feste browser IP Adresse vergeben

_Eric_

Newbie
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Hallo zusammen,

Ich möchte für meinen Internet browser (Google Chrome) eine feste IP-Adresse vergeben, die immer gleich ist.
Hintergrund ist ein Zugriff auf eine Datenbank über das Internet, bei ich nur über eine vorher festgelegt IP-Adresse Zugriff habe. Wenn sich die IP ändert, verliere ich den Zugriff.

Ich habe zuerst versucht, eine feste IP-Adresse über meine FritzBox festzulegen (was im Einstellungsmenu der FritzBox auch funktioniert hat).

Nun habe ich mehrmals in den letzten Tagen meine browser IP im Internet anzeigen lassen, leider ändert sich die browse-IP täglich, trotzdem ich bei der FritzBox eingestellt habe, dass immer die gleiche IP benutzt werden soll.
Außerdem unterscheidet sich die browser-IP von der in der FritzBox festgelegten IP, was ich nicht verstehe.

Kann mir hier jemand weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus!:)

Eric
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.149
Du kannst dem Browser keine IP vergeben. Was du machst ist deinem Computer eine feste IP zuweisen. Diese ist aber nur lokal gültig, also in deinem eigenem Netzwerk.

Deine WAN-IP (also deine IP nach außen ins große WWW) bekommst du vom Provider zugewiesen, daran kannst du nichts ändern. Erkundige dich mal nach "DynDNS", eventuell hilft dir das.
 

NeoExacun

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
540
Dein Browser hat keine eigene IP. Dein Rechner hat eine interne IP (in deinem Netzwerk zuhause, beginnt normalerweise mit 192.168.xxx.xxx) und eine externe, die deinem Router von deinem Provider zugeteilt wurde. Andere Rechner im Internet sehen immer nur deine externe IP und die kann sich ändern, solange du keinen teureren Vertrag mit statischer IP hast.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Wenn du einen DSL Anschluß hast ändert sich die öffentliche IP alle 24 Stunden. Das kannst du nicht verhindern. Du kannst einen Business DSL Vertrag mit statischer IP nutzen (Aufpreis), das ist alles.

Die Fritzbox kann nur die in deinem LAN gültigen IPs verwalten, auf die öffentliche IP hat sie keinerlei Einfluß, die wird rein vom ISP zugeteilt. Der Server dort sieht aber nur deine öffentliche IP, niemals die interne.
 

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.666
Du kannst dir nicht einfach selbst eine feste IP-Adresse geben. Also geben kannst du dir schon eine, aber die würde nicht funktionieren, weil der Rest des Internets Daten an diese Adresse nicht zu dir routen würde. :)

Um was für eine Datenbank gehts denn? Da der auf eine feste IP beschränkte Zugriffsschutz der DB für die allermeisten 0815-VonZuHauseInsInternetGeher vollkommen untauglich ist, vermute ich stark, dass du diesen Datenbankzugriff entweder nicht brauchst oder der Admin der Datenbank *äääähm* seltsam realitätsfremd drauf ist.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
oder gleich ne VPN-Lösung auf dem Datenbankserver installieren, dann kannst du die IP im Netzwerk selber vergeben
 

xvaranx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
985
Wie auch Bagbag schreibt, musst Du bei der FritzBox die DynDNS Funktion aktivieren.Bildschirmfoto vom 2016-07-31 11-13-13.png
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
DynDNS ergibt keine statische IP, auch auf reverse DNS hat es keinerlei Einfluß.
DynDNS hilft von fern auf deinen eigenen PC zuzugreifen. Um auf einen fremden Server im Internet zuzugreifen hilft es überhaupt nicht.
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.149
Aber genau das will er doch? Von Fern auf den eigenen PC zugreifen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Nein das will er nicht. "bei ich nur über eine vorher festgelegt IP-Adresse Zugriff habe. "
 

_Eric_

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Danke für die zahlreichen Antworten.
Es handelt sich um eine Datenbank für Werkstoffe eines Unternehmens für Materialforschung, deren Zugriff kostenpflichtig vertrieben wird.

1&1 bietet business-DSL 50 für 25 €/Monat an, scheint nicht teurer als ein normaler DSL-Anschluss zu sein

wahrscheinlich gibt es für die Datenbank fast nur gewerbliche Kunden, die dann business-DSL haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.149
Du hast recht und ich hatte unrecht. Ich hätte es ein zweites mal lesen sollen.
 

_Eric_

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
stimmt, hatte noch meinen alten Preis im Kopf...
zumindest ist der business-anschluss nicht extrem viel teurer
Ergänzung ()

Nochmals danke an alle für die schnelle Hilfe!:daumen:
 

xvaranx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
985
Es ist schon eigenartig, dass man privat mehr Geld ausgeben muss, damit die IP gleich bleibt und somit die Datenbank aus dem Internet erreichbar ist. Und für die Datenbank muss man ja auch zahlen. Dann scheint es so, das die Datenbank nur für gewerbliche Kunden mit fester IP gedacht ist.
 

xvaranx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
985
Bei einer DOS-Attacke, ja :-)
 
Top