Excel rechnet mit gerundeten Zahlen (nicht gewollt)

Einstein90

Lieutenant
Registriert
März 2008
Beiträge
880
Ich habe gerade festgestellt, dass mein Excel 2000 mit gerundeten Zahlen weiterrechnet und nicht den exakten Wert nimmt. Das ist aber gar nicht in meinem Sinn. Bei Google habe ich 1000 Threads gefunden, wo genau das gewollt ist, andersherum allerdings nichts. Laut Standard sollte Excel auch mit den richtigen Werten weiterrechnen, nur bei mir ist das andersrum. Unter Extras - Optionen - Berechnung ist auch kein Haken bei "Genauigkeit wie angezeigt", demnach habe ich momentan keine Idee, wo das Problem liegen könnte. Ich hänge mal eine Beispieldatei mit beliebigen Werten an, bei mir ergeben sich in den rot markierten Feldern unterschiedliche Werte.

Edit: Sorry, es war kurz die falsche Datei angehängt, jetzt passts.
 

Anhänge

  • Mappe4.zip
    1,7 KB · Aufrufe: 157
  • ScreenShot002.jpg
    ScreenShot002.jpg
    73,8 KB · Aufrufe: 735
Zuletzt bearbeitet:
Macht doch alles richtig...über Format,Zellen, Zahl->Genauigkeit kann man alles einstellen.
 
Hi,

deine Zelle A2 ist ja auch schon gerundet, von dem her passt doch alles, ich sehe das Problem nicht. In der zweiten Zeile ist das Runden VOR dem weiteren Berechnen gemacht, ist doch klar dass das dann nicht mehr passt. Je nachdem WANN du in deiner Berechnung rundest ändert sich natürlich das Ergebnis, vollkommen klar.

Beispiel:

Runde(10,4 ganze Zahl) * 4 = Ergebnis
10,4 * 4 = Runde(Ergebnis auf ganze Zahl)

Erstes ergibt 40, zweites 41.

Leuchtet ein?

VG,
Mad
 
Ich weiß, wie Excel das rechnet. Aber es müsste doch so sein, dass in A2 zwar der gerundete Wert angezeigt, jedoch in C2 und D2 wieder mit dem exakten Wert gerechnet wird. Das Runden ist ja nur für die Optik.
 
Dann musst du das über die Anzeigeeigenschften der Zelle machen: Zelle formatieren -> Zahl und Menge Nachkommastellen aussuchen
 
Normalerweise reguliert man die Anzeige in Excel über die Zellenformatierung (z.B. Toolbarbuttons "Dezimalstelle hinzufügen" oder "Dezimalstelle entfernen"). Der originale Wert bleibt in seiner kompletten Ausprägung intern erhalten.
Wenn die Rundungsfunktion eingesetzt wird, ändert sich der Wert.
 
Ach so, dann darf ich den Runden-Befehl also gar nicht verwenden. Das wusste ich nicht. Ich dachte, er rechnet mit dem richtigen Ergebnis weiter, dem scheint ja nicht so zu sein.
 
Gut, dann wäre das geklärt :D. Problem erfolgreich gelöst, danke! :schluck:
 
Zurück
Oben