Effektivität erhöhen bei AMD-System

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.540
Salut!

Ich habe derzeit einen Server zuhause laufen, welcher sich momentan um Netzwerkspeicher (quasi NAS), DLNA, Firefox Sync und ab und zu die eine oder andere VM auf Basis von Virtualbox (headless) kümmert.

Grundsätzlicher Aufbau:
Nanoxia DS2 Gehäuse
Tagan 350W Netzteil (80+ Bronze)
Phenom II X4 940 BE
Asus M3A78-T
250GB Festplatte für das Basis-System
3x500GB Festplatten für ein RAID5 auf dem die Daten liegen

Nun habe ich bereits die Taktung der CPU auf ein Maximum von 2,6GHz reduziert und die Spannung auf 1,1875V gesetzt (wenn ich mich nicht gerade vertue, aber +/- 0,005V). Somit ist der Verbrauch bereits verbessert, es steht aber genug Leistung zur Verfügung, dass ich mich nicht langweile, wenn ich da mal eine Ubuntu-VM drauf laufen lasse. Installiertes System ist Ubuntu 12.04 LTS Server...

Nun frage ich mich, ob ich da noch weiter verbessern kann oder es noch Punkte gibt, wo ich eventuell das eine oder andere Watt an Stromersparnis raus hauen kann. Vielleicht habe ich an etwas nicht gedacht... Ich wäre sehr dankbar über Vorschläge und Ideen.
 

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.792
Hallo,
Mainboard nach Möglichkeit etwas undervolten. Festplatten parken bei nichtgebrauch. Beleuchtung vom PC falls vorhanden abschalten.
 

Rome1981

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.540
Beleuchtung habe ich keine, abgesehen von der Power LED... es gibt nicht einmal eine HDD-LED :)
Ich überlege gerade mit dem Undervolten vom Board... ich muss da nachher mal schauen, ob da was machbar ist... :)
Mit Festplatten parken meinst du aber nicht die normale Stromsparfunktion in der die Platten runterfahren? Da der Server die oben genannten Dienste bereitstellt, ist nämlich in der Regel zwar nicht viel aber regelmäßig Action auf den Platten.
 

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.792
Doch ich meinte schon das die nach z.b nach 20 Minuten runter fahren wenn sie nicht gebraucht werden. Natürlich nur wenn das längere Zeiträume sind. Wenn die dann 10x am Tag hoch und runterfahren würde ich das zugunsten der Langlebigkeit natürlich nicht machen. Mein Server hat die Platten von 24 Stunden etwa 22 Stunden runtergefahren, da macht das Sinn.
 

Rome1981

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.540
Okay, das kann ich nachvollziehen... finde ich an sich auch einen super Ansatz, aber wenn ich arbeite dann läuft eben stündlich eine Synchronisation von meinem Firefox, daher wäre das in dem Fall sicherlich eher unpraktisch :)
 

Pry_T800

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.886
Lüfteranzahl reduzieren, NB etwas untertakten (1800 MHz) und undervolten ebenso mit den HT Link und dem RAM.
Ansonsten kann man alle Spannungen reduzieren die es gibt, bis Instabilitäten auftauchen. Sowas wie SB und NB aufm Mainboard. Und alles deaktivieren im BIOS was du nicht benötigst, wie etwa zusatz Kontroller, Sound, USB, etc


Cu der Pry
 
Top