News Erster Android-Trojaner verschickt heimlich SMS

Benj

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.743
Der Sicherheitsspezialist Kaspersky warnt vor einem SMS-Trojaner, der gezielt Smartphones mit Android-Betriebssystem befällt. Der Schädling hört auf den Namen „Trojan-SMS.AndroidOS.FakePlayer.a“ und wird über eine bestimmte, noch nicht bekannte Webseite verteilt.

Zur News: Erster Android-Trojaner verschickt heimlich SMS
 

AppLeYArD

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
913
oh nein hoffentlich brauch man nich bald ein AntiVirenTool für AndroidPhones ;) bei mir kommt sowas nicht drauf, belastet bestimmt nur den Akku ^^

ich hoffe nur dass es sich weiterhin um so "auffällige" (halt sichtbar durch Sicherheitseinstellungen) Schädlinge handelt...
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
War abzusehen, allerdings muss hier der User schon dumm genug sein um das ganze zu installieren, von selbst scheint es wohl noch nicht möglich zu sein.

Edit: Die gibt es nicht mal wirklich für andere Unixsysteme also schon sehr unwahrscheinlich. Da muss schon eine richtige Gefahr vorhanden sein.
 
O

Oktanius

Gast
Und bei einem Mediaplayer mit 13 kb sollte man sowieso misstrauisch werden :cool_alt:

Des weiteren wird man ausdrücklich gewarnt wenn man "Installarion von Nicht-Market-Anwendungen zulassen" aus schaltet ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom3k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
101
Man sollte dazu erwähnen das man dieses App nicht im Android Market herunterladen kann, sondern nur indem man es manuell auf das Handy kopiert und installiert. Zudem kommt dann noch, dass man einen Sicherheitsmeachanismus deaktivieren muss, damit das app erst die rechte hat SMS zu verschicken.

Wer so doof ist und das alles außer acht lässt, dem passiert es zurecht mMn! :)
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.423
Wie blöd muss man da sein ?

Auf einer Seite die keiner kennt, ein unbekanntes Programm runterladen, dann auch noch bestätigen.
 

Ralf T

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.034
Wie blöd muss man da sein ?

Auf einer Seite die keiner kennt, ein unbekanntes Programm runterladen, dann auch noch bestätigen.

Es gibt genügend User die nicht nachdenken und einfach alles installieren, habe erst vor kurzen einen Bericht im Fernsehen darüber gesehen.
Da waren es um die 300 Geschädigte bei denen ein Tool Sondernummern anrief. Und solch Tools gibt es für alle möglichen Handys.
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
Auf heise.de liest sich das aber etwas anders.
Es ist nicht von einer manipulierten Website die Rede, was impliziert, dass es da um das Ausnutzen von Schwachstellen geht, sondern einfach nur eine Website. Der Trojaner wird zum Download angeboten.

Zudem ist laut heise.de auch etwas mehr Zutun des Nutzers nötig:
"Zunächst muss in den Einstellungen die Installation von Software aus unbekannten Quellen erlaubt sein -- standardmäßig ist diese Option deaktiviert. Außerdem muss der Anwender die von der zu installierenden App angeforderten Rechte zum Zugriff auf Resourcen und Daten abnicken – wenn ein Mediaplayer das Recht zum Verschicken von SMS einfordert, sollte das eigentlich stutzig machen."

edit: Wer besagte Einstellung ändert, eine Software aus unbekannter Quelle installiert, die als Media Player angeboten wird, der 'Media Player' dann noch SMS verschicken will, die Sicherheitsabfrage dazu bejaht wird - das ist doch einfach nur noch grob fahrlässig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Der Schädling wird nicht über den Market verteilt, aber das bedeutet nicht, dass dies nicht möglich wäre. Die Offenheit des Markets, die als der große Pluspunkt gilt, kann sich bei näherer Betrachtung als Einfallstor für Schädlinge entpuppen. Google prüft die Apps eben nicht. Apple wird dafür kritisiert, dass sie den Appstore kontrollieren, doch ist es ein Fingerzeig, dass die ersten Schädlinge für Smartphones ausgerechnet für Android erscheinen und nicht für das schon sehr viel länger erhältliche iOS.
 

Damastor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
398
Da hat doch Kaspersky mal wieder was erfunden um noch mehr zu verkaufen.
Will nicht wissen wie viele der "großen" Viren und Würmer eigentlich harmlos waren und aus den Antivirenschmieden stammten...
 
O

Oktanius

Gast
doch ist es ein Fingerzeig, dass die ersten Schädlinge für Smartphones ausgerechnet für Android erscheinen
Es gab schon diverse trojaner für Symbian.... Android ist nicht das erste.

Und es würde mich nicht wundern wenn es auch Schädlinge fürs iOS gibt - stichtwort Jailbreak.

Und erst mal lesen! Dieser Schädling befindet sich NICHT im Market. Wer denn noch Apps aus nicht Market Quellen installieren will ist selber schuld! Man wird ausdrücklich davor gewarnt! (Beim PC kontrolliert ja auch keiner - wieso sollte das bei Mobiltelefonen anders sein?)
 

Anhänge

PhilAd

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.403
sich das ding einzufangen scheint ja ziemlich umständlich zu sein ... also wer das schafft xD
ich werd mir auf mein galaxy s noch keinen virenscanner knallen ... der hinweis zum schluss des beitrags ist schon ziemlich richtig ...
 

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.474
mal sehen wanns die ersten antivirenprogramme für smartphones gibt :) war ja aber irgendwann klar, dass diese böslinge auch auf den samrthphones ihren platz finden werden.... danke für die news
 
Top