Einstellungen bei Centrino-Notebooks

Homi73

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
358
Moin, moin!

Ich bin seit dem Wochenende stolzer Besitzer eine Centrino-Notebooks Acer Aspire 1692. Dabei sind 2 Probleme noch ungelöst:

1. Der integrierte WLAN-Adapter erkennt ständig den WLAN-Router meines Nachbarn, nicht aber den eigenen. Eine Anzeige aller verfügbarer WLAN-Netze war am ersten Tag möglich nun aber plötzlich nicht mehr (warum?). Ich kann mich damit also nicht mit dem eigenen Router verbinden.

2. Ich suche Tools für einfache Einstellmöglichkeiten (am besten mit einem Tastendruck) zur Regelung des Taktes von CPU und GPU um die Lüfteraktivität im Zaum zu halten. Mit dem Centrino Hardware Control geht es schon ganz gut aber wohl nur bzgl. CPU (GPU ist Ati X600).

Danke im Voraus!

HOMI!
 

mat1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
38
Hallo wegen der Ersten Frage schau mal unter den Wlan einstellungen ob da eine Automatische Verbindung oder sowas activiert ist versuche es dann auf manuell umzustellen.
Bei meinem Notebook war das so ähnlich wenn nicht versuchs mal mit Network Stumbler Programm damit kannstu alle erreichbaren Router usw... in deiner nähe anzeigen wegen der 2 Frage habe was letzte woche gelesen das es ein tool gibt wo mann die geschwindigkeit aller lüfter im Notebook runterstellen kann ohne das es Probleme gibt wegen Stabilität hoffe konnte weiterhelfen Mfg.Mat1
 

baoson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
382
zu frage zwei:

es gibt drei sehr nützliche tools:

das erste ist "RightMark CPU Clock Utility". mit diesem tool kannst du deinen rechner bis auf 600mhz oder mehr runtertakten. dazu kannst du auch den vcore einstellen. manche schaffen locker die 600mhz mit 0,7V
mit diesem tool kannst du also sehr viel aus der batterie des laptops ziehen.

ein anderes tool ist "speedswitch". ähnlich wie das obere. hier ist der vcore aber nicht einstellbar, auch wie stark du untertakten kannst, kann man nicht bestimmen. aber sonst arbeitet es genauso gut.

ein tool zum übertakten findest du auf www.cpuid.com dort gibt es ein tool mit dem namen "clockgen". leider gibst es sehr viele versionen, du muss halt alle ausprobieren und herausfinden welche mit deinem laptop funktioniert. es kann sein, dass du dabei systemabstürze bekommst. aber ein test sollte es allemal sein.

gruss
 
Top