Frage zu Netzwerk-Switch

msc-fan

Cadet 2nd Year
Registriert
Juli 2014
Beiträge
29
Guten Tag,

habe mir vor ca einem Jahr diesen billigen Switch gekauft:

http://www.amazon.de/gp/product/B000FNFSPY/ref=oh_aui_detailpage_o07_s00?ie=UTF8&psc=1

Irgendwas mache ich aber falsch. Habe dann ein Lankbalen vom Router ins Ergeschoss gelegt (wo der Switch betrieben werden soll: Und dieses Lankabel wie gesagt in den Router und das andere Ende in den Switch gesteckt und dann nach und nach meine weiteren Geräte mittels Lankabel an den entsprechenden Eingängen eingesteckt. Allerdings habe ich keine Verbindung bekommen. Liegt das am Lankabel oder was mache ich falsch?
 
Mehr Info. In welchen der Ports 1 bis 5 hast du das vom Router kommende Kabel gesteckt?
Wurden die Kabel einzeln getestet und sind funktionsfähig?
 
Funktioniert ein Einzelnes Gerät über das Router-Switch verbindungskabel?
 
habe den ersten genommen!

KTelwood schrieb:
Funktioniert ein Einzelnes Gerät über das Router-Switch verbindungskabel?

ja aber ohne switch meine vu+ uno mittels lankabel verbunden und es funkltioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Probier mal die Buchse Nummer 5 mit dem Kabel zum Router...

Was sagt die Bedienungsanleitung, wo soll der Router dran?
 
weiß ehrlich gesagt nicht, ob da überhaupt eine dabei war? Werde mal testen!
 
Hallo,

Welchen Router hast du denn? Und was genau für Kabel hast du gekauft bzw. verwendest du an welchen Port?
 
Oops... Ein Netzwerkkabel ohne CAT-Einstufung? Und dann 30 Meter? Ich glaube, wir haben die Ursache deiner Probleme...

Hier gibt's was zum Nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel

Du brauchst mindestens ein CAT5-Kabel bei der Länge.
 
Flache LAN-Kabel sind eigentlich nur eine Notlösung, weil sie schlecht geschirmt sind - wenn überhaupt. Gerade auf längeren Strecken, im schlimmsten Falle sogar parallel zu Stromkabeln und anderen Störquellen, kann die Signalqualität rapide abnehmen. Um das Kabel als solches erstmal aus der Gleichung zu streichen, schließ den Switch mit einem normalen LAN-Kabel am Router an und häng ein paar Geräte an den Switch. Im schlimmsten Fall musst du dann nen PCs/Laptops in den Keller tragen (oder wo der Router auch steht) und dort das Netzwerk im kleinen Maßstab nachbilden. Funktionieren alle Geräte am Switch, dann ist in der Tat das Kabel die Ursache dafür und nicht der Switch.

An deiner Stelle hätte ich mich zuvor auch hier im Forum informiert wie man sowas macht. Normalerweise legt man in solchen Fällen nämlich ein Verlegekabel (im Gegensatz zu Patchkabel) und klemmt es an beiden Enden an einer LAN-Dose an - eine feste Verbindung zwischen 2 Punkten. Im Keller schließt man den Router dann mit einem kurzen Patchkabel an der Dose an, während man im Erdgeschoss das gleiche mit dem Switch macht.

Kurze Erklärung:
Bei Patchkabeln besteht jede Ader aus Litze, kleinen verdrillten Drähtchen. Es ist sehr flexibel, wird an beiden Enden mit Steckern versehen und dient dem Anschluß von Endgeräten.
Verlegekabel besteht im Gegensatz dazu aus festen Drähten als Adern. Es ist deutlich steifer, aber robuster. Da es aufgrund der Steifigkeit aber auch brechen kann, eignet es sich nicht für Stecker bzw. den Anschluss von Endgeräten und wird daher nur zwischen Dosen bzw. Patchfeldern ("große Dosen" mit zB 12 Ports) verlegt.
 
Danke für die Ausführliche Erklärung. Das flache Kabel ist auch eine Notlösung. Da ich nicht für das Kabel bohren konnte. Werde jetzt mal versuchen den Switch dort wo der Router steht ohne dieses Kabel anzuschließen.
 
Zurück
Oben