Gibts einen "Framelimiter", der in allen Games Frames begrenzen kann?

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.585
Hi,

Bräuchte dringend ein solches Tool, was mir die Frames in 3D Anwendungen/Games fix auf 60 Frames setzt. Ohne Beeinflussung der Bildwiederholrate des Monitors. Gibts sowas?

Hintergrund:
Outrun ist eine schlampige Konsolenumsetzung und dementsprechend arg buggy. Ich mags trotzdem :D. Die Spielgeschwindigkeit machen die Nasen an den Frames bzw. Hertz fest. Nur wenn der Monitor (CRT) auf 60Hz läuft (vsync an), hab ich 100% Gamespeed. Bei 85Hz bzw. 100Hz sind es dementsprechend 140% bzw. 170%. Und bei 60Hz macht Zocken CRT nicht viel Spaß, geschweige denn von einer Gamespeed 170% ...

TnX!
 
Zuletzt bearbeitet:

moyo188

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
689
hallo

ein tool kenn ich nicht aber bei cod2 kann man die fps ändern im ordner main->player->config
mit dem editor öfnen dan den wert besser die angabe fps suchen und den wert tauschen aber vorher sichern dann es spiechern und gut.

fixt aber nicht die fps sondern gip nach oben die grenze den wenn du sie ge fixt hättes dann würde sich , bei anspruch voller grafik , deine karte überschlagen und sich dein treiber runter setzten
das währe ja sonnst der traum aller OC´er man müste nicht mehr tackten keine aufwendige kühlung ........ das währe schön wenn das so einfach währe :rolleyes:

teste es doch mal und schreib bitte auch dein ergepnis würde mich sehr interesieren

MfG moyo
 

romeon

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.585
Das Prob ist: bei Outrun gibts kein Config-File und in der Registry findet sich auch nichts dafür Verwertbares :(.
 

Mysterikum

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
68
Mal 10 Sekunden gegoogelt:



Drosseln Sie den Rechner für Spiele
Sie haben ein paar alte Spiele, die auf Ihrem betagten Pentium-II-PC mit 300 MHz Takt bestens liefen. Doch Ihr jetziges System mit Pentium 4 2,8 GHz jagt Ihre Spiele in Turbogeschwindigkeit über den Bildschirm, so dass Sie kaum Zeit haben, ins Geschehen einzugreifen. Oder die Spiele produzieren Fehlermeldungen wie "Overflow error" und bringen anschließend das System zum Absturz. Drosseln Sie die CPU-Geschwindigkeit mit der englischsprachigen Freeware um bis zu 98 Prozent. PC-WELT zeigt Ihnen wie es funktioniert.


Problem:

Sie haben ein paar alte Spiele, die auf Ihrem betagten Pentium-II-PC mit 300 MHz Takt bestens liefen. Doch Ihr jetziges System mit Pentium 4 2,8 GHz jagt Ihre Spiele in Turbogeschwindigkeit über den Bildschirm, so dass Sie kaum Zeit haben, ins Geschehen einzugreifen. Oder die Spiele produzieren Fehlermeldungen wie "Overflow error" und bringen anschließend das System zum Absturz.

Lösung:

Drosseln Sie die CPU-Geschwindigkeit mit der englischsprachigen Freeware CPU-Killer um bis zu 98 Prozent. Nach dem Programmstart schieben Sie den Regler in der unteren Fensterhälfte nach rechts. Unter "Slow down factor" sehen Sie, um wie viel Prozent Ihre CPU abgebremst wird. Hinter "Virtual CPU speed" steht, welchem Prozessortakt diese Tempodrosselung entspricht. Abschließend klicken Sie auf "Start".

Wenn Sie nicht mehr spielen wollen, schieben Sie den Regler in CPU-Killer wieder auf die höchste Taktrate und schließen das Programm. Ihr Prozessor läuft wieder mit Top-Speed. Übrigens: Das Programm drosselt nur scheinbar die Taktrate. Vielmehr überschüttet es die CPU mit so vielen Aufgaben, dass sie für aktuelle Anwendungen nur noch die von Ihnen gewünschte Leistung erbringen kann.




Link: ftp://pcwelt:dl4pcwftp@download.pcwelt.de/downloadfiles/34000/34400/34464/cpukil30.zip
 

romeon

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.585
Hi Mysterikum,

Ich hab gestern Stunden gegoogelt, aber das Pferd auch von vorne aufgezäumt :D. Werde das Programm aber morgen ausprobieren, vielleicht klappts ja trotzdem. AUf jeden Fall danke für die Mühe.

Das Problem an sich ist eigentlich weder die zu schnelle CPU noch die zu schnelle Grafikkarte. Das Spiel bestimmt die Spielgeschwindigkeit anhand der Frames: 60fps (also 60Hz) = 60 Sekunden auf dem Timer und normale Geschwindigkeit der Autos. Wie es genau voneinander abhängt, weiß ich natürlich auch nicht. Schaltet man die Monitorfrequenz aber auf 85Hz, dann läuft das Spiel dank vsync mit 85 frames (ohne vsync hat es 300frames und läuft unfassbar schnell ab). Würde man die Frequenz auf 50 setzen, dann würde es langsamer laufen.
=> die Spielgeschwindigkeit hängt nur von den Frames ab. Könnte man die nun unabhängig von der Bildschirmwiederholfrequenz festsetzen, so dass Outrun nur 60fps hätte, der MOnitor aber weiter mit 85hz laufen könnte, wäre das die Lösung.

Genug gesabbelt, ich probiers einfach schnell aus *uhrguck*


---
Edit: leider nichts. Je nachdem wie mans einstellt, ruckelt es sehr stark, die Frames und somit die Spielgeschwindigkeit bleibt aber deutlich über 60 und somit sehr hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mysterikum

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
68
Hmm also ich hab auch nochmal nachgeschaut und sonst nichts gefunden. Das wars einzige was mir Google ausgespuckt hat und war auch ganz oben :D


Dann vielleicht mit 50 Hz leben, wie in der guten alten Zeit ?
 

romeon

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.585
vllt. taktest du dein PC auch einfach runter. Dann gehst vllt. auch mit 85Hz
Wie gesagt, es liegt nicht am CPU Takt oder an der Geschwindigkeit des PCs. Das Spiel definiert die Spielgeschwindigkeit ausschließlich über die Bildwiederholfrequenz. Takte ich jetzt runter (oder drossle den PC mit dem obigen Programm), dann ruckelt es eher, aber die Uhr läuft trotzdem noch zu schnell ab.
Ist einfach schlampig umgesetzt von den Konsolen. Selbst die Ladezeit (!!!) ist mit 100Hz wesentlich geringer als mit 60Hz. Man muss es echt gesehen haben, um das glauben zu können. Dummerweise gefällt den meisten das Game nicht, sonst hätten sie wohl nen Patch nachschieben müssen. Ich finds einfach geil, schon vor geschätzt 16 Jahren am Automaten.

Dann vielleicht mit 50 Hz leben, wie in der guten alten Zeit ?
Oder 60 ... aber auf das läuft es hinaus, jo. Im ATI Tray Tools kann man ja Profile anlegen und gewissen Games beim Start auch eine andere Bildwiederholfrequenz zuweisen. Das macht es noch etwas komfortabler. Kann man halt nix machen :schaf:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mysterikum

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
68
Oder mal zu Weihnachten sich einen TFT gönnen? Ist eh viel Augenschonender/Platzsparender als nen CRT.
 

McUsher

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
147
Wenn das Spiel dafür keine Möglichkeit bietet, sieht es schlecht aus.

Alternative: DirectX auf 60Hz setzen (Start -> ausführen -> "dxdiag" -> Tab "Weitere Hilfe" -> "Ausser Kraft setzten" - >60
Und dann im Window-Mode spielen.
Im Fullscreen wird die Grafikkarte sonst auch auf die 60Hz schalten, wenn ich mich nicht irre.
 

romeon

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.585
@Mysterikum: der alte CRT ist noch top in Schuss (Iiyama 454pro), um den täte es mir leid, da sicher kein Mensch mehr dafür Geld ausgibt. Deshalb warte ich nochn bissl, mittelfristig hast du natürlich Recht ...

@McUsher: versuch ich auch nochmal, tnx
 

McUsher

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
147
Ansonsten hoffe ich mal für dich, dass die hier bald nen Patch rausbringen, der das Problem behebt.
 

B@dehose

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
774
Hey du könntest ha mit Fraps Demos [Avi.] Aufzeichnen, dann läuft das Game während der Aufnahme je nach Einstellung mit 25/30/50/60 fps, nur hast du nach ein paar Minuten 100GB auf der platte :D :lol:

Spaß bei Seite, ich hab keine Ahnung :(
 
Top