Englisch lernen Teamspeak

sporty90

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
Hallo,

ich bin gerade dabei mein englisch zu verbessern was meine größte schwäche ist, ich lese und gucke viele Filme aber das freie Sprechen fällt mir noch sehr schwer. Kennt ihr Teamspeck server wo Engländer oder Amis über Gott und die Welt reden und wo man englisch lernen könnte?

Danke
 

Zensai

Boba Fett
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.341
Grundsätzlich ist das lernen im Gespräch mit Muttersprachlern eine gute (vermutlich sogar die beste) Idee und extrem hilfreich.
Ob über Teamspeak allerdings so viel rum kommt, weiß ich nicht.

Vielleicht versuchst du mal, dich in englischsprachigen Foren zu behaupten? Oder du suchst dir für dein Lieblingsspiel eine englische Community.
Der Idealfall wäre wohl eine Auslandsreise, aber das ist nunmal finanziell ein ordentlicher Brocken..
 

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
Danke für deine Hilfe und Antwort, was währen das denn für Foren und könnte man mit diesen Leuten auch sprechen?

Das hört sich jetzt bestimmt extrem bescheuert an, aber ich bin aktuell im Ausland. Ich bin aktuell in New Jersey als Aupair um mein Englisch zu verbessern und das nun schon seit 3 Monaten und habe hier noch 9 Monate, allerdings finde ich es extrem schwierig mein englisch zu verbessern und ich werde kurz meine Situation erklären.

Die Gasteltern mit denen ich zusammenlebe sind ziemlich reich aber trzd sehr sparsam, die Kinder sind 12 und 15 Jahre alt und meine einzige Aufgabe ist es die Kinder zur schule und sport zu fahren, die Eltern sind bis 18 Uhr weg und wenn Sie wiederkommen haben Sie keine Lust mit mir zu sprechen und es bleibt bei " Wie war dein Tag", im Anschluss gehen sie in das Schlafzimmer und machen die Tür zu um TV zu sehen.

Die Kinder sitzen den ganzen Tag vor dem Computer mit Headset und ich habe alles versucht um etwas mit denen zu unternehmen, keine Chance.

Bin langsam wirklich am verzweifeln weil die Familie hier nicht mit mir spricht und ich es hier sehr schwierig finde neue Leute kennenzulernen und das Problem habe ich in Deutschland überhaupt nicht weil ich sehr viele Interessen habe ( Kickboxen, Feiern, Gym, Motorrad fahren, Reisen, Dota 2)

Die Leute hier sind nett aber sehr oberflächlich, wenn man mal im Gym mit den Leuten spricht geht das nie über smalltalk hinaus und das frustriert mich. Aktuell bin ich mein Englisch hier mit Skype am aufbessern, ich skype also mit Muttersprachlern und wir reden 30 Minuten deutsch und 30 Minuten englisch, ich spreche so ca 2-3 Stunden am Tag english via skype.

Ich habe mir das hier anders vorgestellt und Frage mich was ich hier unter diesen umständen verloren habe, keine Ahnung, ich bin nach Amerika gekommen um mein English zu verbessern und muss skype benutzen, kann ich auch in Deutschland machen.

Bin für Anregungen offen, die Familie benutzt mich als günstiges Taxi ist mein Eindruck.

PS. Und das Dorf ist extrem klein, Essex Fells. Ich bin wirklich am überlegen die Familie zu wechseln, leider ist es so das man "nur" 3 Wochen Zeit hat eine neue Familie zu finden, findet man in dieser zeit keine Familie muss man wieder nach Hause fliegen und es dauert im allgemeinen länger als Mann eine Familie zu finden, darum bin ich vorsichtig dieses Risiko einzugehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sbj

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
617
Das mit Teamspeak ist ja total bescheuert, da du doch an der Quelle sitzt. Ich meine wärst du in Deutschland, ist das wirklich einer der besten Ideen, aber das ist dann wenn du in D. bist.

Was machst du so den ganzen Tag? Gehst du zur Schule oder Uni oder so? Misch dich doch unters Volk dort. Du hast nur einmal in deinem Leben diese 9 Monate, nutze die Zeit so gut wie möglich aus.
Da gibt es doch bestimmt eine Menge Veranstaltungen abends. Filmklubs oder Schachklubs etc. Vor allem wenn eine Uni in der Nähe ist, die haben alle zig verschiedene Aktivitäten. Gehe halt zu denen. Und auch dort findest du Leute, die language exchange partner suchen, wo du mit denen Deutsch sprichst und die mit dir Englisch. Deutsch ist sehr gefragt, also wirst du es leicht haben.

Und falls du tagsüber Zeit hast, gehe einfach arbeiten, wo du viel mit Leuten zu tun hast.
 

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
Das ist nicht so einfach, ich bin hier als Aupair, keine Uni und keine Schule und auch arbeiten darf ich nicht.

Mir gehen die Ideen aus sich unter das Volk zu mischen, ich suchte nach Language Exchange vor Ort aber das sind alles dinge die evtl 1 mal Pro Monat stattfinden und die Leute das nur Just for fun machen.
 

moshimoshi

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.803
Hey dude,

get on twitch.com, you gonna learn a lot more there by interacting and listening, and I Imagine reading the funny chat.

I would surely hang out with you, but I'm currently not located in Jersey, enjoy your stay.

by the way, I guess you could use google translate, that one for your smartphone it might make your life easier.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.translate&hl=

also available on the iphone.
https://itunes.apple.com/de/app/google-ubersetzer/id414706506?mt=8

I would, I think suggest you to look and search locally for people to hang out with.

There was a site, that I can't remember right now (maybe it comes to mind later than I'll get in touch), but maybe Craigslist will do?

Type some stuff, I'm looking for nice people to hang out with, I'm a foreigner who's doing au pair, something along the lines. you know. you'll surely find someone. It's way better, than skyping back to home. that one I don't get. remember everyone is friendly over there.

You'll find lang exchange on cragslist it's some sort like "kleinanzeigen" but not only commonly used to sell things but also for group activitys and all sorts of kinda things. but beware as always be careful, who to trust and whom not. you never know. but that rarely happens and talk on the phone first and make up your mind if you like to meet that person.
 

sbj

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
617
Das ist nicht so einfach, ich bin hier als Aupair, keine Uni und keine Schule und auch arbeiten darf ich nicht.

Mir gehen die Ideen aus sich unter das Volk zu mischen, ich suchte nach Language Exchange vor Ort aber das sind alles dinge die evtl 1 mal Pro Monat stattfinden und die Leute das nur Just for fun machen.
Also hast du keine Pflichten? Das ist doch gut. Dann kannst du dir deinen Tag so planen, wie es dir gefällt. Du musst kein Student sein, um an den Aktivitäten der Studenten teilzunehmen. Da gibt es für jeden irgendeine Gruppe, wo du sicherlich auch mitmachen könntest. Und wie ich schon sagte, an den Unis findest du eine Menge Sprachaustausch-Partner. Mal einfach vorbei gehen und am schwarzen Brett nachgucken, selbst Anzeigen anheften bzw. manche haben im Internet spezielle Börsen dafür. Du musst kein Student sein, um da paar Leute zu finden.
Gibt es denn eine Uni in deiner Nähe?
 
Zuletzt bearbeitet:

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
Danke für die vielen Hinweise.

Ich habe als Aupair natürlich Pflichten, ich muss die Kinder den halben tag durch die Gegend fahren und habe meistens von

8am zu 2.30 pm frei und dann erst wieder ab 7 oder 8 pm.

Das mit der Uni ist eine sehr gute Idee, das werde ich morgen direkt mal machen. Ich bin hier wirklich am verzweifeln weil ich es so unglaublich schwierig finde leute kennenzulernen, ich spielte Fussball mit anderen und war schon ein paar mal in Manhattan feiern aber wirklich Menschen kennenlernen mit denen man sich auch in Zukunft treffen kann und eine Freundschaft aufbauen kann ist mir noch nicht gelungen.
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.312
Misch Dich unter die locals^^
Die Arbeitszeiten sehen doch gut aus.
Zumindest in Australien hat man abends nie Probleme gehabt Leute kenn zu lernen.
Wenn du nicht ganz weit ab vom Schuss bzw mit entsprechender Fahrerlaubnis und Autonutzung bist sollten sich doch entsprechende "hotspots" fpr Deine Altersklasse finden lassen.

Du bist im englischsprachigen Ausland und suchst Leute die Dir über Skype was beibringen?^^ Unverständlich.

Wenn Du Fussball magst - geh doch einfach mal in ne sports bar wenn der entsprechende Verein spielt.
Da schaust Du Dich um wo Dir Leute sympatisch sind - kaufst n jug beer und fragst ob Du Dich dazusetzen darfst.
Schlimmstenfalls gibste den Humpen umsonst aus - normalerweise sollten die Leute aber soviel Anstand haben, sich mit Dir gepflegt zu unterhalten. Da hauste einfach rein, Du kämst aus Deutschland und warum is der lokale Verein so dolle, wie sehn sie die USA bei der nächsten WM usw usw.
Ich hab schon viele nette Holländer in kleinen Eckkneipen bei Premier League Spielen kennen gelernt^^

Ich würd mich jetzt nicht als den offensten Menschen bezeichnen wenns drum geht, auf Leute zu zu gehn.
Aber wenns um meine Interessen geht und ich da Gleichgesinnte finde hab ich selten Probleme.

Spezielle Sprachangebote kannste mMn weglassen - hallo Du bist vor Ort.
Man muß kein Model oder Celebrity sein um sich mit den Leuten auf der Strasse zu unterhalten - und das kostenlos^^

Was ist denn mit den anderen Aupairs? Gibts da nicht so meetings?
Sind das alles Deutsche? Da gibts doch bestimmt noch andere Europäer mit denen man Englisch sprechen kann.
 

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
Danke für deine Antwort.

Ja es gibt meetings aber das sind beinahe nur Frauen die auch noch viel Jünger sind als ich ( Frauen 18 und ich 25 ), diese Frauen sprechen natürlich auch kein perfektes englisch weil nur in der Schule gelernt.

Ich lebe ca 45 Minuten pro weg von Manhattan entfernt und der letzte Bus fährt um 22.30 Uhr, aber hier in meinem Ort gibt es wirklich so gut wie keine Möglichkeiten neue Leute kennenzulernen.
 

sbj

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
617
Du darfst nicht zu viel erwarten. Freundschaften aufzubauen ist ohnehin schwierig, dann kommt noch dazu, dass du kein Einheimischer bist und nur kurzfristig dort bist. Also was richtiges aufbauen wird schwierig, erwarte nicht zu viel.
Was du aber aufbauen kannst, ist ein Umwelt, wo du regelmäßig Aktivitäten mit Leuten machst, also zusammen mit ihnen, was sie sowieso geplant hatten. Also einfach bei den Aktivitäten vorbeischauen, ohne explizit dort Leute zu kennen.

Wenn du fürs Abend gar nichts findest, kannst du einfach alleine losgehen und Kneipen besuchen. Das ist eigentlich auch der einzige Ort, wo Menschen freiwillig da sind um sich wortwörtlich zu unterhalten. D.h. einzig dort wird es nicht "awkward" mit Fremden eine Unterhaltung zu beginnen. Laute Musik, gefüllte Räume und Alkohol lässt die Hemmungsschwelle sehr weit sinken, sodass es angenehm wird. Natürlich musst du auch darauf achten, dass der Ort deine "Zielgruppe" beherbergt, also die Leute +- 10 Jahre so alt wie du sind, damit ihr eine gemeinsame Basis habt.
Tagsüber gibt es diesen Zugang nicht wie mit dem Nachtleben, deswegen musst du Aktivitäten nachgehen, wo für die Leute die Aktivität das primäre ist und der Rest sekundär. So fällt es niemandem auf und stört auch niemanden, wenn für dich das primäre die Unterhaltung ist, getarnt als "Interesse für diese Aktivität". Ansonsten wirst du es halt schwierig haben einen Zugang zu Menschen zu finden aus heiterem Himmel, da du ja niemanden natürlicherweise kennst.

Und schaue mal im Facebook oder auf den Uniseiten nach für diverse Gruppen. Vor allem auf Facebook solltest du es eigentlich sehr leicht haben diverse Gruppen zu finden. Einfach suchen und dort Leute anqautschen und nachfragen. Die werden dir bestimmt gute Tipps geben, wo du was findest und vor allem werden die dich bestimmt auch einladen mitzumachen oder vorbeizukommen zu einem Treffen.
 

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
Danke für die ganzen tollen Ideen und Hinweise. Das mit den Kneipen und Bars ist eine gute Idee und entspricht sowieso meinen Interessen, allerdings kann ich das schlecht während der Woche machen.

Ich habe vor einigen Stunden einen Beitrag auf "Craigslist" ( nocheinmal vielen dank für diesen tollen Hinweis ) geschrieben und es hat sich auch eine Person gemeldet mit der ich bis gerade geredet habe und wir haben uns sehr gut verstanden, einziges Problem, diese Person kommt aus Polen und möchte hier in den USA eine Startup gründen, er kann also ungefähr so gut englisch wie ich und ist nun schon seit 2 Monaten in den USA ( Ich bin seit 3 Monaten hier ) und er sagt genau dasselbe wie ich, es fällt ihn unglaublich schwer einheimische "Kumpels" zu gewinnen und er sagt das er in Polen damit überhaupt kein Problem hätte da er auch sehr gerne rausgeht.

Wir haben und so gut verstanden das wir Samstag die Bars unsicher machen wollen mit dem Ziel ein paar nette Damen kennenzulernen und zu quatschen, ich finde das aber komisch das es hier so schwierig ist neue Leute kennenzulernen, damit habe ich in Deutschland wirklich keine Probleme.

Andere Amis haben für meine Situation die Erklärung das Manhattan so nah liegt und es dort so viele verschiedene Kulturen gibt das wir Europäer nichts besonderes sind, würden wir z.b in Texas wohnen würde jeder mit uns Kontakt haben wollen.

Keine Ahnung, ich kann nur sagen das sich mein Englisch durch das Skypen wirklich schon enorm verbessert hat, ich weiß aber auch das es sich mit einheimischen Freunden noch viel weiter entwickelt hätte, ich werde am Ball bleiben und habe einen Kumpel gefunden mit dem ich feiern gehen kann und der wirklich nett ist.

Ich bin gespannt was ihr für Erfahrungen gesammelt habt und ob ihr noch weitere Vorschläge habt.
 

joN-

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.830
Dass du direkt vor Ort bist ist ja auf jeden Fall dein größter Vorteil, wie von vielen schon geschrieben.
Ich persönlich habe mir mein Englisch größtenteils durch Youtube und Zocken beigebracht, und schon einige Engländer haben mich im TS gefragt wo ich denn in England leben würde, weil ich so britisch bzw. amerikanisch klinge.
Da du in #3 erwähnt hast dass du auch zockst, würde ich es vielleicht auch darüber probieren, wenn du mal Zeit hast und nichts mehr zu unternehmen ist.
Wenn die Leute merken dass dein Englisch nicht so gut ist, sprechen sie auch meistens langsamer und wollen auch von dir oftmals Sachen auf Deutsch wissen etc., wodurch man das auch auf eine recht lustige Art und Weise lernen kann, ist zumindest meine Erfahrung :)

Bisschen OT: wenn ich als Eltern die Möglichkeit biete ein Aupair aufzunehmen, darf ich doch nicht so abweisend sein oder? Müssen die nicht auch bestimmte Tests bestehen? Finde sowas echt unmöglich.


Drücke dir auf jeden Fall die Daumen! :)
 

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
@moun:

Danke für deine Antwort, ich dachte auch immer das ich einen Riesen Vorteil dadurch hätte, habe ich aber aktuell überhaupt nicht, ich habe auch mit ehemaligen Männlichen Aupairs gesprochen die in dieser Gegend lebten und alle sagte mir dasselbe, es ist unglaublich schwierig vernünftige Leute kennenzulernen, finde ich wirklich komisch da ich viele unterschiedliche Interessen habe und ich eigentlich für jeden Blödsinn zu haben bin.

Die Familie muss eher solche Test absolvieren wie das Minimum Einkommen nachweisen, einen gesonderten Raum für das Aupair usw, naja, mittlerweile habe ich keine Lust mehr hier und bin am überlegen im Januar wieder nach Deutschland zu fliegen um zu studieren, die Kinder sind permanent am zocken und die Eltern haben auch keine Lust mit mir zu reden, ich schrieb in mehreren Foren und auf Craigslist und habe insgesamt nur diesen Polen und eine andere Person kennengelernt und auch da gibt es ein Problem.

Die andere Person die ich kennenlernte wohnt 2h entfernt, wir haben uns getroffen und super verstanden allerdings können wir uns nur am Wochenende treffen, also haben wir uns Samstags getroffen und etwas unternommen aber auch hier blockiert mich die Hostfamily wieder, ich darf das Auto ( ein extra Auto für mich,Pflicht ) nur bis 11pm benutzen, also kann ich bei dieser Person nicht übernachten wenn man Samstag abends noch mit seinen Freunden rausgeht, ich muss also um spätestens 9 Uhr abends wieder fahren, leider fängt da erst der Spaß an, der Zug würde 5 stunden brauchen.
Auch schuldet mir die Familie jetzt schon insgesamt 350 dollar Springend, ich muss die Kinder seit ca 11 Wochen durch die Gegend fahren und brauche ca 32 dollar pro Woche, die Familie ist aber nur bereit mir die hälfte zu geben weil ich das Auto ja auch benutze, einfach lächerlich, vor allem wenn man so steinreich ist.

Jetzt möchte ich definitiv mit dem Zocken wieder starten um mein Englisch zu verbessern, was denkt ihr wie lange man braucht um fließend zu sprechen wenn man in einem englischsprachigen Clan spielt?

Spricht man außerhalb des Spiels über Teamspeak viel? Weil es bringt mir ja nicht viel wenn ich nur ein paar Vokabeln lerne die für das Spiel relevant sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

joN-

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.830
Kein Problem :)

Wenn es auf einer täglichen Basis passiert solltest du innerhalb von ein paar Monaten dein Englisch verbessert haben, aber natürlich ohne Garantie.
Naja, ich rede mit meinen Leuten immer recht viel, sei es während man ein Match sucht, nach dem Spiel noch irgendwas bespricht oder einfach so wenn ein paar Leute im TS sind.
Weiß nicht wie das bei Dota mit der Kommunikation und den Callouts ist, aber sowas ist bei CSGO ziemlich wichtig, da lernst du dann automatisch schnelles und richtiges Englisch zu sprechen.

Schreibe hier aber wie gesagt alles ohne jegliche Garantie und nur auf meiner Erfahrung beruhend :)
 

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
Danke dir, ich werde mir gleich eine neue Maus kaufen ( habe hier nur mein Laptop) und das Spiel downloaden, ich spielte CSGo nur sehr kurz, mein Bruder spielt dieses Spiel aber sehr intensiv, spricht man bei CS nicht nur kurze Worte wie ( geh A ) usw?

Danke für deine Antwort, ich werde es probieren, habe aber jetzt schon von vielen gehört das Sie ihr English mit TS erheblich verbessert haben.
 

Kabuto

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.189
Vielleicht mal schauen, ob in näherer Umgebung LAN Events sind.
Da Dota 2 im Anfangspost genannt wurde, vllt. ist ja Ende des Jahres/Anfang nächstes Jahr wieder ESL New York, das lässt
sich bestimmt auch Leute finden mit denen man reden kann

oder aktuell z.B das hier:
https://www.reddit.com/r/DotA2/comments/3sa3q1/hi_nyc_redditors_this_saturday_1114_we_are/

Da ist ne Dota 2 LAN in NYC.

Keine Ahnung wie das von Zeit, Entfernung alles ungefähr passt.
 

PC Sweeper

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
585
Hey sporty,

hast du denn schon mal mit deinen Gasteltern ein ernstes Wort geredet?
Soweit ich weiß haben die Familien ja einen Anteil an der Auswahl des Aupairs und wenn ein 25-jähriger gewählt wird, dann kann man wohl kaum verlangen, dass er um 11 pm schon wieder zu Hause ist, v.a. wenn der nächste Tag frei ist.
Das würde ich auch so kommunizieren.
Es ist sicherlich deine Aufgabe den Job verantwortungsvoll zu erledigen, jedoch solltest du in deiner Freizeit das machen können was du willst.

Das mit dem Auto ist dumm, schon überlegt selbst eins zu kaufen? Irgendeine Schleuder für $500, die du danach wieder für $300 losbekommst?
Was für ein Visum bekommt man denn als Aupair? J oder F? Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass es dir erlaubt ist, eine bestimmte Anzahl an College-Kursen zu besuchen.

Ja es ist schwer Freunde zu finden. Auf Ausländer wartet hier sicherlich keiner und du bist einer unter vielen. Gilt auch für Texas :p Dummerweise bist du auch sehr losgelöst vom Leben der anderen Amerikaner. Würdest du dort studieren ist es wesentlich einfacher. Deshalb unbedingt versuchen Kurse zu besuchen.

Darf ich fragen warum du Aupair machst? Gehst es dir allein um deine English skills? Oder willst du später in einem ähnlichen Feld arbeiten? Soweit ich weiß musstest du ja (umfangreiche) Erfahrung in diesem Bereich vorweisen um eligible zu sein.

Meiner Meinung wäre es unendlich schade wenn du auf Teamspeak zurückgreifen musst. Das kann es nicht sein und ist sicherlich nicht das, was du dir vorgestellt hast.
Rede mit den Gasteltern und mit der Orga. Ich weiß, Konfrontation ist nicht schön, gerade wenn man von ihnen abhängig ist. Ich würde aber sagen, du hast nicht so viel zu verlieren. Dir gefällt es ja zurzeit sowieso nicht wirklich.
Notfalls das Risiko eingehen und wechseln bevor du versauerst.
Ansonsten, wie schon gesagt, College Kurse besuchen.

Wünsche dir viel Glück.
 

sporty90

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
24
@PC Sweeper: Deine Antwort hat mir sehr geholfen und ich bin bei vielen Punkten deiner Meinung.

Ich habe mit der Familie noch kein ernstes Wort geredet weil ich Streit nicht sonderlich mag und ich denke das man diese Menschen sowieso nicht verändern kann, da hast du recht, die Familien können natürlich auch entscheiden welches Aupair gewählt wird, man hat ein online Profile mit seinen Interessen und co und nur die Familie kann nach Aupairs suchen ( Aupairs können nicht aktiv nach Familien suchen), die Familie kann bei Interesse eine Nachricht schreiben und wenn das Aupair die Familie Interessant findet wird auch schon geskyped. Teilweise regt sich die Mutter schon auf wenn ich den Couscous nicht finde und stattdessen Reis koche....

Vielleicht habe ich mir schlecht ausgedrückt, an sich kann ich machen was ich will, die Familie hat kein Problem damit wenn ich noch nach 11 Uhr draußen bin, allerdings ist das in vielen Teilen der USA ohne Auto schlicht unmöglich und in so einem Teil lebe ich aktuell, ich komme hier nicht weg ohne Auto, es gibt hier nur 700 Häuser und nur alte Leute, ohne Auto also so gut wie keine Chance und ich kann mir auch gut vorstellen warum ich das Auto nur bis 11 Uhr bekomme.

1: Wenn ich das Auto nur bis 11pm bekomme kann ich in der Woche nicht lange weg bleiben, also sichergestellt das ich Fit bin.
2: Lange Touren durch die USA fallen weg und das Auto wird geschont.
3: Risiko geringer das ich z.b einen Unfall baue und das Auto zerstört wird.

Das mit dem Auto habe ich mir schon überlegt, ich dachte schon oft darüber nach ein eigenes zu kaufen.

Ich habe das Visum J1 und kann College Kurse machen, kosten natürlich ein Schweine Geld hier ( 1 Credit= 220 Dollar für Ausländer und 140 Dollar für Amis )

Da gebe ich dir recht, ich bin hier total isoliert, die Familie spricht nicht mit mir und Freunde zu finden ist unter diesen Umständen enorm schwierig, ich kann nur bis maximal 10 Uhr bleiben ( muss ja noch nach Hause fahren), ich studiere nicht und Arbeite bei dieser Familie.

Ich bin ganz ehrlich, ich machte das hier nur um meine Englisch skills zu verbessern, mein Englisch ist ziemlich mies und englisch ist heutzutage ja super wichtig und ich dachte mir das ich diese "schwäche" super schnell zu einer meiner stärken ausbauen kann wenn ich ein Jahr in den USA verbrachte, Erfahrungen muss man nachweisen was aber nicht wirklich schwierig ist wenn man zwei Jüngere Geschwister hat und vielleicht noch ein paar Bekannte mit Kindern ;)

Ich habe auch schon bei der Orga angerufen und gefragt was passieren würde wenn ich abbreche, die gute Dame hat natürlich sehr übertrieben aber hier die angeblichen Konsequenzen.

1: Ich würde ein Zertifikat bekommen wo die Anzahl der Monate die ich hier war draufsteht. ( Es würde kein "erfolgreich abgeschlossen" draufstehen und viele Arbeitgeber würden heutzutage wissen das ein Aupair Aufenthalt in den USA mindestens 1 Jahr dauert, die Arbeitgeber würden also wissen das ich abgebrochen habe.

2: Ich könnte hier kein Praktikum mehr machen da ich das Visum nicht wieder bekommen werde sobald ich abbreche, dass J1 Visum ist nämlich auch für ein Praktikum in den USA zugelassen.

Langer Text geworden, ich bin mir noch unsicher was ich machen soll, ob ich versuchen soll die Familie zu wechseln ( man hat nur drei Wochen Zeit eine neue zu finden, sonst fliegt man auf eigene Kosten zurück) oder ob ich nach Hause fliege um zu studieren, ich habe mir das ganz anders vorgestellt und habe hier mein Englisch mit skype verbessert was eigentlich nicht sein kann weil ich den Eindruck habe das ich auch von zuhause skypen kann und dann hier in den USA Zeit verliere, wenn ich wenigstens die USA erkunden könnte und Spaß hätte, kann ich ja auch nicht machen weil ich das Auto nur bis 11 Uhr benutzen kann, also kann ich hier nur Skypen und meinen Interessen wie Sport nachgehen was ich auch in Deutschland machen könnte.

Ich kann auch nicht nachvollziehen wie man so dreist sein kann, die Familie ist steinreich ( habe ein Gespräch mitbekommen wo der Vater sagte das er 4 000 dollar pro Woche verdient ) und ich mache meine Arbeit wirklich sehr gut und die Familie stellt sich so an und gibt mir nicht einmal das Auto über das Weekend ( ist wie gesagt ein extra Auto, müssten also selber nicht auf ein Auto verzichten ).


PS: Auch immer sehr witzig, normalerweise bin ich hier allen egal aber relativ häufig fragt der Hostdad ob ich denn keine Lust hätte über das Weekend zu vereisen was mir zu denken gibt, hier wo ich lebe sind die Öffentlichen Verkehrsmittel sehr schlecht außer man möchte weit entfernte Ziele sehen ( was für eine Ironie ), es fährt ein Spezial Bus.

Ich finde es aber ziemlich langweilig alleine zu reisen und dieser Bus ist auch nicht gerade günstig und das ich viel von den USA sehe ist mir um ehrlich zu sein scheißegal, ich will englisch lernen. Warum fragt der Hostdad immer ob ich nicht vereisen möchte?! Ich denke weil er in der Woche immer ziemlich spät nach Hause kommt möchte er am Wochenende Zeit mit seiner Familie ( ALLEINE ) verbringen und würde es ganz gut finden wenn ich ohne sein Auto weg bin, dieses Gefühl habe ich schon ziemlich lange und ist meiner Meinung nach unglaublich dreist. Der Hostdad spricht normalerweise kaum mit mir ( außer die Frage "How are you") und ist angeblich daran Interessiert das ich möglichst viel von den USA sehe?! Kann ich mir absolut nicht vorstellen, nicht in dieser Familie.

Ich hoffe auf eine Antwort, bin wirklich ratlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

moshimoshi

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.803
Dass du so ein Gefühl empfindest tut mir sehr Leid für dich.

Überlege dir was für dich strategisch klüger ist und mach das beste daraus. Man will halt nie Zeit umsonst verschwendet haben, deswegen mach (halt das beste raus)

Leider weiß ich nicht so, was da für Regeln für Gasteltern gelten, aber eins weiß ich Gasteltern müssen immer freundlich sein, sonst läuft da bei denen wirklich was schief, den niemand zwingt sie. Sie selber möchten ja ein Au pair aufnehmen.


Wir haben jetzt eine Story von einer Seite gehört, wir werden aber nie wissen was die andere Seite für eine Story zu erzählen hat.
Du musst für dich selber einstehen, und mal das Wort ergreifen und einfach nett und ruhig nachfragen. Bevor die Sche***** am dampfen ist und es noch eskaliert, oder was auch immer.

Da du hier im Internet nach Rat fragst, zeigt es ja schon, dass es dir nicht besonders gut geht oder du Glücklich bist, wenn ich richtig liege.


Ich wünsche dir alles Gute. Ums nachfragen kommst du nicht herum. Vielleicht liegt einfach ein Missverständnis in der Luft. Man kann Sprachen sehr leicht Missverstehen, wenn man die Intention nicht weiß, aber natürlich nicht die Gesten wenn die jemand z.b verbal angreift oder was auch immer.

Kann die "Orga" dich wirklich nicht an eine andere Familie weiter vermitteln, wie ist da die Gesetzlage?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top