Externe Festplatte kann nicht ausgeworfen werden

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
766
#1
Hi,

ich verwende Windows 10 (Problem gilt aber auch bei anderen Windows-Versionen). Ich möchte meine externe Festplatte auswerfen lassen (wie üblich über das Taskbar-Symbol). Es wird gemeldet, das "Gerät" werde noch verwendet. Ich solle alle Programme und Fenster schließen, pipapo - wie man es kennt.

Alle Programme sind geschlossen, für die Indizierungsoptionen ist die Festplatte ausgeschlossen.

Der "Prozess Explorer" zeigt mir folgendes an:

externe-platte.jpg

Diese "Prozesse" blockieren also das Auswerfen - was kann ich machen?

Selbstverständlich (logisch) könnte ich den PC herunterfahren und dann die Festplatte abstöpseln, aber das ist keine Lösung, da dieses "Problem" selbstverständlich zukünftig wieder auftreten wird. Ich könnte auch "LockHunter" verwenden, doch das ist meiner Meinung nach keine gute Lösung.

Gruß
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.303
#2
"Schnelles Entfernen" im Gerätemanager aktiviert für die Platte? Sollte aber Standard sein.
 

rongador

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
766
#4
@Doe_John: Ich habe eine Suchmaschine verwendet und verschiedene Tipps gelesen, die kein Ergebnis lieferten. Muss man das jetzt bei jedem angefangenem Thread dazu schreiben? "Ja, ich habe die Suchmaschine bemüht"? Ernsthaft? Also halte mal den Ball flach.
 

Terrier

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.157
#5
Es wird gemeldet, das "Gerät" werde noch verwendet.
Wird die Platte also Laufwerk G: bei dir für Sicherungen verwendet?
https://support.microsoft.com/de-de/help/4027408/windows-10-backup-and-restore
oder ist die Platte G: auch für Wiederherstellungspunkte ausgewählt?
Alten Systemsteuerung/ Wiederherstellung/ Systemwiederherstellung konfigurieren/
Ansonsten würde ich den Ordner Systemvolume Information oder die Dateien löschen.
Sollte ja auch möglich sein laut Internetanleitungen.
Google, Google!
Wird aber wohl eh neu angelegt.
http://www.wer-weiss-was.de/t/system-volume-information-auf-externer-fp/8297296/7
Re: system volume information auf externer FP
Hallo Ernst,

Du müsstest deine Externe Platte aus der Systemwiederherstellung herausnehmen:
Tipps gab es schon lange vor Windows 10
 
Zuletzt bearbeitet:

rongador

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
766
#6
Im Bereich "Computerschutz" steht die Platte bei "Schutz" auf "AUS", nur C: ist "EIN". Den Ordner "Systemvolume Information" möchte ich nicht löschen.
 

Terrier

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.157
#7
OK, und die ganzen anderen Sicherungen Windows 7 nennt sich das ja immer noch oder Dateiversionsverlauf?
Irgendwas in der Art muss es ja sein laut Google zu System Volume Information und wenn Windows 10 da was drauf sichert, kann ich mir schon so eine Meldung vorstellen.

Datenträgerbereinigung, Systemdateien usw ausführen für das Laufwerk.
Ordner löschen, angelegt wird der eh wieder und dann hoffentlich nicht mit Dateien die das auswerfen behindern.
Es wird gemeldet, das "Gerät" werde noch verwendet.
Solange da noch drauf zugegriffen wird von Windows oder ein Programm wird das nicht weggehen.
Logisch oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

rongador

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
766
#8
Es wird keine automatische Sicherung durchgeführt und von der Indizierung ist die externe Platte ausgeschlossen. Windows Image Backup mache ich nur manuell, das passiert nicht automatisch. Ist egal, habe den PC jetzt ohnehin heruntergefahren und die Platte dann abgestöpselt.
 

Nickel

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.885
#9
Irgendwas in der Art muss es ja sein laut Google zu System Volume Information und wenn Windows 10 da was drauf sichert, kann ich mir schon so eine Meldung vorstellen.
Den versteckten Ordner "System Volume Information" gab es schon immer.
Befindet sich jeweils einmal auf jeder Festplatte.
Der Ordner ist vom System auch geschütz, den kann man weder einfach so öffnen oder entfernen.
Darin sind wohl nur Informationen fürs System zur Festplatte (Partitionen), wie der Name des Ordners auch schon sagt.
 

Terrier

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.157
#10
Ja gab es auch schon immer und alles andere findet man ja auch im Web schon immer.
http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/k...-information-verkleinern-oder-loeschen-81283/
Wie oben beschrieben ist die Lagerung von Systemwiederherstellungspunkten eine der Hauptaufgaben des ominösen Ordners
Systemwiederherstellungspunkten! alles andere braucht man doch nicht zu diskutieren.
Anleitungen und Tipps gibt es schon ewig und wenn was nicht normal geht oder ist, muss man halt alles versuchen.
Tatsache ist doch, das genau dieser Ordner oder Dateien darin das Problen vom TE versursachen.
Diese "Prozesse" blockieren also das Auswerfen - was kann ich machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
315
#11
Hab auch öfter diese Meldung bekommen, hab das Problem öfter lösen können, in dem ich mich einfach mal schnell abgemeldet habe.
Was natürlich auch keine Lösung ist.
Aber auch der andere Weg, die Meldung zu ignorieren, hab ich manchmal ignoriert.

Und für Doe_John: wofür gibt es denn Foren wie dieses hier?
Um Hilfe zu bekommen.
Und nicht immer als blöde Antwort zu bekommen, hast du eine Suchmaschine bemüht.

Warum greift da nicht mal ein Moderator ein?
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.907
#12
Und für Doe_John: wofür gibt es denn Foren wie dieses hier?
Um Hilfe zu bekommen.
Und nicht immer als blöde Antwort zu bekommen, hast du eine Suchmaschine bemüht.

Warum greift da nicht mal ein Moderator ein?
Weil hier leider 99% der TEs vorher keine Suchmaschine bemüht haben, und direkt das erste oder zweite Google Ergebnis die Lösung bringt.
Insofern kann ich absolut nachvollziehen wie hier viele, auch ich, immer zuerst auf Google verweisen mitlerweile.

Sollte ein TE doch schon selbst Google bemüht haben, so ist das sehr löblich.
Aber dann sollte der TE auch entsprechend erwähnen was genau er bereits ausprobiert hat, was hier im ersten Post nicht geschehen ist.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.297
#13
Könnte es sein, dass bei der Win Installation diese Platte auch angstöpselt war, denn dann kann es passieren, dass darauf Systemdateien sind, die dann Probleme machen?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
56.888
#14
Es reicht manchmal schon wenn der Focus vom Explorer beim Schliessen noch auf die Platte zeigt, auch wenn der Explorer dann geschlossen wird. Einfach mal versuchen im Explorer ein anderes Volumen zu öffnen, dann schließen und die Platte auswerfen.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.242
#15
Selbstverständlich (logisch) könnte ich den PC herunterfahren und dann die Festplatte abstöpseln, aber das ist keine Lösung, da dieses "Problem" selbstverständlich zukünftig wieder auftreten wird. Ich könnte auch "LockHunter" verwenden, doch das ist meiner Meinung nach keine gute Lösung.
Gruß
Ich will nichts unterstellen, aber hast du es auf diese Weise schon versucht? Wenn bei mir ein USB-Stick bzw. eine USB-Festplatte rumzickt, dann fahre ich runter stecke sie ab und fahre wieder hoch. Das Problem kommt danach für gewöhnlich (Ausnahme: Ein USB-Stick bei dem das selbe ein Monat später noch einmal passierte) nie wieder.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
20.087
#16
Oft blockieren auch virensuiten oder ein vermurkstes (kaputtoptimiertes) Windows das auswerfen einer externen Festplatte. Ich hatte mal vergessen eine externe Platte von den vorinstallierten Tools zu befreien, die verzögerte ein pc Start und auch das auswerfen danach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.428
#17
Der Screenshot sagt mir, dass auf der Platte offenbar Schattenkopien verwaltet werden. Da würde ich mal in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten mit dem Befehl: Vssadmin list volumes nachsehen und das mit Hilfe von Vssadmin gegebenenfalls ändern.
 

Bolko

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.777
#18
Dafür gibt es das Tool "HotSwap".

http://mt-naka.com/hotswap/index_enu.htm

Nach dem Start ist das HotSwap-Symbol unten rechts im Systray.
Rechtsklick drauf, Festplatte mit links anklicken.
Automatisch werden die restlichen Daten aus dem Cache auf die Platte geschrieben und die Platte abgemeldet. Im Gegensatz zur Windows-Funktion wird aber evtl. nicht der Motor gestoppt.
Macht aber nichts, da du bei einer externen Platte ja einfach manuell den Strom abschalten kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bolko

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.777
#20
Top