Geld mit Server(n) verdienen

J

Jokogono

Gast
Servus!
Da ich noch einige Server und RAIDs (echte also Dell Poweredge, Apple XServe) habe und die nur rumstehen,
würde ich diese gerne gewinnbringend verwenden. Rumkommen müssten so ca. 100-150€ Monatlich das es sich lohnt.
Ist das überhaupt möglich? Gute Anbindung und USV sind auch vorhanden. Google ist zwar voll von ähnlichen Fragen - aber
halt auch nur ähnlich. Skills mit Software wie Hardware sind auch vorhanden. Das man ein Kleingewerbe anmelden müsste ist mir auch klar - aber eh schon geplant vdh nicht das Thema.
Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen.
(Kaufanfragen werden ignoriert :D)
 

lalas

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.280
Wenn Du die "software skills" hast, musst Du doch am besten wissen wofür die server geeignet sind, sprich welche Dienste Du darauf laufen lassen kannst.
Entsprechend schaust Du welche Konkurrenz-Angebote es gibt und schneiderst ein entsprechend attraktiveres Angebot zusammen. Dann geht es an das Vermarkten.

Ich prognostiziere aber mal das Du im klassischen hosting-Bereich nicht wirklich konkurrenzfähig sein wirst. Eventuell kannst Du ein Nischenangebot für Deinen Wohnort aufbauen (webhosting für Kleinunternehmen), aber da muss das Angebot und der Service schon passen.
Dazu gehören u.a. Service, 24h-Erreichbarkeit der server, keine längeren Ausfälle (besonders nicht zu Tageszeiten), keine performance-Einbrüche wenn mal mehr als 10 Leuten drauf sind, uvm.

Bedenke auch das Du passende Lizenzen für die betriebene Software benötigst, also idealerweise (aus finanzieller Sicht) wäre halt Linux und OpenSource, etc.
Muss es Windows sein, solltest Du auch da (je nach gehostetem Produkt) unbedingt die Lizenzbedingungen prüfen.

Ansonsten kannst Du ja mal mehr Informationen preisgeben. Was für eine Leitung, Standort, was für server genau (also Prozessor,RAM,Festplatte), wieviel Zeit kannst Du investieren, ...
 
O

Onkelhitman

Gast
Was bedeutet gute Anbindung? Hast du eine SDSL Leitung und einen hoheh Upload zur Verfügung?
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Firmen werden wahrscheinlich auch nicht auf die anspringen, dafür nehmen die Strato, all-inkl. etc. oder sie stellen ihren eigenen Server auf. Außerdem brauchst du ja eine vernünftige Anbindung, mit den ADSL Leitungen kommst du nicht weit und außerdem ist es auch in den AGBs der meisten Anbieter untersagt gewerbliche Dienst über die Leitung bereitzustellen, sowie Server zu betreiben. Eine SDSL Leitung kostet aber auch nicht gerade wenig.

Wie wäre es die Server zu verkaufen?
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Sehs genauso: Verkauf die Dinger bei eBay.
Du könntest potentiellen Kunden nichts bieten, dass sie nicht bei Hetzner, Hosteurope,... nicht billiger UND besser kriegen. Das fängt schon bei deiner Leitung an. Kannst du gegen 100MBit/s Up- und Downstream konkurrieren? Es bring deinen Kunden GAR NICHTS, wenn du n tollen 50MBit-Vertrag hast, diese 50Mbit aber...
a) nur den Downstream betreffen
b) eh nicht komplett und permanent anliegen
und du außerdem...
c) keine statische IP hast
d) in einem IP-Bereich bist, der für Heimanschlüsse reserviert ist -> würde z.B. umgehendes Blacklisting bei Mailservern auslösen

Du willst 100€ pro Monat GEWINN machen? Nach Abzug der Stromkosten?
Wenn du die Stromkosten mal ignorierst... wie viel könntest du deinen Kunden guten Gewissens abknöpfen? 1-2€ im Monat? Für 5€ kriegen sie 24/7-Support bei großen deutschen Hostern... Wie willst du 50-100 Kunden durch deine Tüdelü-Leitung quetschen?
 
Top