Test Epos GTW 270 Hybrid im Test: Die besten In-Ear-Kopfhörer für Spieler mit aptX-LL-Dongle

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.015

R O G E R

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.096
Bin ich der einzige der zuerst Epson gelesen hat?

Sonst schöner Ansatz mit dem Dongle. Wird seine käufer finden.
 

aivazi

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.123
Man sollte aber auch erwähnen, dass es nahezu unmöglich ist kabellose APTX Low Latency Kopfhörer zu finden die gleichzeitig einen Mikrofon Rückkanal haben. Ich hab nach 2 Monaten Recherche einfach aufgegeben, weil einfach keine Dongle gibt die wirklich als Bluetooth Dongle fungieren, sondern eher wie Soundkarten die einmal per Knopfdruck mit dem Kopfhörer gepaart werden.

Entsprechend es gibt auch keine gescheiten DSPs, wenn ,man es sich selbst Kopfhörer mit APTX LL bauen wollen würde, die ganzen CSRA DSPs auf denen die Qualcom Chips mit APTX LL Unterstützung gebaut sind, sind absolut fragwürdig dokumentiert und man kommt auf keinen gescheiten Nenner .

Das scheint mir inzwischen entsprechend eher einer technische Limitierung zu sein, die mit APTX LL einhergeht, da ist scheinbar keine Bandbreite für einen Rückkanal.

Edit: Creative hat zB. einen Dongle mit dem Namen BT-W3 der hat aber tatsächlich ein zusätzliches Mikrofon dabei, welches in die 4 Pol Klinken Anschluss der Switch, PS4/5 oder One Controller reingesteckt wird, dennoch sehr fragwürdig....
 

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
7.149
Es wird kein Bild der Rückseite des Dongles gezeigt, hat er USB passthrough?

Wenn nicht, dann kann man Spielen mit der Switch auch gleich vergessen, ohne USB Port kein Netzanschluss.
 

testwurst200

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
1.642
Ich war sehr enttäuschend als ich festgestellt hatte, die Switch lässt sich nicht ohne weiteres mit meinen Bluetooth Kopfhörer verbinden. Warum eigentlich?
 

habla2k

Captain
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
3.148
Leider keine Lautstärkeregelung am KH selbst.

Ich suche auch schon länger ein Gerät für alles. Also Low Latency für netflix/TV und kompatibel mit Switch und PC. Gibt eh schon kaum BT Kopfhörer mit Low Latency und dann nur so Plastikmist. Zusätzlich brauche ich ein Klinke auf BT Low Latency Adapter für den TV, aber das gibt es wohl. Und könnte man dann auch an der Switch nutzen und trotzdem dabei laden.
Ergänzung ()

Eine Switch hat da so was wie einen Akku...
Der hält aber nicht unbegrenzt und dann braucht man Powerbank oder Strom, beides über USBC
 

calippo

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.347
Ich hab nach 2 Monaten Recherche einfach aufgegeben, weil einfach keine Dongle gibt die wirklich als Bluetooth Dongle fungieren, sondern eher wie Soundkarten die einmal per Knopfdruck mit dem Kopfhörer gepaart werden.
Das Problem ist weniger, dass diese Dongles als Soundkarte fungieren, sondern die Standard-BT Profile. Sobald das Mikro eingeschaltet wird, aktiviert sich der Handsfree Modus mit den bekannten Einschränkungen.
 

DerMond

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
386
Ich war sehr enttäuschend als ich festgestellt hatte, die Switch lässt sich nicht ohne weiteres mit meinen Bluetooth Kopfhörer verbinden. Warum eigentlich?
Die klassischen Hohlbirnen bei Nintendo halt. Die Switch wird als Outdoor-Konsole/Handheld beworben und dann meinen die dass man in einem Zug freudig das ganze Abteil mit der affigen Spielemusik beschallt...außer natürlich man steckt einen Kopfhörer mit einem nervigen Kabel rein.

Bluetooth Kopfhörer sind einer der besten Entwicklungen der letzten Jahre welche viele nervige Eigenschaften von 30 Jahren an Kabel-Kopfhörern beseitigt hat. Nur Nintendo sieht das anders. Die lächerliche Menge an mehr Akkuverbrauch wäre völlig zu vernachlässigen.
 

aivazi

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.123
Das Problem ist weniger, dass diese Dongles als Soundkarte fungieren, sondern die Standard-BT Profile. Sobald das Mikro eingeschaltet wird, aktiviert sich der Handsfree Modus mit den bekannten Einschränkungen.
Das geht aber leider auch aus der Einschränkung einer, dass man eben nur einen Synchronisationsbutton hat.
Das ist nur darauf ausgelegt zu koppeln und den Rest machen die Profile .

Wenn man gescheite Bluetooth Sticks wie vor 15 Jahren hätte bei welchem man in Windows über die Bluetooth Einstellung gekoppelt hat und nicht über einen Button der einem Strikt nur den Sound weitergibt ohne zusätzliche Einstellung, dann hätte man sicher nicht diese Probleme.

Zumindest kann ich bei meinem 15 Jahre alten Bluetooth Stick mit 2.0 EDR zwischen Hands Free und nur Sound Wiedergabe switchen.... Das ist kein hoher Anspruch an die Hardware zudem dass einfach noch SBC Profile sind mit denen gearbeitet wird, das ist einfach nur affig.

Diese Sticks funktionieren auch nicht mit anderen Bluetooth Geräten die Sind nur Strikt auf Sound ausgelegt, dass ist totaler Quatsch.

Edit: Allgemein ist es komisch dass es keine richtigen "Bluetooth"- Dongle mehr gibt. Entweder proprietär für Sound oder für andere Blueetooth Geräte mit Uraltem Standard..
Bei den meisten Sound Dongles gibt es nicht mal die Option das Mikrofon zu koppeln, die dienen Schlicht nur für die Soundausgabe.

Hätte man meiner Meinung nach ein paar mal erwähnen können, als APTX LL vorgestellt wurde... geringe Latenz zum Zocken aber kein Rückkanal zum Sprechen........ toll.
 
Zuletzt bearbeitet:

WolfLink

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
63
Bluetooth Kopfhörer sind einer der besten Entwicklungen der letzten Jahre welche viele nervige Eigenschaften von 30 Jahren an Kabel-Kopfhörern beseitigt hat.
Nur haben/hatten sie eben eine große Latenz und sind dadurch für Gaming komplett ungeeignet. Das wandelt sich erst jetzt so langsam, ist aber immer noch weit von kabelgebundenen Kopfhörern entfernt. Es ist daher durchaus verständlich, dass Nintendo sich damals gegen eine Bluetooth-Unterstützung entschieden hatte. Die Switch ist ja auch schon 4 Jahre alt.
 

psyabit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
784
Man sollte aber auch erwähnen, dass es nahezu unmöglich ist kabellose APTX Low Latency Kopfhörer zu finden die gleichzeitig einen Mikrofon Rückkanal haben. Ich hab nach 2 Monaten Recherche einfach aufgegeben, weil einfach keine Dongle gibt die wirklich als Bluetooth Dongle fungieren, sondern eher wie Soundkarten die einmal per Knopfdruck mit dem Kopfhörer gepaart werden.

Entsprechend es gibt auch keine gescheiten DSPs, wenn ,man es sich selbst Kopfhörer mit APTX LL bauen wollen würde, die ganzen CSRA DSPs auf denen die Qualcom Chips mit APTX LL Unterstützung gebaut sind, sind absolut fragwürdig dokumentiert und man kommt auf keinen gescheiten Nenner .

Das scheint mir inzwischen entsprechend eher einer technische Limitierung zu sein, die mit APTX LL einhergeht, da ist scheinbar keine Bandbreite für einen Rückkanal.

Edit: Creative hat zB. einen Dongle mit dem Namen BT-W3 der hat aber tatsächlich ein zusätzliches Mikrofon dabei, welches in die 4 Pol Klinken Anschluss der Switch, PS4/5 oder One Controller reingesteckt wird, dennoch sehr fragwürdig....
Bluetooth wurde auch nie für Audio Übertragung gebaut. Gibt doch genügend Funk Kopfhörer die alles können.
 

Wertzius

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
672
Bluetooth bleibt immer 2,4GHz, egal ob mit oder ohne AptX?! Komischer Satz im Artikel.

Headsetmodus mit Stereosound ist quasi unmöglich mit Bluetooth, Geräte die das unterstützen müssen sich quasi als 2 unterschiedliche Geräte koppeln. Deshalb bringen die Headsets dann auch eigene Dongles mit.

Wer ein Dongle mit USB-C Passthrough sucht: Avantree C51.
 

aivazi

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.123
Bluetooth wurde auch nie für Audio Übertragung gebaut. Gibt doch genügend Funk Kopfhörer die alles können.

Ja auch wenn es nicht dafür gebaut wurde, hat es sich dazu entwickelt.
Und das tolle an Bluetooth ist, dass man es Aufgrund des Standards an verschiedenen Geräten verwenden kann ohne Dongle.

Ein tolles Wireless Gaming Headset mit Dongle hab ich auch hier stehen für meinen PC, ist aber nicht ziel der Sache wenn man eine gewisse Kompatibilität haben will.

Da gefällt es mir 10 mal mehr, dass ich ohne großes hin und her, meine Galaxy Buds + mit Handy und Mac Air koppeln kann mit nur einem Knopfdruck nur Aufgrund des Bluetooth, das ist wesentlich unkomplizierter und kompatibler.
 

LuckyMagnum

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.029
Hab die Kopfhörer gratis für einen Test erhalten und bin insgesamt sehr zufrieden damit. Den CB-Test finde ich ziemlich on point. Die genannten Kritikpunkte sind nachvollziehbar, waren in meinem Fall aber nicht so störend.
 

TGoP

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
364
Der Test erinnert mich doch direkt wieder daran das ich mal testen wollte zwei Dongles, einen davon mit AptX LL, zu installieren und über einen das Mikrofon und über den anderen die Kopfhörer laufen zu lassen.
 
Top