Geschützte Textdateien

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
56
#1
Ich suche ein Programm, mit dessen Hilfe sich passwortgeschützte, verschlüsselte Textdateien erstellen lassen. Angenommen ein Profihacker schafft es, sich in meinen Computer einzuklinken: Er soll die Textdateien, die mit dem gesuchten Programm erstellt wurden, nicht ohne ein Passwort lesen können. Nicht gemeint sind Passwortmanager wie Keepass, wenngleich man in Textdateien, die ich meine, auch auf sichere Art und Weise Passwörter ablegen können sollte. Gibt es sowas?
 

grill

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
424
#5
Angenommen ein Profihacker schafft es, sich in meinen Computer einzuklinken
Warum sollte er das tun? Arbeitest du für irgendeinen Geheimdienst? Nein? Dann wird das auch nicht passieren.

Zudem macht es dann auch keinen Sinn nur eine Datei zu verschlüsseln, denn er würde, wenn du selbst die Datei öffnest, die Eingabe des Passworts "mitlesen" können. Das Passwort hilft dir in dem Fall nicht. Da muss ein extra System her welches nicht mit dem Internet verbunden ist.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.918
#6
Gegen staatliche Akteure und Geheimdienste hilft letzendlich nur Krypto 4.0 von kryptochef.de! Ohne Vollbit Verschlüsselung besteht immer die Gefahr, dass durch Keylogger- oder MITM-Angriffe Passwörter ermittelt weden können.
 

aLca

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.017
#7
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.791
#8
Dumme Frage…
Ich verschlüssele Datei X, ob ich sie nun ins Archiv verschiebe oder packe und lösche - mit was kille ich denn jetzt die irgendwie noch physisch vorhandenen Daten, wenn ich denn so viel Angst habe?
CN8
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.370
#9
In UEStudio kann man Textdateien im Editor verschlüsseln (müsste eigentlich in UltraEdit dann auch gehen).

Ein recht schönes Tool zum verschlüsseln ist Kruptos 2:

Hier demnächst mit 50% Rabatt:
http://www.bitsdujour.com/software/kruptos-2-professional/in=vendor

Der Hersteller:
http://www.kruptos2.co.uk/

Vor allem wenn man es dort kauft bekommt man noch eine Lifetime Upgrade Lizenz (würde ich aber nochmal zu Sicherheit anfragen).

Ich selber habe auch die Lifetime und bekam immer recht zeitnah auf Anfrage den Upgradekey zugesendet.

Schlimmstenfalls arbeiten die mit dem GCHQ zusammen - hab ich aber keine Probleme mit ^^

Die Usability ist aber schön einfach gehalten was mir persönlich (etwas) wichtiger ist,
als eine Software die zu umständlich zu bedienen ist.

Der eingebaute "Shredder" dürfte dann auch nicht uninteressant sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.370
#11
Dann hab ich die Frage wohl falsch verstanden...

@JennyCB

Was hab ich falsch Verstanden?
 

BFF

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.451
#13
Das ist aber zum Loeschen. ;)
Braucht kein Mensch. Und wer unbedingt seine geloeschten Dateien loeschen will nimmt das Boardmittel von Windows. Und das aber nur, wenn die Datei auf einer HDD ist. :D

BFF
 

Humbolzen

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
56
#14
Windows würde ich in keiner Beziehung trauen. Zum unwiederruflichen Löschen von Dateien würde ich nur Open-Source-Software, oder besser einen Schmiedeofen verwenden. Aber gut, das ist ein anderes Thema.
 

BFF

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.451
#15
Erzaehle keinen Bullshit.
Das Cipher in Windows ist genauso anerkannt zum Verschluesseln/Entschluesseln/Loeschen, wie jeder andere Krams auch. Nur weil OpenSource so heisst, heisst es noch lange nicht das die Software ohne Fehler arbeitet.

Mal so nebenbei. Hast Du jemals probiert, eine geloeschte Datei wiederherzustellen, welche mittels

Code:
cipher /w:C
von der Platte C:\ radiert wurde? Oder eine HDD versucht wiederherzustellen, welchen per diskpart clean all genullt wurde? :evillol:

Schoenes RestWE!
BFF
 

Humbolzen

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
56
#17
Erzaehle keinen Bullshit.
Das Cipher in Windows ist genauso anerkannt zum Verschluesseln/Entschluesseln/Loeschen, wie jeder andere Krams auch. Nur weil OpenSource so heisst, heisst es noch lange nicht das die Software ohne Fehler arbeitet.

Mal so nebenbei. Hast Du jemals probiert, eine geloeschte Datei wiederherzustellen, welche mittels

Code:
cipher /w:C
von der Platte C:\ radiert wurde? Oder eine HDD versucht wiederherzustellen, welchen per diskpart clean all genullt wurde? :evillol:

Schoenes RestWE!
BFF
Nur weil irgendwas "anerkannt" ist, (von wem auch immer), heißt das nicht, dass das auch vertrauenswürdig ist. Tatsache ist: Du kannst nicht wissen, was Cipher wirklich auf deinem Computer tut, weil du den Quellcode nicht hast, deswegen sind alle Vertrauenswürdigkeitsbescheinigungen wertlos. Guck dir einfach an, was Windows alles von sich selbst behauptet hat, und wie (nicht nur) Edward Snowden jede Lüge von Microsoft aufgedeckt hat.
 
Top