Festplatte nur per Dockingstation nutzbar

Maschu

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
17
Hallo zusammen,

ich habe zwei Festplatten zu Archivierungszwecken bestellt die heute gekommen sind. Es handelt sich dabei um die "Toshiba Enterprise Capacity MG06ACA 8TB". Beide kamen gut verpackt im Paket an und haben auch nach dem auspacken keinerlei Schäden erkennen lassen.

Kurz vorweg.. mein System ist ein mit Win10 betriebener FX6300 auf MSI 970a-g46 Board. Ich nutze bereits eine externe Festplatte per Quickport XT Docking Station.

Das erste was ich nun heute gemacht habe war, mir die Quickport XT HC Pro von einem Bekannten zu leihen, da dieser über zwei USB 3.0 Frontanschlüße verfügt. So wollte ich mein Quickport mit dem anderen verbinden um die Daten von einer Festplatte direkt auf die andere zu übertragen. Wie sich später rausstellte, hätte dieser Plan auch funktionieren können.

Ich zog die Station also ab und steckte die HC Pro direkt an die alten Kabel. Die neue Festplatte steckte ich rein und schaltete die Station auf On. In der Datenträgerverwaltung gab ich dann an das GPT Format nutzen zu wollen und bekam daraufhin schon die Fehlermeldung; "Fehler der Anforderung aufgrund eines schwerwiegenden Hardwarefehlers" Weitere Möglichkeiten blieben mir daraufhin auch nicht. Die Station bekam trotz nicht erkannter Platte den ausgegrauten Laufwerksbuchstaben H im Arbeitsplatz und jegliche Versuche Treiber zu löschen oder ähnliches blieben erfolglos.

Ich zog also die neue Station ab und steckte die Festplatte in den Quickport XT. Ergebniss war, dass die Platte direkt erkannt wurde, ich sie partitionieren konnte und darauf zugreifen konnte.

Nach weiterem rumprobieren entschloß ich mich dann die Festplatte im PC einzubauen, was dann widerrum offenbarte das die Platte dort auch nicht richtig erkannt wird. Diskpart und die Datenträgerveraltung erkennen die Platte zwar und sie wird auch im Gerätemanager angezeigt jedoch ist keine Aktion möglich. Alle Optionen in der Verwaltung sind ausgegraut. Lediglich die Eigenschaften kann ich mir ansehen die mir z.B. sagen, das die Platte als MBR eingestellt ist.

Die andere Platte hatte ich dann testweise angeschlossen(intern und per XT Station) und sie wird in Beiden fällen einwandfrei erkannt)

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Ist die Platte nun die defekt oder ist es ein Softwarefehler meinerseits?
Sie ist per Dockingstation scheinbar zu nutzen. Schließe ich sie am Rechner an, ist sie es nicht.
Das ergibt ja keinen Sinn. Mehrmaliges Treiberentfernen, Treiberleichen entfernen und Hin- und Herstecken der Platten und Stationen hat keinerlei Änderung ergeben. Ich kann die Platte auch nicht in den Ursprungszustand versetzen um sie z.B. nochmal neu erkennen zu lassen. Ich bekomme aktuell immer die gleichen Ergebnisse:

Datenträger 3
Basis
7452,04GB
Online

2048GB werden fehlerfrei als GPT Schutzpartition angezeigt und
5404,04 GB als nicht zugeordnet

Ich hoffe jemand weiss Rat. Ich würde nur ungerne die Retour anpeilen müssen. Vorallem, weil ich mir ziemlich sicher bin, das es ein Anwendungsfehler ist.

Mfg Maik

PS: Meine alte Archivplatte wurde über den HC Pro auch nicht richtig erkannt. Deswegen dachte ich ursprünglich auch, dass die Station das Problem ist. Aber wie geschrieben wird sich auch intern angeschlossen nicht richtig erkannt und das kann ja nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

conglom-o

Rear Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
5.318
Mal überprüft, ob die Platte zufällig in einem Speicherpool hängt?
 

madmax2010

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
21.414
Welches netzteil versorgt die Platten mit Strom? Wenn es auch nur annähernd so alt wie die CPU ist, wird das am Sata 3.3v power disable liegen.
https://documents.westerndigital.co...h-brief-western-digital-power-disable-pin.pdf
schneid die 3.3v leitung durch oder kleb den 3.3v pin ab oder nutz einen 4 pin molex auf sata Adapter und die funktioniert.

Edit: Glaube da inzwischen weniger dran. Irgendwas passt bei deinem fehlerbild nicht.. einen Versuch ist es aber wohl wert
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: kieleich und Murray B.

Reaper75

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.314
Hast du per Diskpart den "clean" Befehl angewendet?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maschu

kieleich

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
1.369
Wenn es das 3.3V Problem ist, dürfte die Festplatte gar nicht anlaufen. Ein Stückchen Kapton Tape hilft dann weiter, wenn man Pin u. Netzteilkabel nicht zerstören möchte.
 

madmax2010

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
21.414
Ich habe schon gesehen, dass sie erkannt werden aber nicht anlaufen. Der controller bekommt ja trotzdem Strom
 

EDV-Leiter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
435
Möglich, daß das 2. Dock mit emulierten 4k-Sektoren arbeitet, um mit großen Platten umzugehen.
Deswegen kommt der Controller auf dem Mainboard und deine 1. Station damit nicht zurecht.
Um die unbenutzbare wieder nutzbar zu machen muß sie gelöscht werden. Um das zu machen häng die direkt an den SATA-Port, und benutze dann diskpart.
Dann solltest du wieder eine neue GPT-Partitionstabelle anlegen und dann auch wieder normal formatieren können.
 

Maschu

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
17
hey,

erstmal vielen Dank für die rege Beteiligung. Super!

Kurzes Update in eigener Sache. Ich war grade bei meinem bekannten dem die HC Pro und auch die zweite(funktionierende) Toshiba gehört und was soll ich sagen... die Festplatte hat an eben jener HC Pro bei ihm einwandfrei funktioniert. Sein Rechner ist nochmal 2 Jahre älter als Meiner und trotzdem wurde alles direkt erkannt. Sogar die Partition, die ich hier an meinem Rechner erstellt habe wurde da(wie normalerweise nicht anders zu erwarten) ordnungsgemäß erkannt.

Ich werde jetzt die Beiträge in Ruhe durchgehen und mich dann gleich nochmal melden.
Ergänzung ()

Zitat von Reaper75:
Hast du per Diskpart den "clean" Befehl angewendet?

Das ist es :daumen:
Oh man... ich habe vorhin so lange mit den diskpart Befehlen herumexperimentiert und das übersehen...
ärgerlich.

Vielen Dank. :schluck:
Ich bin dadurch wieder in das Auswahlmenü für MBR oder GPT gekommen und diesmal wurde die Platte erfolgreich initialisiert.

Danke nochmal allen Beteiligten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Reaper75 und conglom-o
Top