habe es schon mal gesagt und sage es wieder: Gegen Urheberrechtsverletzer und deren Helfer geht man härter vor als gegen Terroristen u.ä..
Der maximale Umsatz ist das einzige was die Interessiert und nichts anderes.

@F_GXdx
Amen!
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Du zahlst! 27€/Monat sollen es jetzt werden!

(...) WAS LÄUFT HIER EIGENTLICH?!!
Demokratur :D Wähle deinen Herrscher... Merkel hat doch klar gesagt, Änderungen am Rundfunkvertrag kommen gar nicht in die Tüte, sie ist hochzufrieden mit dem Status Quo. Das heißt also auch weiterhin, sinnlose Daily Soaps, Quizshows und Abermillionen Euro für Fußball-Lizenzen, die dann auch als Gegenleistung jeweils schöne Portraits der Kanzlerin beinhalten, wenn ein Tor fällt.

Politische Propaganda nannte man das einmal. Neu ist nur, dass wir heute auch noch selbst dafür zahlen müssen, früher war es kostenlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top