Edifier R1850DB dröhnen im sitzen

aka_fastback

Ensign
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
132
Hallo zusammen,

habe mir die Tage zum Geburtstag die Edifier R1850DB gewünscht und bin auch eigentlich sehr zufrieden mit dem Sound. Jedoch ist der Bass, wenn ich sitze, unangenehm/dröhnend bei manchen Liedern unter anderem bei Learn to Fly und Everlong von den Foo Fighters, egal ob über Spotify oder per VLC als .flac, wenn ich mich hinstelle klingen die Boxen normal.
Hab meinen Schreibtisch (Ikea Bekant) schon von den Wänden abgerückt soweit es ging und die Lautsprecher mit Hilfe von Kartons und Büchern behelfsweise ca. 20 cm höher gestellt, hat aber auch nichts gebracht. Die Bass-Einstellung an den Boxen selbst hilft nur wenig bis gar nicht.
Hab natürlich auch schon rumgegoogelt und bin auf "Raummode" gestoßen, also könnte es sein das die Boxen nicht so zu meinem Zimmer passen bzw. die Akustik allgemein zu schlecht ist? Mit meinem alten 2.1 System von Trust (:heilig: ) hatte ich das Problem jedenfalls nicht.

Habt ihr vielleicht noch Vorschläge, was ich machen könnte, sonst würde ich die Boxen Montag wohl wieder umschicken. :(
 

DeadlyTear

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
138
Bei deinem alten System hattest du einen seperaten Subwoofer. Dieser stand an andere Position und hat die Schallwellen deshalb anders im Raum verteilt.
Wenn du keine Möglichkeit hast den Raum akustisch zu optimieren, dann bringt es eventuell schon etwas die Lautsprecher ein wenig zu verstellen. Eventuell etwas nach vorne rücken, oder weiter auseinander, vielleicht auch einfach ein wenig auf den Hörplatz einwinkeln. Probieren ist hier wohl erstmal angesagt.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
14.986
In das Reflexrohr mal probeweise Socken stopfen. So richtig fest das kaum Luft raus kommt.
 

Don.Juan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
92
Wie schon DeadlyTear geschrieben hat solltest du allgemein mit der Positionierung der Boxen spielen.
Noch näher zu dir, noch viel weiter weg von den Wänden, weiter auseinander, enger zusammen etc.
Wenn das nicht helfen sollte, wäre ein nächster Versuch die Boxen besser vom Tisch zu entkoppeln bspw. mit 2 halbierten Tennisbällen und diese unter die Boxen legen.
 

aka_fastback

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
132
Danke schon mal für die schnellen Antworten.

-Hab mittlerweile, glaube ich, alle möglichen Positionen durch für die Boxen, so viel Spielraum hab ich auch nicht mit zwei Monitoren die auf dem Schreibtisch drauf stehen.

-An dem Raum kann ich nicht wirklich noch was machen, in meinem Rücken hab ich auch noch eine Schräge, die macht das Ganze wahrscheinlich nicht besser.

-Den Socken-Trick hatte ich auch schon probiert ohne Erfolg.

-Entkoppelt hatte ich die Boxen auch schon mit zwei Handtüchern, sollte ja gereicht haben oder? :D

Könnten des auch die Mitten sein die so dröhnen und nicht der Bass?
 
Zuletzt bearbeitet:

beercarrier

Ensign
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
218
du hast ja gesagt wenn du stehst ist es in Ordnung, dann stell die Boxen doch probeweise auf den Boden
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.423
ich hatte das auch mal. da ließ sich nix machen. lag einfach an der raumgeometrie. ich habe meinen tisch dann woanders hingestellt und weg wars. schlimm wirds, wenn die wand hinter einem nicht weit weg ist, man in einer nische/ecke sitzt oder der raum prinzipiell eher klein ist.
 

aka_fastback

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
132
@beercarrier
Dröhnte leider immer noch. :freak:

@yaegi
Die Wand in meinem Rücken ist schon 2-3m weit weg aber Schreibtisch steht natürlich in einer Ecke.

Habe die Boxen gerade nochmal in einem anderen Raum ausprobiert und da haben sie bei den beiden Liedern normal geklungen, in dem Zimmer war die Schräge neben der rechten Box und nicht in meinem Rücken. Liegt dann wohl wirklich an meinem Zimmer.

Mit anderen Nahfeldmonitoren oder Bücherregalboxen wird das dann wahrscheinlich auch passieren oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

beercarrier

Ensign
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
218
Das kann man so nicht sagen, denn neben den Räumlichkeiten spielt beim Sound sehr viele andere Faktoren mit rein (Treibergröße, Winkel, Volumen, Frequenzgang, etc), das sind komplexe Berechnungen zu denen es ganze Studiengänge gibt. Ohne verschiedene Systeme auszuprobieren, was eben sehr zeitaufwendig ist, bleibt nur den Nachbarn zu sagen das man sich zum Wohle des Nachbarschaftsverhältnisses doch für einen Kopfhörer/Headset entschieden hat und man sich auf die Einladung zum Grillfest freut.
 

aka_fastback

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
132
Entweder kommen morgen oder Montag noch Iso-Pads von Thomann. Die warte ich noch ab, wenn die auch nicht helfen mit dem neuen Winkel, dann gehen die Boxen zurück.

@beercarrier
Hab ja mit den DT-990 ganz nette Kopfhörer aber hätte eben auch gerne Boxen und die Nachbarn sind meistens lauter als ich. :D
 

Sound-Fuzzy

Commodore
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.101
Ich würde mir mal "Equalizer APO" runterladen. Dann kannst Du zumindest den Bereich rausfiltern, der bei Dir dröhnt. Raummoden betreffen immer nur spezielle Frequenzen an einem Abhörplatz.

Iso-Pads helfen nicht bei Raummoden. ;)
 

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.082
Den EQ APO dann aber mit Peace GUI. Komfortabler und übersichtlicher geht es fast nicht mehr!

Bei mir ist es umgekehrt. Am Sitzplatz ist der Tiefbass abgedämpft. Mit dem EQ APO habe ich, wie @Sound-Fuzzy schreibt, die Frequenz "lokalisiert" und in meinem Fall eben etwas angehoben.

Optimal ist das natürlich nicht, aber wenn man raumseitig eingeschränkt ist, ist es besser als nichts. :)
 

aka_fastback

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
132
@Sound-Fuzzy
Helfen die Pads auch nicht, durch den neuen Winkel der sich ergibt?

Apo und Peace GUI hatte ich vorhin sogar schon mal installiert aber hab dann nur die vorgefertigten EQ Einstellungen getestet.

Gehe ich bei Apo dann einfach die einzelnen Frequenzen durch und drehe die DB runter bis ich quasi den Übeltäter gefunden habe?
 

Sound-Fuzzy

Commodore
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.101

aka_fastback

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
132
Ist zwar immer noch nicht ganz perfekt aber immerhin eine deutliche Verbesserung!
Waren anscheinend die Frequenzen 100, 120, 125 im Zusammenspiel oder ist das meistens nur eine?

Muss ich noch irgendwo einstellen, das der EQ jetzt immer direkt beim Start angewandt wird?
 

Sound-Fuzzy

Commodore
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.101

aka_fastback

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
132
Das kannst Du nur probieren, auch wenn mir der Bereich recht groß vorkommt. Aber da ist jeder Raum anders.
Ist das jetzt der komplette Bereich von 100 - 125 der reduziert ist?
Hatte ja gesagt, dass es noch nicht perfekt ist, gucke probiere später oder morgen nochmal ein bisschen rum.

War anscheinend doch automatisch. :p
 
Top