News Forscher zeigen blickwinkelunabhängiges LCD

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.463
Ein großer Nachteil aller LCD-Bildschirme ist der, dass ihr Bild nur korrekt dargestellt wird, wenn man nahezu frontal auf den Bildschirm guckt. Zwei Forscher aus Taiwan wollen diesem Effekt mit einer simplen Idee begegnen – die jedoch nicht für alle Einsatzgebiete denkbar ist.

Zur News: Forscher zeigen blickwinkelunabhängiges LCD
 

Rettich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
383
das mal krass. und für die meizin ist das bestimmt supi. wird bestimmt ordentlich was kosten aber könnte mir das vorstellen in den OPs in den nächsten 10-15 jahren...
 

AmK=GfdP

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
901
Was bringt einen denn so ein Ding an der DigiCam oder am Handy? Also ich habs noch nie vermisst^^
Und en LCD-TV hab ich nicht (songern 50" Plasma :D)

mfG AmK
 

Eisly

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
534
Na das hört sich ja mal gut an.
 

markus1234

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.897
Hui, auf der nächsten LAN heißts dann "geh weg, ich seh nix mehr".
Sehr lustig, aber eine gute Idee und leider beschränkt einsetzbar.

Bei Handies ist das sowieso nutzlos, wer kuckt das kleine Handydisplay denn bitte von der seite an?

mfg,
Markus
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
es gibt gute LCD technologien wo die blickwinkelabhägigkeit so gering ist das es eh keine rolle spielt von wo man guckt.
und für den ganzen "kleinkram" kommen eh die OLED displays die keine blickwinkelabhängigkeit haben.
 

Klamann

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
943
gibt es nicht lcds die einen betrachtungswinkel von 160° und mehr haben? wozu dann noch diese technik?
 

Madden.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
339
Ja, super. Es werden fast nur noch noch TN-Panels verkauft, weil sie billiger sind. Und dann wird eine sehr sophistizierte, teure, unbefriedigende (weil mit Reaktionszeit und viel Rechenaufwand verbundene) Methode entwickelt um die Nachteile der Billig-Panels wieder aufzuheben.
Man nehme ein ordentliches VA- oder IPS-Panel, und schon hat man weniger Blickwinkelabhänigkgeit als man mit TN-Panel + Krücke jemals kriegen wird.

Diese Idee wird sich niemals durchsetzen. Sie basiert übrigens auf einem Aprilscherz der c't diesen Jahres. Diese News ist wertlos, und sowas lese ich sonst nur bei winfuture. Qualität geht vor Quantität.
 

Deathdrep_KO

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.187
äh ... wtf? die meißten neueren TFTs haben sowieso eine gute farbtreue bei schräger-werdender betrachtung ... und ab ich sag mal 120° kann man sowieso kein ordentliches bild mehr sehen weil einem einfach bild auschnitte fehlen --> nice but not naughty ;)

btw. erinnert mich das an die ersten versuchen einen 3D-Monitor zu bauen, sprich einen monitor der ein 3 Dimensionales bild "VOR" der "gefühlten" Bildfläche aufbaut. Der Stand der augen war dabei sehr wichtig um zu berechnen wie was angezeigt werden sollte.
solche Monitore waren leider sehr teuer 10.000€ aufwärts.

greez
 

Rasemann

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.760
Mein Gott!

Kennt ihr alle keine Röhrenmonitore mehr?
NULL Bildveränderung von 89 Grad von der Seite.
Beim TFT erkennt man ein Foto schon fast als Negativ wenn man nur leicht schräg(30 Grad) reinschaut.
Über die Schulter etwa...

TFT die BESTEN um 2500 Euro @ 19" : Kontrast verschlechtert sich um 1:5 bei 80 Grad Blickwinkel.

Billigsdorfer TN Film TFT: 1:10 Kontrastverschlechterung bei 70 Grad Blickwinkel.


Beispiel Breitmonitor: 22" 60cm Abstand.
Wenn man da einen TN TFT hat, dann muß man sich parallel zum Monitor verschieben, wenn man das echte Bild links und rechts erkennen will.
Mit hin und her schauen wird es schon deutlichst dunkel.
Praktisch unbrauchbar um ein Foto zu bearbeiten.

Aber ein vernünftiger TFT der etwas taugt kostet sowieso 500 Euro aufwärts @ 19".

Das mit der Kamera ist übrigens tatsächlich ein Aprilscherz gewesen.
 

_strauch_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
327
Selbst wenn man bei einer Digicam richtig aufs Display draufschaut, taugt das nicht viel. Da sagt mir das Histogramm mehr darüber aus als das Display. Und verdrehte Farben kann man eh per EBV korrigieren. Ich glaube auch nicht das wegen dem Blickwinkel einer schonmal sein Bild gelöscht hat. Den meisten ist doch eh egal was auf dem Bild landet.
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Quatsch! Ein Eizo MVA Panel TFT kostet 400 und ist 178 Grad Blickwinkeltreu, dass das Bild dabei 20% dunkler erscheint sollte niemanden wirklich stören, weil man dann schon so extrem schräg drauf sehen muss, dass man sowieso nur schwer etwas erkennen wird.

Ich sehe absolut keinen Sinn in dieser Technik. Wahrscheinlich heißt der Forscher deswegen "Wayne". lol.
 
Zuletzt bearbeitet:

THE7

Banned
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
536
also für den privatanwender bringts sicher nix: handy zB hält man ja immer so dass man optimal sieht, und wie ja im text bereits erwähnt, bringts auhc für bildschirme und tv's nix, weil wenn eh bloss 1 user davorsitzt, sitzt der meist auch in nem optimalen winkel ;)
 

Schumey

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
444
Meiner Meinung nach Quatsch, für "Kleinvieh" gibts OLED Displays, und für die großen Sachen die meist mit mehreren genutzen werden, kann mans auch nicht nutzen.
 

Rasemann

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.760
Eizo MVA: 80 Grad bei 1:5 Kontrastverschlechterung
Eizo Colorgraphic für Bildbearbeitung @19": 1500 Euro und noch immer keine Chance auch nur in die Nähe eines billigen CRT zu kommen.
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.487
mein gott rasemann, wir wissen das du TFTs nicht leiden kannst, aber bedenke es gibt nicht nur grafiker auf diesen planeten;)
 

Rasemann

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.760
Ich verstehe halt nicht wie um alles in der Welt man sich einen TFT antun kann...
Nur wegen dem Platzbedarf?
Einen anderen Vorteil hat ein TFT nicht.
Auch und schon gar nicht bei Fernsehern, wie JEDES Testmagazin berichtet das TFT vs CRT vergleicht.
Solange HD nicht wirklich gesendet wird, null Sinn.
 

ciorbarece

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
372
Hmmmmmm, so ein Display in Handys einzubauen ist eine besonders schlaue Idee ;) :freak:

Wem macht das schon was aus sich jedes Mal, wenn er aufs Handydisplay guckt, ne Kamera an den Schädel zu klemmen ?! Wem das zu umständlich ist kann sich ja den passenden Sensor gleich im Kopf implantieren lassen...
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.405
Also ich finde auch das sich in allen regenbogen farbene verändernde bild beim tft total nervig.
ich hatte schon ein paar tfts im letzen jahr (17",19",19widescreen,20" widescreen)
waren alles aktuelle modelle. aber eigentlich eignen sich die dinger nur für office und auch nur dann wenn man net viel wert auf farbtreue legt.
für games und videoschauen sind die dinger irgendwie nicht toll.

ist auch der grund warum ich immernoch ein 21" Monitor habe
 
Top