dynamische Festplatte wieder herstellen

Ramsy

Newbie
Registriert
Aug. 2007
Beiträge
6
Hallo, ich habe hier schon einiges im Forum über Datenretten von Festplatten über das Tool Testdisk gelesen und versucht damit mein Problem auch zu lösen.

Es handelt sich um eine 160GB Platte die auf 2 Partitionen aufgeteilt wurden. Komischerweise als dynamisch, ist mir nicht bewusst wie das passiert ist.
Nun habe ich meine Hardware geändert. Alles bis auf die Laufwerke und das Gehäuse.
Nachdem ich auf der 1. Festplatte XP mit SP2 alles installiert hatte, musste ich feststellen das ich auf die 2 Partitionen der 2. Festplatte nicht mehr zugreifen konnte.

Doch leider komm ich mit Testdisk nur soweit wie in meinem Screenshot.
Und dann kann ich nur eine dieser Partitionen auf "p" setzten. sobald ich bei der 2. was anderes als "D" mache bringt TestDisk Structure: Bad.

was mach ich falsch.
 

Anhänge

  • Screen1.JPG
    Screen1.JPG
    45,7 KB · Aufrufe: 232
Hattest Du denn auch in Testdisk die tiefere Suche, im Menü [ Quit ] [ Search! ] [ Write ] mit SEARCH! auszuwählen (dieser Vorgang kann dann schon eine Weile dauern), gemacht?
 
Ja ich hab auch eine Tiefere Suche durchgeführt.
Trotzdem kann ich nur eine der beiden Partitionen auf "P" einstellen und muss die 2. auf "D" lassen.

Am Anhang screens von Anfang an:
Screen1 alle Platten
Screen2 nach markierung der 2.Platte und einfacher Search
Screen3 nach deep search der 2. Platte (wobei der für mich nicht anders aussieht als der 2. Screen)
 

Anhänge

  • Screen1.JPG
    Screen1.JPG
    43,1 KB · Aufrufe: 200
  • Screen2.JPG
    Screen2.JPG
    45,8 KB · Aufrufe: 213
  • screen3.JPG
    screen3.JPG
    45,8 KB · Aufrufe: 204
Bei einem dynamischen Datenträger gibt es einiges zu beachten.
Dynamische Datenträger sind nicht Standard zu Intel Partition Table Type.
Der Partitionstyp 42 wird in der Partitionstabelle eher als Dummy gesetzt.
Auch habe ich in der letzten Zeit öfters gesehen, wenn auf einem dynamischen Datenträger mehrere Volumen (nicht Partitionen) sind, das diese am Ende und am Anfang den selben Cylinder benutzen.
Ist bei dir der Cylinder 10198 am Ender der ersten Partition und die Zweite fängt am gleichen Cylinder an.
Intel Partitionen sind aber Standard Cylindergrenzen zugeordnet.
Daher können nie zwei Partitionen den selben Cylinder benutzen.
Daher kommt bei dir die Meldung, wenn du beide Partitionen zugleich wiederherstellen möchtest "Structur bad".
Auch ist dieses laut Intel Partitionstabelle nicht vorgesehen und Testdisk arbeitet Standard!

Daher wäre folgende Lösung für dich am besten um auch andere Probleme zu vermeiden;

Die erste Partition passt gemäß Intel Standard und kann wiederhergestellt werden.

Mache daher folgendes;

Markiere die zweite Partition und kopiere die Daten auf ein anderes intaktes Laufwerk.
Lasse aber den Recycler und System Volume Information als Windows Systemordner weg, da diese auf andere Laufwerke Probleme verursachen können (wie löschen, oder die würden die anderen Systemordner überschreiben).

Setze dann deine erste Partition entweder auf P für primär oder Stern wenn du von der booten möchtest.
Schreibe die Infos in Testdisk bei Write in die Partitionstabelle.
Nach Neustart sollte die dann mit Daten da sein.
Da Testdisk die Intel Partitionstabelle nach Standard schreibt, ist die dann auch ein Basisdatenträger.
Führe aber erstmal kein chkdsk aus.
Erstelle dann in der Datenträgerverwaltung eine neue Partition als dein zweites Laufwerk, die dann auch Standard wieder ist.
Kopiere deine Daten wieder zurück.

Eine direkte Wiederherstellung der zweiten Partition wird nicht empfohlen, da die am Anfang nicht Standard ist.

Somit sollte alles wieder passen.

Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
Super - erstmal vielen Dank - bin gerade am kopieren.

Wie ist das eigentlich? Könnte ich auch das 2. Volumen auf P stellen? habe auf dem 1. Volumen keine Daten ausser Recycler und system volume Information, da ich auf dieser Platte eigentlich XP installieren wollte und habe deshalb das 1.Volumen leer gemacht. Aber da beim installieren XP die platte nichtwollte habe ich wieder die andere genommen.
 
Wenn du die erste Partition nicht wiederherstellst, wäre es möglich!
Da die Partition aber am Anfang nicht Standard ist, habe ich es nicht empfohlen.
Richtig für die zweite Partition wäre;
10198...0...1...19456...254...63

Deine Partitionn ist aber;
10198...145...59...19456...254...63

Daher besser die Partition nach kopieren wieder standesgemäß neu zu erstellen.
Auf der anderen Seite kann es funktionieren, das du die zweite direkt wiederherstellst, kann aber Inkompatibilitäen verursachen und vielleicht zu Datenverlust führen.
Weißt du nie wie lange es gut geht?

Vieler Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
So fertig - alles Kopiert - alles wieder da *luftsprung*
Hat auch grad so auf meine andere gepasst.

Hab dann mal versuchshalber die 2. Partition auf P gesetzt.
Hat auch funktioniert :) konnte auch alle Daten sehen.

Jetzt formatiere ich sie aber neu - nur um sicher zu gehen das mir sowas nicht wieder passiert.

Bin begeistert von diesem Forum. Als mir das am Mittwoch passiert ist und ich mich auf die suche im Inet gemacht hab, bin ich nur hier sinnvolle Themen gestossen. Und auch noch gleich ein Tool für die Lösung.

Vielen danke Euch beiden für die erfolgreiche und schnelle Hilfe, Fiona und Mueli
macht weiter so - werde immer wieder gern in diese Forum reinschauen.
 
Zurück
Oben