News Google Glass erhält mehr Arbeitsspeicher und Bildsucher

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.404
#1
Das Explorer-Programm von Glass sei bisher eine „aufregende Fahrt“ gewesen, argumentiert Google und nennt Verbesserungen wie eine längere Akkulaufzeit (20 %) oder schnellere Sprachsuche (10 %) als Erfolge des vergangenen Jahres. Jetzt bekommt Glass einen Bildsucher, neue Google-Now-Karten und mehr RAM spendiert.

Zur News: Google Glass erhält mehr Arbeitsspeicher und Bildsucher
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.150
#3
Ich nehme mal an du meinst reden und nein, seitlich ist auch ein Touchbedienfeld eingebaut. Zumindestens kann man damit durchs System navigieren, daher gehe ich mal davon aus, dass man damit auch ein Foto machen kann :)


Halte von Google Glass aber immer noch nicht viel. Solange das ganze nicht noch deutlich kompakter und ausgereifter wird, ist das meiner Meinung nach kaum Marktfähig.
 

LeX23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
298
#5
Ich sags mal so, wenn Glass von heute auf morgen eingestellt werden würde, hätte ich damit auch kein Problem.
 

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.546
#6
Glass ist die Zukunft und die Zukunft ist toll
 

HardRockDude

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.889
#7
Solange das ganze nicht noch deutlich kompakter und ausgereifter wird, ist das meiner Meinung nach kaum Marktfähig
Du machst mir Angst.


Eher: Gläserner Bürger ist die Zukunft.

@LeX23, sehe ich genauso.


Ich denke, die Brille wird noch genug Anlässe liefern, den Begriff Glasshole weiter zu festigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

paganini

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
384
#9
Ich freu mich schon wenn ein Typ mit so einer Brille meine Freundin anschaut. Der darf sie danach wieder einzeln zusammenkleben. Man weiß ja nie ob er gerade filmt oder was er sonst macht. Ich mag diese Brille daher auch nicht.
 
C

c137

Gast
#10
Da leuchtet eine LED wenn der "Typ" filmt :rolleyes:
Bei Leuten mit Smartphone, die in der U-Bahn rumdaddeln machst du dir auch keine Sorgen, dass da jemand dein "Eigentum" (Mensch *hust*) filmt oder fotografiert? Erkennt man nämlich auch ganz schwer. Oder schlägst du da pauschal jeden, der mit iPhone etc. rumsteht???

Man will immer in Ruhe gelassen werden, aber mit Toleranz ist es dann nicht weit her. Was du da so beabsichtigst ist Körperverletzung.
Und dann am besten auch noch fröhlich auf Gesichtsbuch etc. selbst nette Bilder hochladen...

Die Kamera in der aktuellen Version ist sowieso mies.

Glass ist eine tolle Idee, aber noch nicht ausgereift. Das weiß auch Google und deswegen gibt es ja auch nur das "Explorer"-Programm.
Akkulaufzeit und Funktionalität sind noch so Problemchen. Dazu noch das Design und der Preis.

Ich als Brillenträger hätte gerne so ein Navi, Newsflash usw. Mittlerweile funktioniert Glass ja auch mit Brillen mit Sehstärke.
 
Zuletzt bearbeitet:

HardRockDude

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.889
#11
Ach so, und damit ist das für Dich komplett abgetan? Findest Du das nicht ein wenig naiv? Ich meine, ist ja nicht so, als könnte man die LED mit Tricks bestimmt auch deaktivieren... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Bei Leuten mit Smartphone, die in der U-Bahn rumdaddeln machst du dir keine Sorgen, dass da jemand dein "Eigentum" filmt oder fotografiert?
Die Gefahr ist natürlich da, gegenüber Google Glass aber meiner Meinung nach deutlich geringer, da jemand, der sein Smartphone aufs Ziel richtet mit seinem Gerät viel eher auffällt.
 

paganini

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
384
#12
Naja ob man die LED sieht. Klar kann das auch sein aber ich müsste da schon das Handy so halten das ich filmen kann. Bei der Google Glas kann derjenige direkt davor stehen.

Beispiel:
"Ich mache ein Video von einem Kumpel der ins Wasser springen will mit dem Handy und neben mir spielen Kinder die nackt (Freibad) sind. Wenn ein Kind gegen mein Bein läuft und ich erschrecke, drehe ich mich runter und schaue. Das Handy lasse ich aber dennoch auf den vorherigen Punkt. Bei der Google Glas habe ich so das Kind auch drauf weil ich alles filme was ich sehe." Et voila schon hat man das Kind im Video.
Oder auch nur einfach wenn man im Freibad rumschaut, wenn ich das mit dem Handy mache falle ich auf mit der Glass nicht, weil ich da nur mein kopf bewege.

Man kann mit der Glass einfach unbemerkt (LED kann man sicher ausschalten) alles filmen was man will, bei einem Handy muss man es in der Hand halten, das ist einfach was mich daran stört.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.718
#14
@c137
Google Glass hat keine LED die leuchtet wenn das Gerät gerade filmt.

Der einzige Indikator, dass Glass gerade überhaupt irgend etwas tut ist, dass das Prisma (das "Display") etwas leuchtet wenn es etwas anzeigt.
Ob das aber eine Navigation, Kurzmitteilungen, Pornobildchen oder eben das Bild einer laufenden Kamera anzeigt sieht man von außen nicht.

Dass Google so etwas vergessen hat und sich vorher keine Gedanken darüber machte ob es Leute eventuell stören könnte, wenn ihnen gegenüber jemand mit einer mit dem Internet verbundenen Kamera im Gesicht steht zeigt auch schon, dass Google vielleicht die falsche Firma ist um etwas zu entwickeln was in die Privatsphäre anderer so sehr eingreifen kann.
 
C

c137

Gast
#15
Google verbietet auch explizit Apps für/mit Gesichtserkennung.
Klar, solchen Firmen (Google, Apple, Microsoft, Facebook...) vertrauen heute viele nicht mehr. Aber ein bisschen Sinn für Verhältnismäßigkeit schadet wirklich nicht.

OK, es gibt keine LED. Sollte man einführen. Aber dennoch: http://www.isgoogleglassrecording.com/
Aus ist aus. Und Gewalt ist sicher keine Lösung.

Als wenn sich das Handy nicht bewegen würde, wenn du dich erschrickst...
Außerdem kann man Videos auch löschen. Wenn sowas aus Versehen passiert, ist das außerdem ganz was anderes als mit Absicht.

Außerdem, Kinder 100% nackt im Freibad? Kommt doch hoffentlich nicht so oft vor.
Illegal wäre eine solche Aufnahme auch (noch) nicht btw. falls du auf sog. Kinderpornos anspielst.

Bei Glass kann man übrigens aktuell nur Videos von 2 Minuten Länge aufnehmen.
Mit ein bisschen Gebastel ist natürlich die LED deaktivierbar usw. usw. Aber mit ein bisschen Gebastel kann man sich auch eine Knopfkamera o.Ä. besorgen, welche wesentlich unauffälliger ist als Glass - wenn es wirklich jemand ganz hart drauf anlegt, deine Freundin zu filmen.

Ist es nicht auch ein bisschen sehr naiv, einfach allen Glass-Nutzern solche "finstren" Absichten zu unterstellen?
(Soll ich jetzt 9 Rolleyes machen?)
 
Zuletzt bearbeitet:

HardRockDude

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.889
#16
Äh ja, toller Blogeintrag da. Da steht nichts weiter als: ich hab ein neues Gerät und alle sind neugierig. Wundert das wen? Fährst Du einen fetten Sportwagen, hast Du einen riesengroßen Iro, sprichst Du mit lauter Stimme, guckt auch jeder. Du kannst Dir sicher sein, dass es viele leichtgläubige da draußen gibt, die sich ihr Grab selber schaufeln, weil sie sich einiger Gefahren überhaupt nicht bewusst sind. Das hat überhaupt nichts mit Konservativität zu tun, sondern Dein Beitrag ist höchstens ein wenig reißerisch. Man darf sich mit dem Thema berechtigterweise kritisch auseinandersetzen.
 

paganini

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
384
#17
Ich unterstelle das nicht allen Nutzern :-) Ich finde nur das man es regeln sollte wann und wie man so ein Brille tragen darf und das es zwingend notwendig ist, dass man sieht ob man damit filmt oder nicht.
 

HardRockDude

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.889
#18
Ist es nicht auch ein bisschen sehr naiv, einfach allen Glass-Nutzern solche "finstren" Absichten zu unterstellen?
"Gelegenheit mach Diebe." Es ist schon naiv zu glauben, dass sich alle brav verhalten werden. Leichter Zugang zu solcher Technik erleichtert auch das Missbrauchen, und wenn es jeder tut, verweichlicht der große Kern bis es jeder für normal hält. Man könnte dies auch auf Waffengesetz o.ä. übertragen und plötzlich haben wir ein richtig dickes, interessantes Problem.

(Mach doch, dann mach ich 27 "Rolleyes".)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

c137

Gast
#20
Genau, absolut jeder - oder der Großteil der - Internetnutzer einbruchdiebstahlraubmordkopiert.
Tolle Argumentation! Demnach müsste man auch jedem sein Auto wegnehmen, weil er ja die Gelegenheit haben könnte, jemanden zu überfahren.

Dieses Denken führt im Extremfall in eine unfreie Gesellschaft, eine Diktatur. Das klingt jetzt übertrieben, aber slippery slope.
Freiheit ist was tolles ;)
 
Top