Ernstes Problem mit Neuinstallation und X2 CPU

nOInteL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
n´abend

Was sagt euch dieser Screenshot?




Ich nutze dabei das Asus A8N32-SLI Deluxe mit einer DC X2 4400er CPU.
Windows wurde neu installiert inkl. aller Patches und Updates und nach einem
Reboot geht nix mehr.

Kein Abgesicherter Modus, keine als letzte funktionierende Konfiguration usw.

BIOS ist das neuste und wurde über das Asus Liveupdate gemacht,
allerdings mit einer SC CPU.

Weis net mehr weiter ...


*EDIT*

Habe es gerade mit einer SC CPU versucht doch auch da fährt er nicht mehr hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Microarchitekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
486
Da ist wohl das BIOS fehlerhaft, was du auf gespielt hast. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Als erstes die ACPI Funktionalität abstellen, wie dies in der Fehlermeldung genannt wird. Dies ist allerdings weniger geeignet, da alle Energiesparfunktionen dadurch nicht mehr gehen würden. Andere Möglichkeit wäre, dass du die gleiche BIOS Version nochmals aufspielst oder die vorherige Version bzw. die Version vor deiner jetzt aktuellen. Probleme könnte es geben, wenn die vorherigen BIOS Versionen deine CPU noch nicht kennen.
Noch was zum Betriebssystem. Ein nachmaliges installieren von Windows XP würde hier nicht bringen, da die Tabellen des ACPI im RAM fehlerhaft sind. Diese Tabellen werden vom BIOS geschrieben und dann vom Betriebssystem gesucht und ausgewertet.
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
Da ist wohl das BIOS fehlerhaft, was du auf gespielt hast. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Als erstes die ACPI Funktionalität abstellen, wie dies in der Fehlermeldung genannt wird. Dies ist allerdings weniger geeignet, da alle Energiesparfunktionen dadurch nicht mehr gehen würden. Andere Möglichkeit wäre, dass du die gleiche BIOS Version nochmals aufspielst oder die vorherige Version bzw. die Version vor deiner jetzt aktuellen. Probleme könnte es geben, wenn die vorherigen BIOS Versionen deine CPU noch nicht kennen.
Noch was zum Betriebssystem. Ein nachmaliges installieren von Windows XP würde hier nicht bringen, da die Tabellen des ACPI im RAM fehlerhaft sind. Diese Tabellen werden vom BIOS geschrieben und dann vom Betriebssystem gesucht und ausgewertet.

Die Bude ist zum Zocken da, will keine Energie sparen :cool_alt:

Also, wenn ich das System neu aufsetze bringt mir das nix, richtig?

Wie siehts aus wenn ich mit SC installiere und dann auf DC umsattle?

Was kann geschehen wenn ich diese ACPI Geschichte bei der Install. weg lasse?

Und wie zum Geier bekomm ich ein anderes BIOS auf die Platine?
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
@Microarchitekt

Was kann passieren wenn ich Win neu installiere "OHNE" diese ACPI Sache, also F7???
 

Microarchitekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
486
Richtig erkannt, es bringt dir nichts das System nochmals neu aufzusetzen. Auf die Strategie erstmal mit dem Singlecore anzufangen und dann auf den Dualcore zu gehen bringt nichts. Wie ich auch schon geschrieben habe, hast du keinen Zugriff mehr auf die Energiesparfunktionen, wenn das ACPI deaktiviert ist bzw. bei Installation nicht gewählt wird. In so einem Fall verhält sich das Betriebssystem so, als wenn die Hardware aus der "Steinzeit" sei und die Fähigkeiten der Energiesparfunktionen nicht vorhanden wären.
Es liegt hier kein Problem mit dem Prozessor und bedingt dem Betriebssystem vor. Es ist ein Problem, dass in den meisten Fällen die BIOS Version fehlerhaft ist. Beim Start des Rechners erstellt das BIOS für im System vorhandene Hardware mit Energiefunktion Einträge in eine Tabelle die im RAM gehalten wird. Darin wird halt vermerkt, was die jeweilige Hardware untersützt. Übergibt nun das BIOS die Kontrolle an das Betriebssystem und hat dieses eine Unterstützung für die Energiefunktionen, so sucht das Betriebssystem nach der Tabelle und wenn vorhanden wird diese eingelesen. Hat nun das BIOS "murks" in die Tabelle geschrieben, also sich nicht an die ACPI Spezifikation gehalten, gibt es halt eine Fehlermeldung bei Windows. Eleganter ist dies bei Linux geregelt. Dort gibt es eine Fehlermeldung in die Logdatei und die Maschine läuft trotzdem.
Und solche BIOS Fehler, weil sich die Entwickler nicht an den ACPI Standard halten, sind recht häufig. Musst du nur mal bei den Linux Leuten nachfragen. Allerdings sind die da auch besser dran, da man solche Fehler mittels korregierter eigener Tabellen beheben kann. Bei Windows ist dies nun mal nicht möglich, da man das Betriebssystem nicht selbst compilieren kann.

Wie kann man eine BIOS Version ohne LiveUpdate aufspielen? Eigentlich sollte dein Mainboard auch noch die Möglichkeit unterstützen, dass du eine neue BIOS Version mittels Diskette aufspielen kannst.
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
Ok, hab mir jetzt ein BIOS von der ASUS Website geladen

Version 1303

Wie muss die Diskette formatiert werden, MS-DOS Startdiskette?

Weil wenn ich das mache und das BIOS drauf ziehen will sagt mir das LW
es sei nicht genug Platz darauf ... BIOS ist 1MB gross

Welche Eingaben muss ich dann wo machen um das BIOS Update vollziehen zu können?


*EDIT*

Würde ein Download und eine Install. dieses


ACPI driver for ATK 0110 virtual device - helfen?

Welches Board ist den davon meins?

 
Zuletzt bearbeitet:

Microarchitekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
486
Also 'ACPI driver ATK 0110' ist ein Programm für Notebooks. Wird also nicht gebraucht. Um das BIOS mittels Diskette zu aktualisieren wird eine MS-DOS Startdiskette benötigt. Kannst du im Handbuch am Seite 4-1 nachlesen. Das beide Dateien nicht auf eine Diskette passen kann passieren, wenn zuviele Sektoren auf der Diskette beschädigt sind. Weitere Dateien werden nicht benötigt, da das Mainboard ja nicht auf das Internet zugreifen kann.
Beim durchlesen des Handbuchs ist mir aber noch aufgefallen, dass es die Möglichkeit gibt, die ACPI Unterstützung über das BIOS Setup zu deaktivieren. Zu finden unter dem Punkt 'ACPI APIC Support' im Handbuch auf Seite 4-33. Vielleicht versuchst du es erstmal damit. Wenn der Rechner dann starten sollte, kannst du die ACPI Tabelle mittels des ASL Compilers decompilieren. Den Compiler gibt es von Intel kostenlos. Damit kann man dann feststellen, ob die ACPI Tabelle fehlerhaft ist, indem man sie wieder übersetzt.
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
Hab ACPI im BIOS deaktiviert und eine Rep.Install gemacht.
Bisher läuft er, konnt sogar zocken.

Ich tippe auf das SP2 welches die Probs macht.
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
Moin,

so hab nun eine sehr harte kurze Nacht hinter mir
und muss diesen PC heute zum fehlerfreien Laufen bekommen.

Deshalb eine Bitte an diejenigen, welche dieses Board+CPU im Einsatz haben,

Asus A8N32-SLI Deluxe + AMD 64 X2 4400 DualCore

- nennt mir eure BIOS Version
- wie läuft bei euch diese Konfig.
- Probleme, wenn ja wie &womit gelöst


@Microarchitekt

Habe den PC mehrmals rebooten lassen und er
macht sehr seltsame Sachen seit der Rep. Install.

- nach dem 1. Bootversuch erhalte ich einen Bluescreen
in dem mir was über veränderte HW erzält wird
- meistens klappt es im 2. Anlauf
- erhalte bei MS internen Prog. diese Fehlermeldungen




Meine BIOS Version ist die aktuellste von der Asus Website

- Version 1303

Nochmaliges Update per Liveupdate & Diskette brachte keine Besserung
und das macht mir Sorgen!!!



*EDIT*

Und was bedeutet diese Meldung im Gerätemanager?

 
Zuletzt bearbeitet:

frischensbub

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
54
Hm, hab mich ncohmall bissl umgeschaut und festgestellt das Leute die ein ähnliches Problem haben vorher Viren auf ihrem PC hatten.
Die SHLWAPI.dll und die MSOR.dll kannst du z.B. bei www.dll-files.com runterladen
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
Aktualisieren klappt nicht, hab schon bei nvidia die neuesten Chipsatztreiber
geladen, keine Verbesserung ...

Erhalte jetzt aber bei Reboot diese Fehlermeldung

Page_fault_in_nonpaged AREA

Erst wenn ich "letzte als funktionierende ..." klappt es
und der PC bootet.

In welchen Ordner müssen die DLL kopiert werden?
 

frischensbub

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
54
C:\WINDOWS\ServicePackFiles\i386 und C:\WINDOWS\system32 für die SHLWAPI.dll

C:\WINDOWS\ServicePackFiles\i386 und C:\Programme\Outlook Express für die MSOE.dll

Das Problem Page_fault... könnte am Ram liegen. Wenn du noch anderen Ram hast, dann versuch es mal damit
 

Rosicky

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
602
hi hab auch das gleiche board nur diese cpu AmdX2 4600+ und bios version ist die 1015 drauf läuft ohne probleme.
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
Zuletzt bearbeitet:

Rosicky

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
602
ja wenn du es bis heute abend noch nicht hin bekommen hast, kann ich es dir schicken ;)
 

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
So, konnte nur auf die aktuell installierte Version 1303 flashen
was ich auch gemacht habe, jedoch stellt mich die Meldung ...

Page_fault_in_nonpaged AREA immer noch vor ein Rätsel.

Ich werde mal anderen RAM jetzt testen ...

*EDIT*

... habe jetzt andere RAM drin und bekam beim 1. Bootvorgang keine Fehlermeldung.

Wo finde ich die für dieses Board zertifizierten RAM Module aufgelistet?

Bzw. welchen RAM nutzt du?
 
Zuletzt bearbeitet:

nOInteL

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
466
na das ist doch schon mal was

Steht das mit dem Ram nicht im Handbuch??
Ja, habv das gerade von Asus geladen (das Handbuch)
und dort stehen meine RAM net drin, Schei*** ... was mach ich nun,
die Dinge waren Sauteuer.

Problem ist bis jetzt, dass die Win XP Install nen Schuss hat,
denke mal ich muss neu installieren doch was ist wenn die Kiste
wieder rum zickt, von wegen ACPI blablabla?
 

frischensbub

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
54
Wenn das nicht im Handbuch steht, dann kannste nur bei den verschiedenen RAM-Herstellern nachschauen welche Speicher für welches Mainboard freigegeben ist.

Was hast du denn eigentlich für einen Ram verbaut in deinem System?? Wenn er defekt ist haste ja bestimmt noch Garantie.

Das mit dem ACPI is schon komisch. Welches Netzteil haste denn drin ?? Könnte unter Umständen auch damit zusammenhängen.
 
Top