Modding Gehäuse für IKEA Expedit?

Lotusblüte

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.055
Guten Abend allerseits,

da nun vor kurzem ein zusätzliches IKEA Expedit-Regal in meine Wohnung Einzug gefunden hat, habe ich mir gedacht, dass sich dort in einem Case der PC unauffällig unterbringen ließe.

Ein solches Fach hat die Maße 33,5 * 33,3 * 39 /cm.
Vom Volumen her kommt es einem handelsüblichen Midi-Tower also sehr nahe.

Da es allerdings kein für mich passendes Gehäuse zu kaufen gibt, müsste also ein recht einfacher, selbstgebastelter Case-Mod her.

Problematisch ist jedoch, dass mein Gigabyte 770TA-UD3 dem ATX-Formfaktor entspricht und es mit 30,5 * 23 /cm wohl gerade so hereinpasst.

Das Mainboard würde dann hochkant (so wie üblich) stehen.
Das Netzteil, die Festplatte und das DVD-Laufwerk könnten dann neben dem Motherboard auf der gegenüberliegenden Seite der Box Platz finden.


Bei meinem Phenom II X3 720 und meiner HD6870 muss natürlich eine ausreichende Belüftung vorhanden sein.

Ob da ein langsam drehender 250mm Lüfter seinen Dienst leise und vorallem ausreichend verrichten würde?


Meint ihr, dass sich solch ein Projekt sinnvoll realisieren ließe?
 

cRc eRRoR

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.588
Ist doch recht simpel: 2 Platten dran, an eine kommt das Mainboard, auf der anderen Seite der/die Lüfter ;)
Alles andere kann man ja irgendwo hinpacken.
Höchstens das Netzteil könnte Schwierigkeiten bereiten.
 

Lotusblüte

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.055
Meinst du bezüglich der Befestigung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.729
Das Regal soll also an die Wand. Alle 4 Seiten sind zu und noch vorne willst Du vermutlich die Bedienelemente plazieren........ woher willst Du die Kühlung beziehen und wo soll die Abluft hin?
Es hat schon einen Grund, warum ein normaler Tower Öffnungen vorne, beide Seiten und vor allem hinten hat!

Aber mach was Du willst! Vergiss aber nicht, fackelt Dir die Bude ab, zahlt keine Versicherung!

edit: Material des Regals:
Hauptteile: Spanplatte, Hartfaserplatte, ABS-Kunststoff, Papier, Acrylfarbe mit Musterdruck und Prägung, klarer Acryllack
Fester Boden: Spanplatte, Hartfaserplatte, ABS-Kunststoff, Papier, Folie
....dürfte gut brennen!
 

Lotusblüte

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.055
Das Regal steht nicht direkt an der Wand, sondern es sind in etwa 3-4 cm Platz dahinter.
Die Abluft könnte also abgeführt werden, auch wenn es wohl nicht besonders ideal ist.

Vorne würde ich als Bedienelemente lediglich den Start-, den Resetbutton und einige USB-Ports platzieren wollen. Dazu käme noch das Laufwerk.

Die Kühlung hatte ich mir so vorgestellt, dass ich den oben genannten 250mm Lüfter platziere, der recht langsam dreht.
Vor diesen würde ich ein 250 * 250 mm Meshgitter mit Staubfilter platzieren wollen.

Damit sollte doch für eine ausreichende Lüftung gesorgt sein, oder?
 

Lotusblüte

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.055
Wäre ein großer 250mm Lüfter in der Front sinnvoller als 4 * 140mm?
Ich weiß nämlich leider nicht, wie effektiv und vorallem leise der Sharkoon Lüfter ist.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.729
Das es nicht direkt an der Wand ist, ist schon mal sehr gut! Da kann die Hitze hinten oben weg! Einen großen Seitenlüfter bei nur wenigen cm Luft zwischen Gehäuse und Wand ist nicht besonders optimal!
Habe ich bei mir selbst sehen müssen, kleiner Kühlschrank in einer Bar (Massivholz Eiche). Abständen zwischen Rückseite und Kühlschrank 20 cm - zu den Seiten jeweils 5 cm - das Holz ist schwarz an den Seiten! Wäre es Sperrholz / Spanplatte, hätte es gebrannt!

Und der Kühlschrank wird erst nach vielen Stunden Betrieb richtig warm und hat ebenfalls 2 Temperatur gesteuerte Lüfter zum abführen der Wärme!

Wenn Du schon was bauen willst aus so minderwertigen Komponenten (Ikea-Regal) dann achte darauf, dass Du alles zusätzlich feuerfest verkleidest!

Ich für meinen Teil, baue nichts was Wärme erzeugt in ein Regal!
 
M

MC BigMac

Gast
Die Kühlung hatte ich mir so vorgestellt, dass ich den oben genannten 250mm Lüfter platziere, der recht langsam dreht.
Vor diesen würde ich ein 250 * 250 mm Meshgitter mit Staubfilter platzieren wollen.

Damit sollte doch für eine ausreichende Lüftung gesorgt sein, oder?
Ja das könnte schon passend, kannst dann eigentlich das meiste semi passiv betreiben. Zu Not baust eben zwei 250mm Lüfter ein, einer oben und einer an die Rückwand.
 

Lotusblüte

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.055
Wie meinst du das mit oben?

Die Idee ist, sich eine Box aus Spanplatten zusammenzubauen, die vorne ein Meshgitter besitzt und hinten einen großen 250mm oder mehrere kleine Lüfter.

Diese Box sollte man dann ggf. auch aus dem Regal herausnehmen oder hineinschieben können.


Das Gefahrenpotenzial bezüglich eines Brandes habe ich noch gar nicht bedacht.
Das Innere mit Bitumenmatten auszukleiden sollte diesem Problem doch Einhalt gebieten, nicht?
Auch wenn die Temperaturen dadurch vielleicht minimal steigen sollten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top