Frage zum Heimnetzwerk: 1000MBit-Switch hinter FritzBox

el guapo

Lt. Commander
Registriert
Feb. 2002
Beiträge
1.325
Hallo,

ich betreibe ein LAN-gestütztes Heimnetzerk mit einer FritzBox 7270 als zentralen Router und DSL-Modem. An der Box hängen momentan zwei PCs, die über ein Patchfeld im Haus verteilt stehen. Ich habe aktuell ein NAS dazu erhalten, dass ich gerne zentral an der FritzBox angeschlossen hätte. "Hätte", weil die LAN-Anschlüsse an der Box maximal 100 MBit hergeben, der NAS jedoch bis zu 1000 MBit kann (genau wie die PCs auch). Meine grundsätzliche Frage ist also, wie ich den Durchsatz meines Heimnetzwerks erhöhen kann?

Eine neue FritzBox kaufen, die 1000 MBit kann, scheidet aus, da diese ca. 200 € kostet. Aber wäre es nicht möglich zwischen FritzBox und Patchfeld einen 1000MBit-Switch zu setzen, damit ich intern 1000 MBit habe? Dort würde ich auch den NAS anschließen. Die einzelnen PCs müssten ja trotzdem über die FritzBox noch ins Internet kommen, oder? Aber wie schließt man dann den Switch an die FritzBox an? Ein Patchkabel an einer beliebigen Buchse der FritzBox müsste ja reichen, oder?
 
Hallo el guapo,

kannst du ganz genau so machen! Kaufst dir einen beliebigen Gigabit Switch und schließt alles inklusive der Fritz!Box daran an. Mache ich schon seit Jahren so und wird demnächst im Haus auch wieder so eingerichtet.
 
Zurück
Oben