Fragen zum MA790GP

Marius90

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
135
Hallo liebe Mainboardkenner,

in letzter Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir ein günstiges Amdsystem aufzubauen. Da ich mich nicht mehr so gut mit der Materie auskenne habe ich ein bisschen im Internet gesucht und bin auf folgendes Mainboard gestoßen:

Gigabyte GA-MA790GP-UD4H, 790GX

Nun stelle ich mir mehrere Fragen und hoffe, dass ich dafür im richtigen Forenbereich gelandet bin:

-Was für Prozessoren laufen auf diesem Mainboard? Die neuen von Amd? Auch ältere Dualcores?

-1x PCIe 2.0 x16, 1x PCIe 2.0 x16 (elektrisch nur x8) Was bedeutet diese Angabe für mich?
Elektrisch nur x8? Nachteile bei CF?

-Was für eine Leistung kann ich von der Onboardgrafikkarte erwarten?

Bei Alternate hat ein Kunde geschrieben:
"Verweißt man der Onboard Grafikkarte nur den Sideportspeicher, bootet das Board leider nicht mehr im Surround-View Modus. Man muss also Sideport+UMA auswählen, wohlgemerkt nur im Surround Modus!"

Kann mir das einer erklären?
Ich habe zudem gehört, dass man zwischen der Onboardkarte und einer richtigen Grafikkarte wechseln kann? Bzw zwischenzeitlich eine deaktivieren kann.
Was wäre dafür die Voraussetzung?

-Ist das Mainboard zu "stark" wenn man nicht ocn will?
-Gibt es noch andere Dinge die man bei diesem Board beachten muss? (layout, probleme usw..)
-Noch eine andere Frage: Würdet ihr mit dem Kauf eines Mainboards noch auf usb3 und sata3 warten? Oder evtl jetzt ein günstigeres Mainbaord kaufen
und später eines mit diesen neuen Anschlüssen?

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt :)
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

J4mma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
335
Also:
- Prozessoren laufen alle aktuellen (also auch Phenoms) und auch älteren Dualcores, die in den AM2 bzw. AM2+ Sockel passen!

- elektrisch nur x8 bedeutet, dass der zweite PCIe Slot nicht mit der vollen Bandbreite angeschlossen ist, sondern nur mit 8-facher PCIe Geschwindigkeit. Im CF Mode werden dann beide Grakas nur mit 8x angesteuert, obs dadurch direkt Nachteile gibt, weiß ich net genau, hab noch nie CF genutzt ;)

- Die Onboardgrafikkarte ist nicht unbedingt die beste Graka, sollte nicht zuviel von erwartet werden, für Office reicht sie aber völlig!
Die Onboardgraka wird abgeschaltet, sobald eine externe Graka im PCIe Slot steckt, um diese dann wieder zu aktivieren ist meiner Meinung nach der Ausbau der externen Graka nötig!
Anders verhält es sich, wenn eine HD3300 extern dazu gebaut wird, dann kann Crossfire mit der Onboard und der externen Graka betrieben werden, dass geht aber NUR mit einer HD3300!

Ansonsten ist das Layout meiner Meinung nach gut, Gigabyte typisch halt!
Floppy Anschluss unten am Board, ist nicht soo geil und dass die Anschlüsse für Front-USB über dem zweiten PCIe-Slot liegen ist auch nicht so unbedingt super...

Auf USB3.0 und Sata3 würde ich im Moment noch nicht warten, da für diese Standards noch gar keine Geräte (z.b. HDDs) verfügbar sind
 
Zuletzt bearbeitet:

Pontiuspilatus

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
5.160
Hallo liebe Mainboardkenner,

in letzter Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir ein günstiges Amdsystem aufzubauen. Da ich mich nicht mehr so gut mit der Materie auskenne habe ich ein bisschen im Internet gesucht und bin auf folgendes Mainboard gestoßen:

Gigabyte GA-MA790GP-UD4H, 790GX

Nun stelle ich mir mehrere Fragen und hoffe, dass ich dafür im richtigen Forenbereich gelandet bin:

-Was für Prozessoren laufen auf diesem Mainboard? Die neuen von Amd? Auch ältere Dualcores?
Support for Socket AM2+/ AM2 processors: AMD Phenom™ FX processor/ AMD Phenom™ X4 processor/ AMD Phenom™ X3 processor/ AMD Athlon™ X2 processor/ AMD Athlon™ processor/ AMD Sempron™ X2 processor/ AMD Sempron™ processor

aus: http://www.gigabyte.de/Products/Motherboard/Products_Spec.aspx?ProductID=4366

Also sollten auch ältere AMD-Dualcores laufen...

-1x PCIe 2.0 x16, 1x PCIe 2.0 x16 (elektrisch nur x8) Was bedeutet diese Angabe für mich?
Elektrisch nur x8? Nachteile bei CF?
"Elektrisch 8x" bedeutet hier, dass das Mainboard im Crossfirebetrieb (also bei 2 eingebauten Grakas) die 16 Lanes des (16x) Busses auf die beiden Steckplätze aufteilt und jede Karte nur mit 8 Lanes anspricht, obwohl die Steckplätze mechanisch für 16xPCIe ausgelegt sind.
In wie weit das beim CF bremst weiss ich leider nicht...

-Was für eine Leistung kann ich von der Onboardgrafikkarte erwarten?

Bei Alternate hat ein Kunde geschrieben:
"Verweißt man der Onboard Grafikkarte nur den Sideportspeicher, bootet das Board leider nicht mehr im Surround-View Modus. Man muss also Sideport+UMA auswählen, wohlgemerkt nur im Surround Modus!"

Kann mir das einer erklären?
Ich habe zudem gehört, dass man zwischen der Onboardkarte und einer richtigen Grafikkarte wechseln kann? Bzw zwischenzeitlich eine deaktivieren kann.
Was wäre dafür die Voraussetzung?
Der Kommentar bezieht sich nur, wenn keine seperate Grafikkarte eingebaut wurde und dem internen Grafikchip nur der Sideport-Speicher zugesichert wurde. Bei Sideport+UMA wird auch ein Teil des Rams als Grafikspeicher verwendet.

Hast du eine ausreichend starke seperate Grafikkarte, so kannst du die Onboardgrafik deaktivieren, bei einer mittleren Grafikkarte (wie HD3450) lässt sich die Grafikleistung durch das Zusammenspiel der Grafikkarte mit der Onboard eine Mehrleistung gewinnen
 
P

Peiper

Gast
Die HD3300 ist ausreichend für ältere 3D-Spiele.
Zudem soll es ja auch Spiele ohne 3D geben.
Wenn nicht kann man ja immer noch eine günstige HD4550 nachrüsten.
Auf Hybrid-Crossfire mit einer HD3450/3470 kann man verzichten.

Aber generell ist das Board zu teuer. Passt nicht zu einem günstigen PC.
Ein Board mit 780G Chipsatz (ab 60€) wäre völlig ausreichend und deutlich günstiger.
Der Grafikchip ist der selbe nur ist die HD3200 niedriger getaktet.
Da wäre ein Umstieg auf AM3/DDR3 noch günstiger.


@Jamma
Es gibt keine dedizierte HD3300
 
Zuletzt bearbeitet:
Top