Festplatte bald voll - OS spinnt rum

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
Hallo,

Problem ist wie folgt: Eine meiner zwei 1,5TB Seagates hat nen kleines Problem. Ich weiß, man soll HDD´s ni komplett vollhauen, aber davon ganz abgesehen...derzeit sind noch 80GB frei, das beinahe unglaubliche Phänomen ist folgendes: Wenn ich nun weitere Daten auf die Platte schieben will, friert das System fast komplett ein und der Grafiktreiber verabschiedet sich und wird neu gestartet. Wenn ich den Kopiervorgang wieder abbreche [was manchmal schon dauern kann^^] dann geht alles wieder seinen gewohnten Gang.

Kennt jemand so ein Problem? Windows ist up-to-date und auch sonst mangelts eigentlich nicht an aktuellen Treibern oder so..

Danke

Simon
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.315
Hi,
naja wenn es in deiner Welt so ist, dass man Festplatten nicht komplett vollmachen sollte... Selten son Schwachfug gehört. Aber zu deinem Problem: Um nen Hardwaredefekt auszuschließen lass halt ein Diagnosetool drüber laufen. Falls die Platte in Ordnung ist kann es an ziemlich vielen Sachen liegen. Kabel,Treiber,Windows etc pp. Da hilft eigentlich nur ausprobieren.
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
wurde mir auch nur so von diversen Personen erzählt. Kabeldefekt kann man ausschließen, Diagnose ist durch, defragmentiert auch bereits. Im Prinzip läuft sie, aber jedes weitere beschreiben, also vollschreiben, resultiert in den oben beschriebenen Symptomen.
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Systempartitionen sollten niemals voll sein, wieso sollte klar sein.
Ansonsten gilt das eher für SSDs aber 80GB sind noch fernab von voll.

Bist du sicher das die Grafiktreiber abschmieren?
Wäre nämlich ein mehr als seltsames Phänomen wenn es die Festplatte wäre.
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
naja, Windows meldet es mir ja, das der Nvidia Treiber neu gestartet wurde, was anderes sehe ich auf den ersten Blick nicht, okay ich hab noch nicht weiter ins Protokoll geschaut^^
 

ZomBy7

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.316
Man sollte eine Festplatte deshalb nicht vollschreiben, weil sie dadurch extrem viel langsamer wird.
Das ist dadurch bedingt das die Festplatte das inneren Bereich der Platten hernehmen muss und da befinden sich weniger Daten auf einer Spur wie auf dem äußeren Bereich
 
G

Green Mamba

Gast
Es ist schon richtig, dass man Partitionen nicht unbedingt bis zum Rand vollschreiben sollte. Es treten keine Fehler in dem Sinn auf, vielmehr steigt die Fragmentierung extrem stark an wenn der Platz knapp wird. Das ist der ganze Grund. Aber wie schon erwähnt, 80GB frei ist ja noch längst nicht "fast voll". ;)

Läuft der Rechner ansonsten stabil? Tippe da eher auf ein generelles Stabilitäts-Problem welches sich nur in dieser Situation äußert.

@Đęađliŋe
Seit wann werden Festplatten von außen nach innen vollgeschrieben? Das ist bei Schallplatten der Fall, nicht aber bei Festplatten. ;) Wo die Daten landen ist relativ wahlfrei algorithmisch bestimmt. Kannst dir ja mal ne halbvolle Platte mit einem entspr. Defrag-Tool ansehen, welches die Verteilung der Daten auf der Platte visualisieren kann. Wie oben beschrieben kommt das Problem durch die schnell ansteigende Fragmentierung zustande. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
naja in dem Fall sind 80GB nur noch 6% :D

Ne sonst ist das System absolut stabil. Kam auch noch nie vor, weiß nicht, was den da grad reißt um ehrlich zu sein...
 

ah-chimedes

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
137
Mach mal ein update der Chipsatztreiber. Nimm aber die von Hersteller. Habe schon öfter gesehen, dass der Windowstreiber da Probleme verursachen kann.
 

derohneWolftanzt

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.525
Ich hab schon mit System-Partitionen gearbeitet auf denen noch kein einziges GB mehr frei war und da ist beim kopieren/verschieben nix abgestürzt. Denke nicht daß es an der Belegung der Platte liegt. Das scheint eher Zufall zu sein.

Und meine Festplatten sind regelmäßig mal bis an den Rand voll bevor ich für Ordnung sorge und das gab NIE Probleme außer der Meldung "Festplatte voll" :-)
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
diese Meldung alleine würde mir schon aufs Schwein gehen :D die muss als erstes wech^^

ne Spaß beiseite, Chipsatztreiber is ja wenn dann Intel, AHCI Treiber ist auch Intel, weiß jetzt nicht, ob die nen neueren inzwischen haben, als meinen...vlt. spinnt auch die Firmware von Seagate, wundern würde es mich inzwischen auch nicht mehr^^
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
Werd ich im Verlaufe des Tages mal machen.
 

MrToastbrot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
495
Ich hatte es auch schon geschafft bei Win 2k die ganze Festplatte (10GB) bis auf 100Mb zu füllen und es gab bis auf die Verlangsamung des Systems keine Probleme
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
Also, das ausschneiden von Dateien und verschieben auf die zweite Platte läuft ohne Probleme, Tempo ist im Normalbereich und kein Treiber verabschiedet sich...

edit: und nu wirds ganz verrückt..es geht wieder? Also manchmal muss ich da echt nicht dahintersteigen...nebenbei, es war keine Zusatzsoftware an oder so [also die Softwareumgebung hat sich nicht verändert]

Na mal sehen, wie lange dieser Zustand vorherrscht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top