FreeNAS - Festplatten komplett Formatieren/Überschreiben ähnlich wie Diskpart?

Flo0

Lt. Junior Grade
Registriert
Feb. 2011
Beiträge
257
Guten Abend CBler,

ich habe ein großes Problem und bin aktuell noch in meiner Linux/Unix Einarbeitungsphase.
Nachdem mein Vater gemeint hat er muss HotSwap im laufenden Betrieb testen und somit das NAS zerschießen, habe ich heute angefangen das System neu aufzusetzten.

Jetzt habe ich Allerdings 2 Probleme - Ich kann die Festplatten nicht rückstandslos von den alten Datenresten befreien (gibt über FreeNAS die möglichkeit den Datenträger schnell zu löschen, mit 0 zu Überschreiben oder mit Random zu Überschreiben)

Das schnelle Löschen geht jedoch bringt er mir bei den Sicheren Varianten Fehler und bricht nach rund 4% ab (entweder ist ein Fehler aufgetreten oder es kommt eine Meldung mit I/O Fehlern - die Meldung wird leider nur kurz eingeblendet)

und das 2te Problem selbst das neu aufgesetzte System bekommt ab und an Trap Errors oder Panic Errors - nun weiß ich nich ob das mit den Zerschossenen Festplatten zusammenhängt (Panic : bad pte und bei den Trap Fehlern was mit Trap Error 12)

gibt es eine Möglichkeit über die Shell die Festplatten sauber zu Formatieren bzw. etwas ähnliches wie Diskpart unter Windows?

Und sollten die Fehler nicht von den Festplatten kommen was könnte die Ursache sein? Liegt es ggf. daran das ich nun statt der 8.3.0 Stable die 8.3.1 Beta 3 verwende?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und meinen Horizont über Linux etwas erweitern. Für Einsteiger Tutorials für Linux/Unix mit Shell/Syntax etc wäre ich auch sehr sehr Dankbar :)

mfg
Flo0
 
Hört sich für mich an, als ob die Festplatten hinüber sind.

Bei der "schnellen Variante" löscht FreeNAS vermutlich einfach nur den MBR. Bei der Sicheren Variante fängt er an, jeden Block zu überschreiben. Wenn er bei 4% hängen bleibt gibts vermutlich Fehler beim Schreiben auf die Festplatte. Die Schnelle Variante funktioniert aber noch ohne Probleme, weil er da ja nicht alles überschreibt.

Also meiner Meinung nach sind die HDDs (bzw. die HDD) hinüber.
 
S.M.A.R.T.-Daten der Platten mal abfragen. "smartctl -H /dev/ada0" für eine Kurzfassung, "smartctl -a /dev/ada0" für einen ausführlichen Bericht. Name des Geräts ggf. anpassen.

Als Tutorial zur Unix-Shell vielleicht das hier? Lesen und ausprobieren. Lesen allein bringt wenig.
 
Das die Platten Kaputt sind glaube ich nicht
--
Vielen Dank Mensch182 werd die SMART Daten dann mal auslesen und hier mit anhängen wenn ich bisschen mehr Zeit habe - FreeNAS an sich hat aber keine Ungereimtheiten via SMART aufgezeigt.

mfg
Flo0
 
Zurück
Oben