Gaming Notebook Kaufberatung bis max. 1000 Euro

Mirtazapin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
465
Moin Leute,

ich hab nun aus verschieden Gründen vor, von einem Desktop PC auf ein Notebook umzusteigen, u.a. wg
Ausbildung und so.
Da ich einen Gaming PC habe, möchte ich auch Gaming Notebook haben, damit ich auch die ganzen Spiele
darauf zocken kann.

Dabei sind mir die XMG Notebooks ins Auge gefallen.

Zum Beispiel das hier

Aber auch das MSI GE60 Notebook auf Notebooksbilliger.de interessiert mich

Meine Frage
Kann mir jm etwas zu den Geräten sagen, ob die Top sind
Und reicht heutzutage noch ein Dual Core Prozessor aus?

Danke im Voraus ;-)
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.158
Ein paar mehr Infos bitte !!!
Was spielst du denn ?
 

Mirtazapin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
465
achso ja
Skyrim
Risen 2
COD MW3
Far Cry 3

Das wären die wichtigsten Spiele
 

korsakoff

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
362
Schau dich mal bei Schenker um !

edit: das von bdb gepsotete lenovo is wirklich schick
 
Zuletzt bearbeitet:

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.566
Übliche Frage: Dir ist bewusst, welche Nachteile du mit einem Spielenotebook eingehst und das eine GTX660m so gut wie nichts mit einer normalen GTX660 gemeinsam hat? Da ist der Dual Core Prozessor garantiert das kleinere Problem. Gerade das verlinkte Lenovo-Laptop scheint mir mit der hohen Auflösung und den beiden Einsteigergrafikkarten im SLI ziemlich ungeeignet für fordernde Spiele wie Far Cry 3 zu sein.
 

bdb

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.194
Übliche Frage: Dir ist bewusst, welche Nachteile du mit einem Spielenotebook eingehst und das eine GTX660m so gut wie nichts mit einer normalen GTX660 gemeinsam hat? Da ist der Dual Core Prozessor garantiert das kleinere Problem. Gerade das verlinkte Lenovo-Laptop scheint mir mit der hohen Auflösung und den beiden Einsteigergrafikkarten im SLI ziemlich ungeeignet für fordernde Spiele wie Far Cry 3 zu sein.
die formulierung "scheint zu sein" gefällt mir, einfach vor dem posten informieren, soll nicht böse sein :p

650m sli reicht an die 670m heran (bei sli unterstützung der software) die deutlich schneller als die 660m ist. alles auf notebookcheck.com nachzulesen.

wie schon geschrieben, schneller gehts bis 1000€ einfach nicht.

und bitte bitte nicht wieder das desktop viel schneller fürs gleiche geld gerede, war nach einem notebook fragt wird sich schon gedanken gemacht haben warum :D

EDIT

Test zum Lenovo:

http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-IdeaPad-Y500-Notebook.87428.0.html

Fazit (Zitat)

"Sofern man im Bedarfsfall auf die Ultra-Stufe und vierfache Kantenglättung verzichtet, läuft ein Großteil der Titel auch mit 1.920 x 1.080 Pixeln ordentlich. Hohe Grafikeinstellungen und zweifache Kantenglättung werden meist flüssig wiedergegeben. Eine Reduzierung der Pixelmenge ist nur selten nötig."
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzungen)

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.566
Ich habe oft genug erlebt, dass Leute die mobilen Grafikkarten mit den Desktopvertretern gleichgesetzt haben, daher die Frage. Genauso habe ich meine Erfahrungen mit SLI gemacht. Wenns funktioniert und man 100 FPS hat ist das toll, keine Frage. Sobald man aber keine funktionierenden Profile hat, oder unter 30-40 FPS kommt, ist der Spaß recht schnell vorbei. Und z. B. bei Far Cry 3 wird man diese FPS-Werte in Full HD garantiert erreichen.

Möchte hier niemandem seine Wünsche ausreden. Aber hier fragt jemand nach Kaufberatung und da gehört es meiner Meinung nach dazu auch auf die Nachteile bestimmter Lösungen hinzuweisen.
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Ich würde in notebooks generell die Finger von SLI lassen. Einfach zu viele Nachteile. Dann lieber ein medion erazer mit GTX670 oder GTX570 kaufen.
 

Mirtazapin

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
465
Leute mir ist klar das eine Notebook Grafikkarte (Gtx 660m) mit einer vergleichbaren Desktop Grafikkarte (Gtx 660)
nicht mithalten kann.

Ich hole mir das Notebook auch nicht nur zum zocken, aber ich will einen schnellen Rechner, bei dem ich nach 2 Jahren
nicht das Gefühl haben muss, der reicht nicht mehr aus und das eben nicht nur auf Spiele bezogen!

Ich bin halt momentan nicht mehr auf dem aktuellsten Stand was CPU und GPus angeht!
Ich denke das der Dual Core nicht mehr ausreicht und ich mir daher einen Quad Core holen werde

Edit: Der Medion Erazer sieht auch nicht schlecht aus, hat aber nur ne HD Auflösung von 1366x768 (Das ich nicht lache :D)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ivxy

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
865
Ich unterbreite mal ein weiteren Vorschlag, und zwar eGPU, damit kannst du Deskopgrafikkarten an Laptops anbinden. Könnte ja vielleicht interessant sein.
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Es gibt auch FullHD bei Medion ;).

Ansonsten schau Dir mal die Lenovo Y580er Modelle an.
 
Top