Fractal Design Define R4 vs. Nanoxia Deep Silence 2

samlink

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Ich möchte mir ein neues System zusammenbauen und bin mir nicht ganz sicher welches Gehäuse ich mir dafür zulegen soll. In der engere Wahl ist die Kaufempfehlung Fractal Design Define R4 und das Nanoxia Deep Silence 2, beide sind ziemlich ähnlich aufgebaut, wobei das Deep Silence auf den ersten Blick mehr Möglichkeiten bietet. Hat jemand Erfahrung, wo liegen die genauen unterschiede oder gibt es einen Grund der das Deep Silence direkt ausschließt?
 

Suma

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.528
Hast du das DS1 schon ausgeschlossen? Bin sehr zufrieden damit und die vollmodularen Festplattenkäfige sind echt geil!

LG, Suma
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.540
Also ich kann nur zu der einen Seite deiner Frage etwas sagen und zwar zu dem Nanoxia, da ich selbst zwar zwei PCs habe, aber mein Spielerechner steckt in einem Aerocool xPredator (übrigens auch ein sehr gutes Gehäuse :) ).
Ich habe in dem Nanoxia Deep Silence 2 meinen Server verbaut, der rund um die Uhr läuft.
Das Gehäuse ist hervorragend verarbeitet, liefert sehr viel Material mit (ich war tatsächlich überrascht beim auspacken, da das Preis/Leistungsverhältnis schon beim ersten Blick auffallend gut ist), ist leise (ich habe zwar einen Kühler drin, der besser ist als boxed, aber dennoch eher günstig), es gibt keine Hitzestaus (selbst im Hochsommer moderate Temperaturen), durchdacht (der Einbau aller Komponenten war sehr leicht und ging schnell) und überhaupt ist es jederzeit eine Empfehlung wert. Man kann vielleicht noch anführen, dass es ein deutsches Unternehmen ist und daher das Teil nicht um die halbe Welt geschippert werden muss, das fällt aber eher unter die Rubrik "Aha".
Als Fazit (ich hatte mich vor der Anschaffung wirklich lang und breit informiert) kann ich sagen, dass es für den Preis definitiv das beste, schlichte Gehäuse auf dem Markt ist, selbst wenn es an dieser Stelle nur meine Meinung wiedergibt.
 

leon_20v

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
510
hmm, ich hab mich für das Fractal R4 entschieden und das hat folgenden Grund:

Beim Fractal kann man den HDD-Käfig teilen. Somit habe ich unten Platz für 3 Festplatten und oben ist frei für lange Grafikkarten und ein Lüfter der ungestört Luft ins Gehäuse blasen kann.

Den Radiator vorne im Nanoxia Gehäuse zu platzieren, halte ich auch für ziemlichen Schwachsinn. Da vorne die Tür ist, kommt dort nur schwer Frischluft nach. Der Radiator bekommt immer die direkte wärme der Festplatten ab und die Hitze wird dann ins innere des Gehäuses weitergegeben und die anderen Komponennten bekommen die Abwärme der CPU.

Beim Fractal besteht die Möglichkeit ein Radiator hinten oben zu installieren. Ist zwar auch nicht die beste Möglichkeit da der Radiator die Abwärme des PC bekommt, aber immer noch besser wie alle anderen Komponennten mit der Abwärme der CPU zu belasten.
 

Rehrei

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
548
Falls es noch nicht ausgeschlossen ist, sieh dir mal das DS1 an. ist zwar geringfügig teurer, mMm aber jeden cent wert. ich habe bis jetzt noch kein besseres gehäuse gesehen. ausser vielleicht das DS6 :D


LG

Rehrei
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.540
@Leon: Deine Aussagen sind nicht durch Kenntnis unterlegt, leider...
Das Nanoxia ist ein überlanges Gehäuse, selbst die längsten Grafikkarten finden Platz darin, ohne dass man die Käfige ausbauen muss.
Für einen besseren Luftdurchsatz sind rund um die Tür recht große Lüftungsschlitze, die ausreichend dimensioniert sind, dass die Luft problemlos eingesaugt werden kann.
Bedingt durch diese durchdachte Kühlung stellt auch die Thermik kein Porblem dar, wenn man den Radiator am Festplattengitter montiert, da auch der Abtransport nicht durch einen CPU-Kühler behindert wird. Außerdem wird ja noch Luft von unten in das Gehäuse geblasen und auch hier wieder ausreichend, da die Resonanzfüße ausreichend hoch sind.
Man kann sicherlich über diverse Punkte unterschiedlicher Meinung sein bei dem Gehäuse, aber die von dir angesprochenen negativen Punkte sind in diesem Fall keine, da die recht clever gelöst sind.

Edit: Bei dem Nanoxia kann man den Radiator übrigens auch hinten oben montieren, was auf den Bildern eigentlich auch gut zu sehen ist... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ich Tarzan

Banned
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
542
Zuletzt bearbeitet:

samlink

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Mir ist das DS1 noch garnicht so aufgefallen da das DS2 meistens überall beworben wird, wenn man sich es aber betrachtet ist es eigentlich ein DS6 mit der größe eines DS2, einfach klasse, kommt auf jeden fall in die engere wahl.

Das Arc Midi R2 ist auch ein super Gehäuse, persöhnlich gefallen mir aber rundungen an den seiten nicht.

Wie ist das eigentlich bei den schallgedämmten gehäusen mit sichtfenster, wird da Schalldämmung durch das Fenster nicht beeinträchtigt, fehlt ja ein gutes stück Dämmmatte.

Jetzt bin ich aber immernoch nicht viel weiter DS1 oder Black Pearl :hammer_alt: :p
 

Rehrei

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
548
Die Schalldämmung ist in den meisten varianten ziemlich sinnfrei. Wenn du ein "lautes" system hast wird die schalldämmung nichts daran ändern können. nur wenn du sowieso schon ein silent system hast kannst du mit der schalldämmung aus nicht hörbar noch weniger hörbar machen :D


LG

Rehrei
 

Suma

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.528
Schalldämmung bringt nur geringfügig eine Verbesserung, weil das Gehäuse ja innen nur an den großen Oberflächen mit dem Dämmmaterial versehen werden kann und relativ viel halt nicht...

Sichtfenster+Dämmung geht ja gar nicht :D Dann würdest du durch das Fenster ja nur das Dämmmaterial sehen :D

Dämmung+Sichtfenster ist relativ sinnfrei, da gerade diese Seitenwand die größte Oberfläche und so den besten Platz für die Dämmung bietet...

Meine ausschlaggebenden Kriterien beim Kauf des DS1 waren folgende:

1. vollmodulare Festplattenkäfige+ gleich 2 Positionen nebeneinander für die verschiedenen Festplattenkäfige
2. Das versenkbare I/O-Panel oben im Deckel
3. Das Air-Chimney (heißt das so?^^ weiß es grad nicht mehr), weil ich mein Lüfterkonzept so aufgebaut habe, dass die Luft von unten nach oben gesaugt wird...
4. Innen komplett schwarz, ich mag das R4 wegen den weißen Elementen nicht...

mehr fällt mir grad auf Anhieb nicht ein :D
 
Top