Excel2010 Formel gesucht

bootsector

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
378
Hi@all!

Ich habe 12 Spalten, in denen Gehälter von Januar bis Dezember aufgelistet sind.
jetzt habe ich irgendwo EIN Feld, in welches ich eine Zahl von 1-12 eingebe.
Gebe ich eine 1 ein, gibt er mir das Gehalt von Januar aus,
Gebe ich eine 2 ein, die Summe aus Januar und Februar,
Gebe ich eine 3 ein, die Summe aus Januar, Februar und März, usw

Ich habe schon versucht, alles schön mit IF() zu verschachteln, aber Excel jammert nach 7 Verschachtelungen rum, dass es ihm zu viel wird und er nicht mehr durchsieht...
Wie kann man das anders regeln, als mit den ganzen IF() Verschachtelungen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

MfG

bootsector
 
1

1668mib

Gast
Schau dir mal INDIREKT an... damit müsstest du eine Summe bauen können, die etwa so aussieht:
=SUMME(A1:INDIREKT("A"&B1))

(Summiert A1 bis A12 auf je nach Wert in B1)
Wenn die Werte nirgends nebeneinander/untereinander stehen, würde ich eine unsichtbare Hilfsspalte einführen.

Edit: Ah, du hast Spalten, ok, dann müsstest du halt den Spalten-Namen dynamisch bauen... Sekunde :-)
dann bietet sich die ZxSy-Schreibweise an, das macht das selbe spaltenweise in Zeile 1:
=SUMME(A1:INDIREKT("Z1S"&A2;FALSCH))
mit Werte von A1-L1, Feld für Bereich in A2...
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterwolf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.232
Hi

Ich hätte folgenden Lösungsvorschlag/Szenario:
A1 - L1 sind 1-12 für die Monat (rein für die Rechnung aber unnötig).
A2 - L2 sind die Gehälter.
A3 - L3 sind die rollierten Gehälter. (Zelle A3: =A2 , Zelle B3: =A3+B2 , Zelleb C3: =B3+C2 ...)
A4 ist die Eingabe für den Monat (als Zahl von 1-12).
A5 enthält die Formel: =INDEX(A1:L3;3;B7) => In der Matrix A1-L3 gib mir die dritte Zeile und als Spalte die Monatseingabe.

Grüssle
 

bootsector

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
378
@Geisterwolf: Ich habe keine Zeile, in der die ausgerechneten Summen schon drinstehen, sonst könnt ich mir das ganze sparen! Sieht zwar schön einfach aus, is aber nich Sinn der Sache...

@1668mib: Wofür steht das Z1S?

Ich habe (für die erste Zeile) folgende Formel geschrieben: =SUM(K3:INDIRECT("Z1S"&$W$1;FALSE))
wobei das Gehalt für Januar in K3 steht, Februar in L3, usw... und die Anzahl der zu summierenden Monate in W1. Als Ergebnis gibt er mir "#REF!" aus, ich vermute mal, das hat was mit dem Z1S zu tun. Ist das das Intervall, mit dem er die Zeile durchgeht oder was?
 

Bocan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
110
Berechnen ist wahrscheinlich auf manuell, musst du dann ggf. auf automatisch stellen.
Anpassen sollte kein Problem sein, oder?

p.s. ansonsten neu berechnen mit F9
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Knufu

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
586
Zeile 1: Monatsnamen
Zeile 2: Gehälter


Zeile 6: Eingabe der Zahl (B6)
Zeile 7: Ergebnis (Formel in B7)

Formel für B7:
Code:
=SUMME(INDIREKT("A2:"&WECHSELN(ADRESSE(2;B6;4);2;)&"2"))
 

Geisterwolf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.232
@Geisterwolf: Ich habe keine Zeile, in der die ausgerechneten Summen schon drinstehen, sonst könnt ich mir das ganze sparen! Sieht zwar schön einfach aus, is aber nich Sinn der Sache...
Ich sehe zwar so spontan nicht das Problem liegt, das in einer Zeile (kann ja auch ausgeblendet sein) oder gar einem andern Blatt zu rechnen, aber wenn's dir zu einfach ist, bitte ;)
 
1

1668mib

Gast
Z1 = Zeile 1
S = jetzt kommt gleich die Spalte
du musst evtl zu $W$1 noch was drauf rechnen...

Und grundsätzlich ist das von Geisterwolf angesprochene mit versteckten Hilfsfelden durchaus ein Weg, den man häufig in Tabellenkalkulationen geht.
 

bootsector

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
378
das Problem ist, dass mir die fertige Tabelle gegeben wurde und ich die in keinster Weise verändern will. Und eine zusätzliche Zeile, selbst, wenn diese ausgeblendet ist, ist eine Veränderung....
 

Bocan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
110
Ah seh gerade du wolltest die Summe der Monate nicht die Summe der einzelnen ausgewählten Monate
Also hier nochmal neu. Mit F9 berechnen.
 

Anhänge

bootsector

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
378
Also ich muss leider sagen, dass ich es immernoch nicht hinbekomme, ich schaffe es einfach nicht, dass er in der Funktion indirect() die Spalten "weiterrückt". Ich weiß nicht, ob es evtl daran liegt, dass mein Excel auf englisch ist und ich das Z1S immernoch falsch interpretiere...

@1668mib: kannst du mir bitte sagen, wie die Formel genau zu schreiben ist für diese eine Zeile?
Die Gehälter sind bei K3-V3, die Anzahl der Monate steht in W1.

Danke!
 

Geisterwolf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.232
So: =SUMME(K3:INDIREKT("ZS1"&W1;FALSCH))

Summe sollte klar sein, Ebenso das K3.
Was du ermitteln willst ist die Zeile, da sich diese nicht ändert darst du Z nicht verschieben -> ZS1.
Für die Spalteermittlung musst du wissen in welcher Spalte die Zählung anfängt. ZS1 besagt, du befindest dich im 10er Bereich.
Mit dem &W1 fügst du dann die Monatszahl hinzu => Spalte P ist bei dir der Juni, in Exscel ist es Spalte16, passt also gut. Somit sind keine Anpassunge mehr nötig.

Würde z.B. deine Zählung in Spalte M (13) anfangen, dann hättest du den Januar als 3 statt 1. Dann würde die Formel so aussehen: ..."ZS1"&W1+2...

//edit
Das ZS (ZeileSpalte) ist in deinem englischen RC (RowColumn)
 
Zuletzt bearbeitet:

bootsector

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
378
oh man, so hatte ich es vorhin schon versucht, nur eben mit R3C, hat nich funktioniert... Nach dem zweiten Versuch jetzt gehts auf einmal, ich hatte mich wohl nur vertippt...

Vielen Dank für die Hilfe und vor Allem die Geduld ;-)

edit: gibt es denn jetzt noch eine Möglichkeit, mein R3C so zu gestalten, dass ich das Ganze nach unten ziehen kann, sodass ich nicht für alle 224 Zeilen Die Zeilennummer per Hand anpassen muss? Durch die "" wird das wohl erstmal verhindert...
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1668mib

Gast
Sicher dass das mit ZS1 geht? hast du schon mal mit dem 10. Monat probiert? Da dürfte dann ZS110 stehen, oder nich?

@bootsector: Wenn immer so wenig Geduld wie hier nötig wäre, dann wäre es ein Traum ;-)
(Ich meine: relativ klare Problemstellung, eigener Lösungsansatz der nicht geht, ... so wünscht man sich doch einen Thread-Eröffnung)
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1668mib

Gast
Du könntest versuchen, die 3 zu "eliminieren" oder zu ersetzen in der Formel...

in die Richtung etwa:
=SUMME(K3:INDIREKT("Z"&...&(10+W1);FALSCH))

statt ... eben eine Formel noch, die die Zeile berechnet... steht die Summe immer in der selben Zeile wie die Monatsgehälter?
 

bootsector

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
378
jap, steht sie.
=SUM(K3:INDIRECT("R"&ROW()&(10+$W$1);FALSE)) funktiniert leider nicht, es kommt immer 0 raus.
Eine Frage in diesem Zusammenhang: Hat Excel einen Step-by-Step Debugger, den ich erreiche, ohne dass ein Syntaxfehler in der Formel ist? habe ich einen Fehler drin, erscheint ja neben dem Feld mit der Formel ein Ausrufezeichen, über das ich u.a. mir step-by-step infos anzeigen lassen kann...
 
1

1668mib

Gast
sorry, ich glaub da hab ich das "C" (bzw im deutschen "S") vergessen... nach &ROW()&"S"&(10...
 
Top