GPU WaKü (RX6900XT FE) Möglichkeiten-Vorschläge

BSM-0815

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
21
Guten Morgen Zusammen,

mein kürzlich zusammen gestellter Rechner entwickelt eine beträchtliche Wärme.😮
Ich gehöre zu den wenigen glücklichen, die eine AMD RX6900XT ergattern konnte und bin soweit auch sehr zufrieden mit den Leistungen des PC. Mir fällt allerdings auf, das die Graka ihre Wärme an der "oberen" Seite auspustet; also direkt gegen die Glaswand meines FD Define 7 Compact.
Laut Hardwaremonitor fährt die GPU, beim Volllastbetrieb (Zocken), auf 80-82°C.

Jetzt meine Frage:
Gibt es derzeitig eine WaKü zum Nachrüsten für die 6900?
Ist das bei den Temperaturen überhaupt sinnvoll?.... ich mein, das ist wahrscheinlich ein absolutes Luxusproblem, oder?
Ich hab, was WaKü angeht, keinerlei Erfahrung; würde sie die Graka überhaupt weiter runter Kühlen als der Luftkühler?

1. Welche Bauteile möchte ich mit Wasser kühlen?
Graka RX 6900XT

2. Was möchte ich erreichen?
eine möglichst leise Kühlung

3. Wie hoch ist mein Budget?
angemessen

4. Habe ich die diversen FAQs gelesen?
ehrlicherweise, nein

5. Welche praktischen Erfahrungen habe ich mit dem Einbau?
Habe ich Erfahrungen mit dem Einbau einer Wasserkühlung? Nein, noch keiner.

Welche Erfahrungen habe ich generell mit dem Einbau von Hardware?
Ausreichend, habe die letzten 20 Jahre im Familien- und Freundeskreis viele PC gebaut.

Vielen Dank für's Lesen und die Antworten.
VG
BSM
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.037
Temperaturen sind doch OK

Bau doch noch ein oder 2 Lüfter vorne ein. Das sollte schon etwas bringen.

Hast du oben Lüfter verbaut?
 

AGB-Leser

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1.071
Alphacool hat da was. Entweder Acryl oder Acetal
Byksi und EKWaterblocks

Ich lese aber mit und warte, bis Aquacomputer endlich einen rausbringt
Ergänzung ()

Musst, wenn Du bei AMD gekauft hast, aber drauf achten, dass der Kühler fürs Referenzdesign ist
 

derlorenz

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.577
Interessant wäre eher aktuell, wie der Airflow im Define aussieht. Ggf. kann man da noch etwas optimieren.
Ansonsten sind die Temp. ja ganz gut unter Volllasst.

Um entsprechende Youtube-Tutorials, sollte es dann wirklich eine WaKu werde, wirst du aber nicht drumherum kommen. ^^
 

AGB-Leser

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1.071
Wenn WakÜ, dann würde ich den Prozessor gleich mit einbinden. Ansonsten gäbe es dafür auch AIO-Lösungen. Alphacool müsste da was haben. Nennt sich glaube Eiswolf oder so
 
Zuletzt bearbeitet: (verschrieben)

BSM-0815

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
21
Wenn WakÜ, dann würde ich den Prozessor gleich mit einbinden. Ansonsten gäbe es dafür auch AIO-Lösungen. Alphacool müsste da was haben. Nennt sich glaube Eiswolf oder so
😅 Ja, da geht das "wenn ich schon dabei bin"-Karussell los. Stimmt wohl, aber im Moment hab ich den 5600X mit einem Fuma 2 nicht höher als 55-60°C bekommen.
Ich denke nochmal darüber nach, wenn ich aufrüste mit einem 5900X.
Ergänzung ()

Temperaturen sind doch OK

Bau doch noch ein oder 2 Lüfter vorne ein. Das sollte schon etwas bringen.

Hast du oben Lüfter verbaut?
Ja, den zweiten Lüfter habe ich vorne schon drin. Oben wollte ich eigentlich keine Lüfter einbauen, da ich dort mein Headset und DVD-Laufwerk liegen habe.
 
Zuletzt bearbeitet: (EDIT: CPU Bezeichnung überarbeitet)

AGB-Leser

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1.071
Ich würd es tun. Halber Meter mehr Schlauch und n guten Kühler für ca 40-70€. Dann haste schonmal die größten Wärmequellen ausm Gehäuse. Achte aber, wenn Du Platz hast, auf ausreichend Radiatorgröße.
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.037

mykoma

400 Bad Request
Moderator
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
10.900
Wenn dich die Lautstärke nicht stört, sind 82°C kein Problem.

Ein kleiner Custom Loop nur für die Grafikkarte liegt schnell bei 300€, da allein der Block für die Grafikkarte tendenziell bei 150€ liegt.
Ausnahme wären ein Hybrid wie der Eiswolf, der gewissermaßen zwischen AiO und Custom liegt, wäre aber nicht meine erste Wahl, da Pumpe nicht entkoppelt über von der Leistung überschaubar, will man den Loop dann erweitern wird schnell eine neue Pumpe fällig.

Ich würde dir empfehlen, vor allem die oben angepinnten Sammelthreads zu lesen, auch wenn die Informationen teilweise älter sind, passen die im großen und ganzen doch Recht gut.

Eine solide Basis zum aufrüsten wäre zB ein 280/360/420mm Radiator, einen Pumpen/AGB Kombination, zB eine DDC oder D5, etwas Schlauch und pro Bauteil zwei Anschlüsse.

Die Pumpen kosten in der Anschaffung zwar etwas mehr, aber schaffen auch größere Loops ohne Probleme.
Dazu lassen die sich noch schön leise herunter regeln und die zählen zu den robustesten Modellen auf den Markt, gibt Boardies hier, die ihre D5 oder DDC seit einem Jahrzehnt am laufen haben - da relativiert sich dann auch der Preis.

Schlauch bekommt man für einige Euro den laufenden Meter, Compression Fittings fangen je nach Hersteller und Modell so ab 3-4€ an, ist primär eine Frage des Geschmacks und des Geldbeutels.

Beim GPU Block wären meine Favoriten Watercool, Aqua Computer oder EKWB, mit allen dreien habe ich bisher für Erfahrungen gemacht.
 

PeterIndustries

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
417
Ich habe meine 6900xt mit dem ekwb Block ohne Backplate ausgestattet. Gebracht hat es einen stabileren Takt und viel wichtiger: bei mir hat sich das Spulenrasseln merklich reduziert.
Ansonsten ist der Ref-Kühler schon ziemlich gut.
Also nur für eine geringe Lautstärke würde ich es nicht als lohnend ansehen
 

Mente

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.364
Hi
bei Igor´s Lap kann man sich anschauen wie die AIO für die 6900Xt werden wird wenn sie am 29.4 vorgestellt wird, in Anbetracht der Aussicht würde ich es mir schon überlegen da die GPX erstens ein sehr guten Kühler hat und die neue Pumpe auch laut Igor richtig gut ist.

Ich persönlich habe auf der Ref. den EKWB weil kein anderer verfügbar war, empfehlen würde ich den aber ehrlich gesagt nicht da er doch so seine Problemchen hat, da wäre ich ehr bei Alphacool oder Corsair.

lg
 

BSM-0815

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
21
... schonmal bis hierher, Vielen Dank für die ganzen Antworten und Tips.
Ich nehme mal für mich mit, bis hierhin:
  • alleine der Kühlblock kostet schon ca. 150€
  • dazu dann noch diverse Kleinbauteile und Pumpe und Radiator; nochmal 150-250€
Is ja dann doch nicht, "mal so eben".
Ich glaube, da werde ich mich nochmal tiefer in das Thema reinlesen um eine umfassendere und nachhaltige Lösung zu finden, wenn ich den Prozessor upgrade.

Du kannst unten auch Lüfter verbauen. Ich würde die 20,-€ investieren und sehen was es bringt, bevor du dich an die WaKü dran machst.
...ich weiss nicht, wo du da noch einen Lüfter unterbringen willst?
Wo soll der die Luft zum umwälzen herholen? Unter dem Blech sitzt das Netzteil und ein Festplattenkäfig...
Oder verstehe ich da was falsch?
 

Anhänge

  • IMG_20210408_113100.jpg
    IMG_20210408_113100.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 22

AGB-Leser

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1.071
Sieht ja schick aus. Da wird ne Wasserkühlung, die die Optik nicht versaut, definitiv zum Endgegner :D
Ergänzung ()

Ich würde das ganze aber so lassen
 
Anzeige
Top