News Für MBUX und Autonomie: Daimler und Nvidia arbeiten am Auto-Supercomputer

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.601
#1

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.524
#2
Autonom und vernetzt. Was kann da blos schiefgehen? Aktuell zwar mit Fahrer aber dem seine Eingaben können sicherlich genauso einfach deaktiviert werden wie der Uplink.
 

DarkTaur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
301
#4
Irgendwie wird bei den ganzen tollen neuen Features ein wichtiger Punkt unter den Tisch gekehrt und das sind die Kosten. Wer soll das bezahlen? Ich glaube nicht dass es das kostenlos gibt. ;)
Ein normalsterblicher Neuwagenkäufer, der ein Verfechter von Eigentum ist, kann sich in Zukunft dann nur noch Gebrauchte leisten oder zähneknirschend doch zum Langzeitmietwagen (Leasing) greifen und mit einem "fremden" Auto durch die Gegend fahren dass ihm nicht gehört!? :(
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.545
#7

public_agent

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
121
#8
Ich freue mich, dass die Entwicklung vorwärts geht!

Mal eine ganz andere Frage: wie kann ein autonomes System auf einer verschneiten Straße fahren? Oder in Baustellenbereichen mit überklebten Fahrbahnmarkierungen? Na gut, bei letzterem wird das häufig in gelb gemacht, dies kann man im System bestimmt so integrieren. Aber mich interessiert wie das bei Schnee und Schneeverwehungen ist.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.338
#9
Jetzt versuchen sie krampfhaft den 3-4 jahre Vorsprung von Tesla aufzuholen. Was Bedienung und Fahrzeugtechnik angeht hat Tesla doch schon lange die ganzen deutschen Hersteller abgehängt.
Tesla hat die bessere Fahrzeugtechnik? Wo lebst Du?
Das Fahrwerk ist schlechter, die Reichweite weiterhin nicht so hoch wie angepriesen und bis heute hat jeder Tesla hinsichtlich seiner Karosserie und Spaltmaße gewissen Unikatswert.

Tesla hält wichtige Patente im Batterie-Akku Bereich. Daher ziehen sie ihre Kraft.

BTT

Finde dieses Armaturendisplay von Mercedes nachwievor dermaßen deplatziert und beinahe hässlich. Absolut Mercedes untypisch. Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber einfach mal bei der Audi S-Line schauen, wie man ein voll-digi Tacho vernünftig integriert.


1547108808791.jpeg


1547108855684.jpeg
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.785
#10
Was Bedienung und Fahrzeugtechnik angeht hat Tesla doch schon lange die ganzen deutschen Hersteller abgehängt.
Bedienung? Nein, 100% nicht. Ich bin letztes Jahr ein Model X gefahren und alles nur auf Touch auszulegen ist lächerlich. Das Rad am Lenkrad ist es genau so blöd weil ich dann immer nach unten schauen muss und somit nicht auf die Straße schaue. Trotz Autopilot und anderen Sensoren möchte ich das nicht machen. Es gibt einfach nichts über Hardware knöpfe mit einer ordentlichen Haptik.

Fahrzeugtechnik? Auch hier nicht wirklich. Als ich im Model X war dachte ich ich bin in einem Mercedes... Da ist praktisch alles auf dem Arsenal von Mercedes, Ganghebel, Spiegeleinstellung, Tempomat Hebel, Blinker und Lichtschalter. Einzig die Qualität war nicht auf höhe von Mercedes.

@Sun_set_1

Bin da voll bei dir. Meiner Meinung nach ist Audi auch aktuell auf Nr. 1 was Innenraum und Technik angeht.
 
Zuletzt bearbeitet: (Spieleinstellung sollte Spiegeleinstellung sein)
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.301
#11
Irgendwie wird bei den ganzen tollen neuen Features ein wichtiger Punkt unter den Tisch gekehrt und das sind die Kosten. Wer soll das bezahlen? Ich glaube nicht dass es das kostenlos gibt. ;)
Ein normalsterblicher Neuwagenkäufer, der ein Verfechter von Eigentum ist, kann sich in Zukunft dann nur noch Gebrauchte leisten oder zähneknirschend doch zum Langzeitmietwagen (Leasing) greifen und mit einem "fremden" Auto durch die Gegend fahren dass ihm nicht gehört!? :(
Das ist doch heute schon so? Wer kauft sich denn heute noch privat einen Neuwagen? So dämlich ist doch keiner mehr.
Die bis zu 25-40% Wertverlust im ersten Jahr und dann ggf noch Kinderkrankheiten tut sich doch kein vernünftig denkender Mensch an.
Das Neuwagengeschäft läuft ja heute hauptsächlich über Firmenwägen und Leasing.
 

Xelx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
275
#12

Enteignet

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
66
#13
... alles nur auf Touch auszulegen ist lächerlich. Das Rad am Lenkrad ist es genau so blöd weil ich dann immer nach unten schauen muss und somit nicht auf die Straße schaue. Trotz Autopilot und anderen Sensoren möchte ich das nicht machen. Es gibt einfach nichts über Hardware knöpfe mit einer ordentlichen Haptik.
Oh ja das stimmt, ich merke das jedes wenn ich meinen Touch Radio bediene, denn was die scheinbar nie bedenken ist, dass die Straßen nicht eben sind und das Auto wackelt und man selbst mit und das nicht immer gleichmäßig. Es bedarf volle Konzentration den richtigen "Knopf" zu drücken, während ein richtiger Knopf wird mit der Hand gesucht, angelangt und dann bewegt. Es geht nichts über echt Knöpfe im Auto.

Was mir persönlich überhaupt nicht gefällt ist das Tablet das so fremd in dem ganzen wirkt.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.785
#14
@Enteignet

Geht mir mit meinem Pioneer F88DAB auch so. Das gute ist aber, an der unteren Leiste sind die wichtigsten Funktionen noch mit echten Knöpfen. Klar kann man Siri für vieles nehmen aber wenn man mal gerade im Funkloch ist oder nur Edge hat gehts halt nicht wirklich.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.265
#15
Finde dieses Armaturendisplay von Mercedes nachwievor dermaßen deplatziert und beinahe hässlich. Absolut Mercedes untypisch.
Ich finde die Anordnung der Displays gerade bei Audi unruhig.
cf070601hell-kopie2963-8989362582693108341.jpg

3 Displays in unterschiedlicher Höhe und Größe. Mich würde es nicht wundern wenn im Beifahrer Fußraum auch noch ein 5" Display hängt.
Bei Mercedes hat man im Idealfall einen durchgehenden Display im Blickfeld. So hat man alles einfach im Blick und muss nicht rumsuchen welcher der Displays die gewünschten Infos anzeigt.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.203
#16
Jetzt versuchen sie krampfhaft den 3-4 jahre Vorsprung von Tesla aufzuholen.
Welchen Vorsprung muss den Aufgeholt werden.

Am autonomen Fahren arbeiten nicht nur Tesla.

Ach übrigens bald soll ein E-LKW von Mercedes in Serie gehen bzw. sind schon einige bei Kunden zu Testzwecke unterwegs wohingegen Tesla bis jetzt nur einen Prototypen mit großen Tönen vorzuweisen hat.
 

ZeXes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
487
#17
Irgendwie werden deutsche Autos mit der Zeit auch immer hässlicher.

Die einzigen Autos, die mir zur Zeit gefallen, sind die von Mercedes mit ihren "Augenbrauen-Scheinwerfern" und die Yacht-Innenausstattung. Den Rest kann man aber auch schon fast wieder in die Tonne kloppen.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.338
#18
@supermanlovers

Wow, noch garnicht gesehen. Ist das die neue S-Line? Finde das obere Display in der MK geht noch, das Untere ist wirklich auch fehl am Platze.

@Xelx

Ja, das trifft meinen Geschmack schon eher :)
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.785
#19
Irgendwie werden deutsche Autos mit der Zeit auch immer hässlicher.
Bin ich auch voll bei dir. Mir sagt das aktuelle Design auch überhaupt nicht zu. Vor allem weil einfach einige Punkte die gewisse Modelle ausgemacht haben einfach verschwinden. Früher konnte man genau sagen das ist eine C-, das ist eine E- und das eine E-Klasse. Da brauch man heute schon deutlich länger bzw. man bekommen es überhaupt nicht mit weil die sich im Prinzip alle viel zu ähnlich sind. Klar, das bringt die Kosten runter aber die Autos bzw. Modelle verlieren halt auch ein Teil was sie ausmacht.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.828
#20
Top