Firmen für Datenrettung beauftragen?

Dabei seit
März 2017
Beiträge
5
Leider kann ich irgendwie nicht mehr auf meine Festplatte zugreifen, dort sind viele Urlaubsbilder drauf. Jetzt überlege ich eine Firma für die Datenrettung zu beauftragen. Ich bin mir aber noch unsicher, da ich dazu meine Festplatte einschicken muss. Dann wären die Daten für immer weg, wenn die Firma damit "scheisse" baut.

Was meint ihr?
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.823
Die Daten wären doch sowieso weg wenn du sie nicht lesen kannst. Wenn jetzt nur die Elektronik ausgefallen ist dann hast du gute Chancen das noch was zu machen ist. Aber rechne mal mit Kosten von 500 € aufwärts. Sprich du musst dann schon wissen ob dir das Wert ist. Aber im Normalfall sollten sie die Daten wiederherstellen können.

Schicke doch die Platte dann versichert.
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Welche Platte die mit Windows oder eine andere? Wenn ohne Win lad dir bitte MiniTool Partition Wizard Free herunter geh auf die Platte dann wähle mit Rechtsklick Explore aus, sollten hier Daten angezeigt werden ist deine Partition nicht mehr Aktive den rest wirste ja wissen zu machen hoffe ich mal? ;)
 

Zaptek

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.171
Genau, pauschal einfach mal die Leseköpfe tauschen, danach am besten noch in die Tiefkühltruhe und Checkdisk drüberknallen :D

Wenn die Daten wirklich unverzichtbar wichtig sind, bleibt kaum ein andere möglichkeit als Einschicken.
Selbst rumbasteln ist doch zum scheitern verurteilt, wenn man nicht weis was man macht.
Dann sind die Bilder entgültig weg, da hilft auch Krollontrack nicht mehr.
 

kaputnik33

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
535
...greif doch wie jeder User auf dein Backup zurück?

Falls keines vorhanden sind die Dateien auch nicht "wichtig"



LG
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.664
Bei mir in der Firma und auch Privat hab ich deswegen immer nen Linux rechner rumstehen, mit dem man ganz oft daten auslesen kann, die windows nichtmehr anzeigt oder laufwerke angezeigt bekommt, die laufen aber nichtmehr unter win erkannt werden, kann man so oft nochmal was erreichen. da linux umsonst ist würde ichs versuchen...
 

omavoss

Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2.128
Wenn man wie der TE schreibt "irgendwie" nicht mehr auf die Daten zugreifen kann, sollte man zuerst mal die Ursachen für das "irgendwie" untersuchen. Jedes unqualifizierte "rumfingern" auf der halbkaputten Platte reduziert die Chancen für eine Datenwiederherstellung.

Man zieht zuerst ein komplettes Image der kaputten Platte, sofern sie vom BIOS noch erkannt wird. Mit diesem Image dupliziert man die Daten auf eine intakte Festplatte, die mindestens genauso groß ist wie die kaputte Platte. Dann baut man die kaputte Platte aus, baut das Duplikat ein und macht seine Rettungsversuche mit dem Duplikat. Wenn was schiefgeht mit der Rettung hat man immer noch das kaputte Teil, um wieder von vorn anzufangen.

Im Übrigen wie schon einer meiner Vor"schreiber" riet, ist ein funktionierendes Backup wesentlich vorteilhafter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top