Frage zu Robocopy

Gladiator6

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.207
Hallo

Ich möchte Robocopy nutzen um einmal wöchentlich ein Backup mehrerer PCs über das Netzwerk zu erstellen.

Das müsste man ja mit folgender Code Zeile machen können:

Code:
robocopy D:\test Z:\backup /e /mir /np /log+:backup_log.txt
Bei grösseren Dateimengen kommt ja praktisch nur ein inkrementelles Backup in Frage da es sonst ewig dauert.

Wenn ich das Ganze richtig verstanden habe, macht Robocopy mit dem Befehl "mir" folgendes: Es vergleicht das Quell und Zielverzeichnis, und synchronisiert alle Daten. Wenn ich jetzt im Quellverzeichnis eine Datei lösche, dann ist nach der Synchronisation die gleiche Datei im Zielverzeichnis auch gelöscht. Wenn aber im Zielverzeichnis eine Datei gelöscht wird, dann fehlt diese nach der Synchronisation auch im Quellverzeichnis.

Ich finde das relativ gefährlich. Gibt es eine Möglichkeit das auszuschalten? Also dass zwar gelöschte Dateien im Quellverzeichnis synchronisiert werden (sprich gelöscht), aber nicht umgekehrt?
 

b23

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
63
hol dir doch ne GUI dafür...
z.b. YARCGUI

da werden alle begriffe/möglichkeiten erklärt...
das was du willst ist möglich... (nennt sich glaub "spiegeln") ich arbeite aber nur mit dem programm und kann dir daher nicht sagen wie der befehl heisst...
 
Zuletzt bearbeitet:

nkler

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
585
/MIR ist doch eine Zusammenfassung von /E und /PURGE (Mirror)

/E :: Kopiert Unterverzeichnisse, einschließlich leerer Unterverzeichnisse.

/PURGE :: Löscht Zieldateien/-verzeichnisse, die in der Quelle nicht mehr vorhanden sind.

Von daher sollten keine Dateien in der Quelle gelöscht werden.
Aber zur Sicherheit kannst du es ja an einem TestOrdner ausprobieren.
 

Multivitamin

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.168

Gladiator6

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.207

nkler

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
585
Ich benutze immer FreeFileSync.
 
Top