Formatieren unmöglich - auch TestDisk friert ein

maniac

Newbie
Registriert
Apr. 2004
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe folgendes problem:
ich wollte eine Externe-Festplatte (Western Digital 160GB) formatieren. Habe sie über USB an meinen Rechner angeschlossen, aber jegliche Versuche schlugen fehl...
>> Rechner bleibt hängen und reagiert auf keinerlei Eingaben.

Dann HDD intern angeschlossen. Aber leider immer mit dem gleichen Ergebnis: nach kurzer Zeit bleibt der Rechner einfach hängen oder startet neu.

Die Platte wird im Bios und im Gerätemanager richtig erkannt.

Wenn ich die Analyse bei TestDisk 6.5 laufen lasse, friert der PC nach ca. 5 minuten ein.
Wenn ich über ADVANCED/BOOT gehe kommt "Boot sector: bad", "Backup Boot Sector: bad" und "Sectora are identical".
Auch bei einem Rebuild BS hängt sich der PC nach kurzer Zeit auf.

Dass das IDE-Kabel defekt ist kann ich ausschließen, weil da normalerweise meine 2. Festplatte dran hängt.


Wie bekomme ich diese Festplatte formatiert?

Ich benutze WIN XP Home mit SP2 und die genaue HDD Bezeichnung lautet: WesternDigital 160GB (WD1600JB - 00GVA0)

Für Tipps bedanke ich mich schon einmal bei euch auch wenn ich langsam glaube, dass es ein mechanisches Problem ist...
 
Möglicherweise hast du die Festplatte falsch gejumpert. WD Festplatten kennen zwei Master-Einstellungen. Zum einen Single und zum anderen Dual (Master). Je nachdem ob die Platte alleine oder als Master zusammen mit einem weiteren Laufwerk am Kabel hängt, muss sie entsprechend gejumpert sein. Wenn ein weiteres Laufwerk am Kabel angeschlossen ist und manuell als Master oder Slave gejumpert wurde, bei der WD aber der Cable-Select-Mode aktiv ist, kann es auch solche Probleme geben. Überprüfe also auf jeden Fall mal die Jumperkonfiguration.
 
Die Platte ist auf Slave gejumpert, wird im Bios auch als "primary slave" erkannt.
 
Neinnn... des is genau des was ich nicht hören wollte...

Kann man das irgenwie verifizieren? Die Platte gibt keinerlei ungewöhnliche Geräusche von sich.
 
Starte an der Wiederherstellungskonsole mal chkdsk %LWB%: /f /x /r
LWB=Laufwerksbuchstabe, mach das am besten von der CD, dann hat Windows noch keinen Zugriff auf die Platte und sperrt nichts.
 
Wenn das nicht hilft überschreibe die Spur 0 mal mit dem Tool S0Kill. Danach musst du die Platte neu partitionieren und formatieren. Sollte das auch nicht helfen, bleibt wohl nichts anderes übrig als ein mechanischer Defekt.
 
Sieht mir auch ganz so aus, als ob die Festplatte ein Fall für die Garantie wär! Wird hin sein, anders lassen sich die Fehler nicht erklären.
 
also der Tipp mit chkdsk hat leider überhaupt nicht funktioniert... Da kommt nur ne Fehlermeldung, dass mindestens ein Problem mit der Platte vorliegt. Habs aber nur ohne die geposteten Parameter versucht, mit /f /x /r hat er gar nicht erst angefangen (>> angeblich falsche Parameter). :freak:

Heute abend werd ich mal noch s0 kill versuchen.
Kann mir jemand noch kurz sagen wie das funktioniert? Das kenn ich gar nicht... :rolleyes:

@NeoPunk: mit der Garantie wirds wohl nix, habe leider keine Rechnung vorliegen


Habe jetzt s0kill laufen lassen. Hat wohl auch funktioniert, aber die Probleme sind die gleichen...
Wenn jetzt keiner mehr eine Idee hat, werde ich die Platte meinem Müllmann schenken!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben