DVB-S über Unicable

Febb

Ensign
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
142
Hallo,

habe in einem Wohnhaus folgendes Szenario:
• insgesamt sind aktuell 3 Fernseher über DVB-S an eine Satellitenschüssel angeschlossen
• zwei davon haben einen eingebauten Triple Tuner, einer ist über einen Receiver mit der Sat-Anlage verbunden

War vorhin mal auf dem Dachboden, dort hängen:
• 1x ASCI AMS 506N Multischalter (lt. Amazon für bis zu 6 „Teilnehmer“)
• 1x Hirschmann Mehrbereichsverstärker GNS 320 A

Ziel ist es, möglichst ohne neue Leitungen verlegen zu müssen, die beiden Fernseher mit dem eigebauten Triple Tuner jeweils zwei DVB-S Signale empfangen zu lassen, sodass ich dort jeweils ein Programm aufnehmen und ein anderes gleichzeitig ansehen kann. (Dass die Fernseher das technisch können, ist sicher) Habe hier von der sog. Unicable Lösung gehört.

Ich kenne mich allerdings nicht im Bezug zu der Technik auf dem Dachboden aus, weiß nicht was mit der oben genannten Hardware möglich ist und was nicht. Könnt ihr hierzu mehr sagen oder muss man dazu auch wissen welcher LNB direkt an der Schüssel hängt (kann ich ohne aufs Dach zu klettern nicht sagen)? Reicht es schon wenn ich einfach einen Gabeladapter zwischen Dose und den jeweiligen TV hänge und diesen TV dann über zwei Kabel zu der einen Dose verbinde?

VG
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.125
Für gewöhnlich geht Unicabel vom LNB bis zu den Geräten (alle angeschlossenen). D.h. alle können Unicabel, oder es sind Vorschaltgräte erforderlich. Aus Seite der Schüssel ist es entweder der LNB oder auch ein Vorschaltgerät, das die Signale wndelt und frequenzmäßig stockt. Normalerweise bis 4 Geräte (in Ausnahmen bis 8).
 

Febb

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
142
Hallo,

d.h. Ich muss erstmal rausfinden, was ich für ein LNB habe. Kann man denn schonmal sagen ob die oben beschriebenen Geräte unicable-fähig sind?
 

Otto2012

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.860
Hallo,
auch wenn du dir sicher bist das die Fernseher jeweils zwei Signale empfangen können, ein vorhandener Triple Tuner sagt diesbezüglich nichts darüber aus, ein Triple Tuner ist einer mit drei verschiedene Empfangsarten: DVB-S2, DVB-T und DVB-C.
Du musst schon auf der Bezeichnung Twin-Tuner (Twin= Zwei) achten, in deinen Fall dann Twin Triple Tuner.

Der Hirschmann Mehrbereichsverstärker GNS 320 A hat nichts weiter mit Satempfang zu tun, ihr habt wohl noch zusätzlich UKW und oder Terrestrisches Fernsehen (DVB-T).

Eine Voraussetzung für Unicable ist das auch der Sat-Tuner es auch unterstützen muss.

Ohne jetzt den gesamten Aufbau der Anlage zu kennen, ist es wohl am einfachsten einen Unicable Multischalter zu Kaufen z.B.:
https://www.satshop-heilbronn.de/Unicable-Multischalter-Reihenschaltung-Receiver-an-einer-Leitung-Strang-Stammleitung-Verteiler
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.277
um welche TVs geht es denn?
vermutlich können die das nicht (siehe Otto2012) d.h. man braucht neue Hardware.

es werden also 3x Unicabel Twin-Tuner fällig und ein Unicabel Multischater.
was darfs denn kosten?
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.125
Du mußt nich den LNG vor Ort untersuchen, wenn du einen Unicabel Switch Unterdach verwendest, es genügt ein herkömlicher LNB mit 4 Bandausgängen bis zum Dachboden (jetztigem Multischalter). Das derzeitige Equipment ist nicht tauglich. Bei den Geräten weiß ich, dass Panasonic in der gehobenen Mittelklasse Unicabel taugliche Dual-Tripletuner verwendet.
 

Febb

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
142
Hi,

danke werde morgen auch doch nochmal eine Lösung mit einem zusätzlichen Kabel aus einer zweiten Dose probieren. Ansonsten muss halt ein unicable Switch her.

Die relevanten TVs sind 2x Panasonic TX L55WTW60.

Edit: achso, wenn ich euch richtig verstehe, dann müssen die Tuner im TV noch unicable unterstützen. Das muss ich mal recherchieren..
 
Zuletzt bearbeitet:
Top