Festplatte sehr voll obwohl wenige Daten drauf sind

Kiiwii83

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
39
Hi zusammen,

Ich habe eine 128GB SSD. Habe mein Windows 8 erst ein paar Tage im Einsatz. Wenn ich mir unter Arbeitsplatz die SSD anschaue wird angezeigt, dass nur noch 35,4 GB frei sind (Bild 1). Wenn ich die Größe aller Ordner auf C zusammenrechne, komme ich aber nur auf 48,1 GB (Bild 2).

Habe ein bisschen im Web geschaut und bin auf das Programm WinDirStat gestoßen. Dort wird die Gesamtkapazität meiner SSD mit grade mal 76,5 GB angezeigt (Bild 3).

Habt ihr eine Ahnung was da los ist? Wird die SSD-Größe irgendwie falsch vom Windows berechnet/erkannt?

Gruß
Kiwi
 

Anhänge

Metaxa1987

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.417
Win dir stat zeigt dir den belegten Speicher an... Zähl mal die gesamte Datenmenge unter den 76gb zusammen... Dann kommste wieder auf die ~76gb

Hast du die tips hier aus dem SSD forum schon versucht? Auslagerungsdatei/Papierkorb?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.921
Genau.

SSD Forum mal lesen.

Das sollte einige Antworten liefern.
 

Metaxa1987

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.417
[zitat]
Tipps und Tricks 1 - Speicherplatz sparen

1) Größe des Papierkorbs anpassen
Mit einem Rechtsklick auf den Papierkorb kann man das Menü "Eigenschaften" aufrufen. Hier lässt sich die Größe des Papierkorbs festlegen. Meine Empfehlung: 1000 MB

2) Ruhezustand deaktivieren
Der Ruhezustand kann bei Notebooks sinnvoll sein, bei einem Desktop-PC hingegen ist der S3 Energiesparmodus zu bevorzugen ("Energie sparen"). Da im Ruhezustand der gesamte Inhalt des RAM auf die Festplatte bzw. SSD gespeichert wird, nimmt die entsprechende Datei "hyperfil.sys" genauso viel Platz weg wie RAM vorhanden ist. Bei einem System mit 8 GB RAM lassen sich durch die Deaktivierung also 8 GB Speicherplatz auf der SSD sparen.
Zur Deaktivierung des Ruhzustand sind zwei einfache Schritte nötig: Zuerst muss ein DOS-Eingabefenster mit Administratorrechten aufgerufen werden (Ausführen -> "cmd.exe"). Danach gibt mal den Befehl "powercfg –H off" ein und bestätigt die Eingabe mit Enter. Nach einem Neustart wird der zugehörige Speicherplatz freigegeben.
Hinweis: Bei einem User hat es wohl unter Win7 x64 Ultimate so nicht geklappt, sondern nur mit dem Kommando "powercfg.exe /hibernate off".

3) Systemwiederherstellung deaktivieren (verkleinern)
Wer eine Drittanbieter-Software oder Windows zur regelmäßigen Erstellung eines Backups verwendet, der kann die Systemherstellung (auch Computerschutz genannt) deaktivieren. Alternativ kann auch die maximale Größe für die gespeicherten Wiederherstellungspunkte verringert werden.
Die entsprechenden Einstellungen lassen sich unter Systemsteuerung->System->Erweiterte Einstellungen vornehmen.

4) Auslagerungsdatei verkleinern
Eine Deaktivierung der Auslagerungsdatei ist nicht sinnvoll, da manche Programme dann nicht wie vorgesehen funktionieren (z.B. die Windows Datenträgerüberprüfung). Eine Verkleinerung dieser Datei ist aber gerade bei einem großen RAM sinnvoll. Die Größe der Auslagerungsdatei (pagefile.sys) kann unter
Systemsteuerung->System->Erweiterte Einstellungen->Erweitert->Einstellungen (Leistung)->Erweitert->Ändern manuell angepasst werden. Meine Empfehlung: 2048 MB

5) Analyse mit TreeSize
Das kleine Programm TreeSize scannt einen Datenträger im System und zeigt die komplette Ordnerstruktur (sortiert nach der Größe) sowie den verwendeten Speicherplatz auf. Somit kann man zügig erkennen, welche Dateien und Ordner den meisten Platz auf der SSD benötigen bzw. wo man eventuell Speicherplatz sparen kann.
Als Alternative kann auch JDiskReport verwendet werden, welches ebenfalls kostenlos zur Verfügung steht.
[/zitat]
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.958
Rechne doch einfach mal die 35,xGB an freiem Platz plus 76,xGB an belegtem Platz ... macht ~ 111GB = der Kapazität deiner SSD.

Und ja, WinDirStat zeigt dir die Belegung deines LW an. Und dir hätten eigentlich gleich 2 Dateien auffallen müssen hiberfil.sys und pagefile.sys mit ihren 1xGB an Dateigröße.

Alles andere bzgl. dieser 2 Dateien siehe SSD-Forumsbereich. Das Thema ist nämlich nicht wirklich sooo neu ...
 

Kiiwii83

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
39
Autsch, sorry. Da hatte ich Tomaten auf den Augen und einen Furz im Kopf... Dann werde ich eure Tipps beherzigen. Danke!
Ergänzung ()

Nochmal lieben Dank für die Tipps! Habbe alles so gemacht wie ihr es mir geschrieben habt und nun bin ich um gute 20 GB reicher :-)
 

Andreas29

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
92
Hallo zusammen

Auch wenn dieser Therad schon fast ein Jahr alt ist möchte ich mich für die guten Tipps bedanken.
Ich habe auch eine SSD Platte ( 128 GB ) und habe mich gewundert das Diese schon nach kurzer Zeit voll war obwohl ich ausser D3 nichts grösseres drauf habe.

Ich hatte einen Restspeicherplatz von 27,3 GB und nach Anwendung der Tipps ist der Speicherplatz auf 53,3 GB gestiegen.

Vielen Dank für die guten Tipps




Liebe Grüsse und einen guten Wochenstart wünscht

Andreas
 
Top