News Forbes: Gabe Newell ist der neueste Videospiel-Milliardär

DOK1

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.328
well played Gabe! ;)
Gönne ich ihm irgendwie, hoffen wir mal dass Valve und Steam uns noch viele gute Spiele beschert!

@Guest83;
danke für die links, sehr interessant
 

konnichi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
390
Hmm. Na gut. Er hat sich ja das Geld verdient. Durch lange und mühsame(?) Arbeit.
Hallo Gabeeeee



Nichts gegen den Großen Mann hier! Das Bild ist nur eine Karikatur, und soll nicht als Grundlage für die Kritik der Person wahrgenommen werden!

EDIT2: Das ist eine Quizfrage: welches *berühmtes* Spiel wird hiermit angedeutet?
Ein Tipp: es kommt aus dem Hause valve!
 
Zuletzt bearbeitet:

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.544
Es ist auch immer wieder erfrischend zu sehen, wie Newell aus dem Nähkästchen plaudert und mal handfeste Zahlen nennt. Z.B. wie die Verkäufe durch 75% Rabattaktionen um mehrere 1000% steigen können. Oder z.B. dass Valve auf dem russischen Markt sehr gut verkauft, obwohl wirklich jeder Ihnen davon abgeraten hat. Der Russe würde ja angeblich nix kaufen, sondern aus Prinzip klauen. Pustekuchen, mittlerweile verkauft man in Russland laut Newell mehr als in jedem europäischen Markt.

Und an anderer Stelle heulen die Macher rum, das ihnen ja so viel durch Raubkopierer durch die Lappen geht.
Wenn man nur mit einem verschwindend geringen Teil um Umsatz beteiligt ist, dann tut es sicher umso mehr weh, wenn potentielle Käufer lieber nichts zahlen.

@konnichi: Danke. Jedes mal wenn jemand einen Witz über Newells Leibesfülle macht wird Episode 3 um eine Woche verschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Amboss76

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
72
Toll gemacht, der einzige echte Vorteil für den Kunden ist höchstens, dass man das Game von jedem Rechner downloaden kann - das wars dann aber schon. :mad:
Nein, war es nicht.
Vorteile:
1. man kann es auf jedem Rechner downloaden und spielen

2. man kann jedes Spiel ohne CD/DVD Abfrage spielen (Endlich, bravo!)

3. Die meisten Spiele kommen mehrsprachig daher und können nach Belieben umgestellt werden.

4. Automatische Patches gewährleisten beste Funktionalität (Das suchen entfällt).

5. Wirklich extrem gute Angebote (Weekend-Deal, Weinachten, Feiertage)

6. Uncut-Spiele kauft man per Tor + Paysafe extrem günstig im UK-Store ein :D (oder lässt sie sich schenken von virtuellen Freunden).

7. Viele alte Perlen konnte ich mir Dank Steam erneut kaufen und diese funktionieren sogar unter Windows 7

8. Mann kann alle Spiele auf Festplatte oder DVD sichern.

Nachteile:
1. Sollte eines Tages Steam nicht mehr existieren, sind die Spiele wahrscheinlich auch dahin (Folge, ich gebe mein Hobby auf).

2. Man kann die Spiele nicht weiter verkaufen (aber wegen Punkt 5. unter "Vorteile" ist mir das scheiss-egal).

3. ?
 

CK0184

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
28
Das ist eine Quizfrage: welches *berühmtes* Spiel wird hiermit angedeutet?
Ein Tipp: es kommt aus dem Hause valve!
ganz eindeutig "Quake"!

@einemvorherigenpost:
mit sicherheit kommt nicht die hälfte des unternehmenswertes aus der spieleentwicklung.

ohne steam wäre valve ein 0815 spieleentwickler, wie jeder andere auch (wenn auch mit meistens guten spielen)

erst steam hat valve zu dem gemacht, was sie heute sind.

genau deshalb wollen EA und Ubisoft mit aller gewalt, ohne die interessen der kunden zu breücksichtigen, ihre drecks-portale in den markt drücken.

==> es geht ihnen nur um unser bestes! und davon immer mehr, Mehr, MEHR...


MfG
 
D

Don Kamillentee

Gast
Kein Wunder weshalb die in Geld schwimmen, bei 60€ für nur eine SpielLizenz.
Tja, seit man bei Steam in EURO bezahlen muß und nicht mehr den wesentlich günstigeren Dollar-Kurs zur Hand hat, sind die Preise halt an unsere Region angepaßt!

Wer es bezahlt ist selber Schuld. Wer zahlt denn bitteschön 60€ für ein PC Spiel? Ich weigere mich ja noch 50€ zu bezahlen! Ich habe Ende 1999 keine 40 D-Mark für das damals neue Quake3 bezahlt. Heute 50€ für ein neues Spiel? Dann gab es Preissteigerungen durch Entwicklung (?) und Inflation in etwas mehr als 12 Jahren von 144%. Da sag mir keiner, ich solle nicht mehr in D-Mark umrechnen ;) Bei der Musik ist's das gleiche!

Aber: ich dachte auch, Valve sei mehr wert!

Immerhin: wenn es "nur" 3Mrd wert ist, ist es gut zu sehen, das es immernoch in Händen der Gründer ist! (und keine Profit- und Margen-Bude á la EA oder Acitivision für Unmut sorgen)
 

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
Lieber Gabe,

jetzt schnappen Sie sich doch einfach mal ein paar Milliönchen und stellen mal ein HL2 EP3 oder gar HL3 Entwicklerteam zusammen... kann doch nicht so schwer sein :cool_alt:
Tatsächlich ist es das, denn Gabe Newell bestimmt nicht selbst, woran bei Valve gearbeitet wird. Alle Mitarbeiter zusammen tun das, indem jeder das machen kann, worauf er Lust hat. Das ist ein wohl einzigartiges System das dort aufgebaut wurde und es funktioniert erstaunlich gut. Mehr dazu kann man hier nachlesen bzw. hier eine deutsche Übersetzung.
 

Saftpresser

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
183
Wenn er nicht (auch) an Steam schuld wäre wäre es ok für mich...aber so
 

W00m

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
447
gönn ich ihm von ganzen herzen :)

gaben und valve sind der perfekte und wohl einzig verbliebene gegenpol zu den ganzen anderen großen spieleschmieden/ -produzenten, die nur noch auf gewinnmaximierung aus sind.
 
S

Seelenernter

Gast
komisch dass jemand der so ein privatvermögen hat, nicht steuerlich härter belangt wird als der normalbürger, eher im gegenteil...der bleibt jetzt auf seinem geld sitzen und wird nacher der reichste auf dem friedhof sein
wieder ne tolle umverteilung von unten nach oben, und alle machen mit :D
 

nebulein

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.398
Mit den Preisen das stimmt ja so auch nicht. Ich hab auch schon 1995 für ein Snes Spiel 120dm bezahlt und ein PC Spiel kostete auch zu 90% neu seine 80-90DM. Da hat sich nix geändert.

ID Software hat nur Quake 3 damals sehr günstig angeboten das weiss ich noch.

Gabe Newell hat ja auch schon selbst gesagt, dass die Publisher für die Preise bei Steam verantwortlich sind. Er ist ja auf Firmen zugegangen und bot ihnen an die Spiele günstiger anzubieten. Allerdings stieß er da gerade bei den großen Publishern auf taube Ohren. Das hat er selbst mal in einem Interview gesagt.

Deswegen hat er ja mit Left 4 Dead und Left 4 Dead 2 diese Tests gemacht und die Spiele bereits kurz nach Release in Rabattaktionen angeboten. Was war die Folge? Millionenfache Verkäufe.

Und jetzt nochmals für blöde die den Artikel nicht gelesen haben... zu 50% kommt das Vermögen nicht von Steam sondern aus den PC Spielen von Valve und den Lizenzverkäufen der Engine.

Hab mal kurz spaßeshalber die Verkaufszahlen zusammen gerechnet von Valve. Das sind über 40. Millionen verkaufte Exemplare. Da kommt schon ne dicke Summe zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.349
@ToKnight
Sicherlich gibt es Einnahmen durch Steam, aber laut Aussagen von Valve selbst macht man kaum bis keine Gewinne damit. Das liegt daran, dass die Infrastruktur dafür kostentintensiv ist und diese ständig ausgebaut werden muss und wird.
Zum Thema Daten, muss man sagen, dass es einen großen Unterschied gibt. Während bei Valve die Daten anonym gesammelt werden, passiert das bei Facebook personenbezogen. Außerdem gibt man bei Facebook deutlich mehr persönliche Daten preis als bei Steam, von daher ist dein Vergleich für den Hintern.

@nebulein
Da fehlen noch etliche Portierungen für Konsolen (nicht von Valve umgesetzt) ;)
Großer Vorteil für Valve ist, dass die ihre Spiele supporten und dadurch diese selbst nach 10 Jahren immernoch gekauft werden. Außerdem erreicht man gute Verkaufszahlen durch faire Preise, was man bei anderen Herstellern nicht behaupten kann.

@Pickebuh
Toll Hauptsache trollen. Es wurde nie gesagt, dass an einem Half Life Nachfolger nicht gearbeitet wird, im Gegenteil. Man will nur keine Informationen preisgeben um keine zu hohen Erwartungen zu wecken und will sich in erster Linie auf das Spiel konzentrieren und erst kurz vor dem Release auf die Werbung/Marketing. Da man an dem Spiel auch bis zu einem bestimmtem Stadium immernoch viel verändern könnte bleibt man bedeckt. Auch wäre es denkbar, dass man an einer neuen Engine arbeitet :p
 

terraconz

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.946

ExcaliburCasi

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.690
Stimmt, aber Milliardär = Reich :D


Naja, es ist ja kein Vermögen auf das er zugreifen kann, daher muss man das mit gesundem abstand betrachten, sicherlich wird der Mann aber auch ein hübsches Sümmchen auf dem Konto oder im depot haben.
Das Zeigt mir zumindest das es nicht jedem schlecht gehen muss wegen der Raubkopierer.
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.544

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.254
In irland
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.164
Mit den Preisen das stimmt ja so auch nicht. Ich hab auch schon 1995 für ein Snes Spiel 120dm bezahlt und ein PC Spiel kostete auch zu 90% neu seine 80-90DM. Da hat sich nix geändert.
Nicht vergleichbar, wer hatte 1995 einen PC für Spiele? Entsprechend waren auch die Stückzahlen, dazu waren die Medien teurer als die heutigen DVDs.


BTT: Zu Newell: Wie kann so ein Wohltäter der ganzen Menschheit, der für die Spieler nur Gutes tut, Ihnen die Spiele fast schenkt, so viel Geld verdienen ?
 
P

Pickebuh

Gast
@Pickebuh
Toll Hauptsache trollen. Es wurde nie gesagt, dass an einem Half Life Nachfolger nicht gearbeitet wird, im Gegenteil. Man will nur keine Informationen preisgeben um keine zu hohen Erwartungen zu wecken und will sich in erster Linie auf das Spiel konzentrieren und erst kurz vor dem Release auf die Werbung/Marketing. Da man an dem Spiel auch bis zu einem bestimmtem Stadium immernoch viel verändern könnte bleibt man bedeckt. Auch wäre es denkbar, dass man an einer neuen Engine arbeitet :p
Nach 5 Jahren Stille ist wohl der nächste Duke Nuke Forever eher fertig als eine HL Episode 3 ! :rolleyes:
Bei einem Privatvermögen von mehr als einer Milliarde (1.000.000.000+++) sollte man schon in der Lage sein, eine Episode endlich mal zu beenden.

Das hat rein gar nichts mit trollen zu tun. Das ist nun mal Fakt !
 

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
Nicht vergleichbar, wer hatte 1995 einen PC für Spiele? Entsprechend waren auch die Stückzahlen, dazu waren die Medien teurer als die heutigen DVDs.
Und weißt du auch wie hoch die Entwicklungs- und Marketingkosten damals waren? Heute geht unter 100 Millionen für einen großen AAA-Titel nichts mehr. Zum Vergleich: Die Entwicklung von Super Mario Bros hat etwa 500.000 USD gekostet. Verkauft wurden davon (zugegeben auch gebündelt mit dem NES) mehr als 40 Millionen Exemplare. Oder um bei Valve zu bleiben: Half-Life 1 wurde von knapp zwei Dutzend Mitarbeitern in 1,5 Jahren erstellt und über zehn Millionen mal verkauft. Heute arbeiten an einem durchschnittlichen AAA-Game etwa 200 Personen über 24-32 Monate. Und die wollen auch bezahlt werden.


BTT: Zu Newell: Wie kann so ein Wohltäter der ganzen Menschheit, der für die Spieler nur Gutes tut, Ihnen die Spiele fast schenkt, so viel Geld verdienen ?
Ist es nicht genau das, was man sich immer wünscht? Dass beide Seiten profitieren und nicht eine davon über den Tisch gezogen wird? Hier ist das offenbar der Fall und du meckerst trotzdem.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.349
@Pickebuh
Privatvermögen != Geld in Bar/auf einem Konto!!!
Sein Vermögen wird unter anderem durch die Anteile an Valve errechnet (Valve geschätzte 4 Milliarden wert). Das heißt er würde das Geld nur kriegen, wenn er seine Anteile an Valve verkauft.

Außerdem geht es bei HL3 Entwicklung nicht ums Geld, sondern eher um das Produkt und die Ideenfindung. Wenn es dabei um Geld gehen würde, wär das Spiel schon lange fertig, weil lange Entwicklungszeiten deutlich mehr Kosten verursachen...
Einfach logisch denken, bevor man sich aufregt. Klar will man endlich wieder Gordon Freeman über die Schulter schauen, aber ich warte lieber 1-2 Jahre länger und kriege wieder ein perfektes Spiel, als ein unfertiges und enttäuschendes Produkt zu bekommen ala CoD.

Zeichen stehen jedenfalls gut, dass es bald Neuigkeiten gibt und das Spiel kommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top