Entkopplung bzw Einbau HDD mit Einmachgummis problemlos für Hardware?

Registriert
Dez. 2015
Beiträge
4.525
Hallo liebes Forum,

da im Gehäuse Festplattenkäfige sind, in denen die Platten absolut stramm sitzen macht das Ganze in den Schächten dann wohl recht gut Radau.

Nun stösst man ja immer mal auf die Methode mit den in Einweckglas Gummis eingehängten HDDs, leider ohne groß Kommentare.

Das quasi freie Hängen macht im Betrieb der Hardware schädliche Unwuchten evtl oder ist Problemlos?

Waagerechte Ausrichtung vorausgesetzt natürlich, bringen soll es ja so einiges.
 
Die meisten aktuellen Gehäuse haben eigentlich Einbaurahmen, die eine relativ geringe Geräuschentwicklung zulassen. Die Einwegglasgummimethode würde ich nicht anwenden, höchstens noch die Platten im Einbaurahmen durch NoiseBlocker dämmen.
 
ich hab schon seit jahren eine datenplatte in einem 5,25 zoll schacht hängen mit einmachglas gummis und noch nie probleme damit gehabt :D
 
Ja, HDDs können bedenkenlos mit Einmachgummis entkoppelt werden.

Im Gegenteil, wenn "Platten absolut stramm sitzen" und deshalb sogar Vibrationslärm verursachen, verkürzen dies die Lebensdauer.
 
Das quasi freie Hängen macht im Betrieb der Hardware schädliche Unwuchten evtl oder ist Problemlos?
Schädlich nicht wirklich, aber zwei Problemchen die sich ergeben können:

1. Nachpositionierungsarbeit des HDD Kopfes da die Platte "wobbelt" bei Kopfbewegungen - falls die Platte nicht straff genug hängt. Kostet Zugriffszeit und macht die Platte dadurch langsamer.

Serverplatten können das durch Beschleunigungssensoren kompensieren.

2. Temperatur wird nicht durch Gehäusekontakt abgeleitet. Kleineres Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
HDDs sollen laut den Herstellern mit 4 Schrauben fest verschraubt werden, eben damit sie nicht in Schwingungen geraten was die Positionierung der Köpfe erschwert und bei Schreibvorgängen auch schlimmstenfalls dazu führen kann, dass der Kopf Daten auf der Nachbarspur überschreibt. Dann hast Du immer wieder Lesefehler und schwebende Sektoren. Eine allzu weiche Aufhängung ist nur für die Ohren des Nutzers gut, nicht aber für die HDD.
 
Zurück
Oben