News Electronic Arts: Billige Varianten für Asien

Sasan

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Der größte Spiele-Publisher weltweit, Electronic Arts (EA), will sein Engagement auf dem asiatischen Markt mittelfristig weiter verstärken. Eigene Versionen für den Raum sollen dabei helfen, auf dem schwierigen aber doch lukrativen Markt weiter Fuß zu fassen.

Zur News: Electronic Arts: Billige Varianten für Asien
 

ObServer88

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.447
Für den asiatischen Markt sind 10$ noch viel zuviel.
Warum sollte man da soviel ausgeben ,wenn man das gleiche Spiel auch für 1$ bekommt.
 

below

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
632
Vielleicht sollten sie auch in Europa mal die Preispolitik überdenken. Nicht nur in Asien sind 50€+ für Spiele sehr übertrieben.
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.456
Also ich glaub kaum, dass die abgespeckten Versionen mit den Full-Raubkopien in Asien konkurrieren können. Wenn, dann full zum gleich niedrigen Preis. Was aber wiederum den hiesigen Markt verstimmen könnte. ;)
Oder einfach beim alten bleiben bzw. generell nochmal über seine überteuerten Preise weltweit nachdenken. Dann klappts auch mit dem Nachbarn.
 

ByteHead

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
214
ich glaube auch, wenn man dort in china oder diesen billigländern mit einer raubkopie von der behörde erwischt wird, kann man das auch mit Bestechungsgeldern regeln. Dieser Asiatische Raum geht mir so langsam auf den S**k mit ihrer Politik!
edit: das einzigste was die können, ist innovationen aus dem westen kopieren und dann unter eigenen namen verkaufen, das nervt mich gewaltig (bestes beispiel: smart [auto])
ich kanns langsam nicht mehr einsehen, da muss sich mal mit denen zusammengehockt werden und überlegt werden, was man dagegen tun kann.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

HrRossi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
430
Zitat below:"Vielleicht sollten sie auch in Europa mal die Preispolitik überdenken."

Nenene....das geht ja nicht! Schließlich bezahlen wir hier das mehr, was in Asien abgezogen wurde. Das nennt man Mischkalkulation. :rolleyes:
Gruss Hr.Rossi
 

Zero2Cool

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.472
@3) ich denke viele Leute werden sich das in Asien sicherlich überlegen.
Nur mal so am Rande: wenn du für eine Raubkopie 1$ und für eine legale Vollversion 10$ zahlen müßtest, was würdest du nehmen? Ich denke der Großteil hier würde zur Original-Version greifen.

Solche Versionen sollten EA mal in Europa anbieten.
 

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.309
Mit abgespeckten und entsprechend billigeren Varianten will man bei EA nun verstärkt auf diesem trotz allem sehr potenten Markt angreifen.
Nach dem was EA in der letzten Zeit abgeliefert hat, übt sich EA ja schon richtig fleißig im abspecken und verbilligen - zum Beispiel durchs Kopieren des Vorgämgerspiels im Fall von NFS: Carbon.

BTW: Preise von 50€ finde ich ebenfalls übertrieben. Ich glaube, dass ein Preis von z.B. 30€ deutlich weniger Raubkopien zur Folge hätte und die Firmen damit letztlich mehr einnehmen. So nämlich werden Games aus der Videothek oder dem Netz kopiert anstatt zu kaufen. Kann man aber mit seinem Monatsbudget zwei anstatt nur ein Spiel kaufen, sieht das sicher ganz anders aus. Außerdem denke ich, dass gerade die Kiddies käuferstark sind - und für die sind 50 Euro nochmal deutlich mehr, als für einen Verdienenden...
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.738
Ich fordere eine Verstärkung des Schwarzmarktes in Deutschland!
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
billig ist wohl eher das europäische Zeugs - günstig, weil eh schon billig, dann das für Asien
 

Cheechako

Commander
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.490
Aber schon reichlich paradox.

Wenn die Illegalität ein gewisses Maß erreicht, geben die großen Firmen scheinbar auf und kommen mit Billigversionen.

Sollte man auch hierzulande einführen. Man bastelt eine Raubkopierer-Mafia und zwingt so die Unternehmen, alles billiger anzubieten und dann kauft man die günstigen Versionen.
Die Preise würden nicht hochgehen, weil dann wieder ruck zuck illegal kopiert wird.

(Bei diesem Beitrag sind alle volkswirschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten außen vor.)
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.456
Nur mal so am Rande: wenn du für eine Raubkopie 1$ und für eine legale Vollversion 10$ zahlen müßtest, was würdest du nehmen? Ich denke der Großteil hier würde zur Original-Version greifen.
Nö nicht unbedingt. Kommt immer auf mein Monatseinkommen an. Wenn ich nur 50 Cent die Stunde verdiene (was dort nicht unüblich ist), überlege ich es mir dreimal 10 Euro für sowas zu zahlen und noch dazu nur ne abgespeckte Version zu bekommen.
Man kann da nicht pauschal von uns auf andere schliessen.
 

katanaseiko

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
Also das Kopieren der Asiaten kann man unterbinden... Digicams auf Messen verbieten... Für's Fotoalbum zu hause machen die garantiert nicht so viele Fotos... Und ein halbstündiges Video zu einer Dichtung will auch keiner zu hause sehen, oder?

Wenn man jetzt aber mal schaut, dass nach etwa einem Jahr die Spiele, die heute für 50 Euro angeboten werden, für 7,50 über die Theke gehen, fragt man sich wirklich, was das Ganze soll... Die sollten von Anfang an wieder auf das Normalmaß vor Euro-Einführung zurückfahren (Da waren 60 D-Mark normal!), dann klappt das auch mit weniger Raubkopien... So ein Spiel für 25 Euro leiste ich mir gern, bei einem bür 50-60 Euro muss ich ein mal öfter nachdenken... Und sage dann eh meistens nein...
 
P

Paladin72

Gast
Hmm, abgespeckte Version. Was das wohl sein könnte??

Wird sich mit Sicherheit um sowas wie die allseits ungeliebten "Heft-CD's" handeln. Kein Handbuch, keine (vernünftige) Hülle. Fertig. Da sind selbst $10,00 noch zu teuer.

Wenn ich mir die guten alten Zeiten ansehe, also einen Blick in mein Spieleregal werfe, dann sehe ich Might&Magic III mit einem dicken Manual in Deutsch und liebevollen Illustrationen. Ich sehe Ultima IV mit einer Landkarte aus STOFF und einen beigelegten Messing-Ankh, usw. Dafür zahle ich gerne den vollen Preis, nur gibt es sowas heute eben nicht mehr, außer als "Collectors Edition" mit saftigem Preisaufschlag :-(

Nein, dieser Schritt geht in die falsche Richtung. Ein gestripptes Spiel bietet kaum einen Mehrwert zur Raubkopie. Die sollen endlich "value-for-money" produzieren, den potentiellen Käufer z.B. durch kleine aber feine Beigaben zum Kauf animieren.
 

F.o.O.v.S.

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
42
ist mir irgendwie alles wurst wenn die chinesen ne demo kaufen können für 10 eusen soll mir das recht sein (@abgespeckte versionen)
ich find 50 eigentlich ganz oky wenn man bedenkt wieviel kohle da von an die plattenindustrie gehen und an den publisher bleibt fürs unternehmen nich viel übrig
das da EA besonders habgierig ist wisst ihr alle bestimmt...

obwohl ... bei einem preis zwischen 20 und 30 matten würden bestimmt einige "raubkopierer/zauger" vielleicht eher zum orginal greifen .... auch wegen den patch's und addons....
 
Top