News Grafik: Aufstieg und Fall der HDD in über 40 Jahren

Frank-2.0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
83
Macht für mich eine SSD Sinn, wenn meine 260 GB Daten über Jahre immer an der selben Stelle sitzen? Soll ja nicht gut sein. Für den Rest (Betriebssystem und Arbeitsbereich) brauche ich noch 50 GB. Somit reicht mir meine 500er Platte schon seit 10 Jahren.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.967
Auch wenn Daten über Jahre immer an der selben Stelle sitzen, macht das einer SSD nichts, dafür haben die Controller ein Wear Leveling und machen auch regelmäßig Refreshs der Daten. Wichtig ist aber vor allem, egal ob die Daten auf einer SSD oder HDD stehen, ein ordentliches Backup alles wichtigen Daten zu haben.
 

Frank-2.0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
83
Backups habe ich genug. 5 fach auf externen HDDs :-)
Gibts eine spezielle SSD-Version, die damit am besten zurechtkommt? Das sind zu 90% Bilder, die man ja für immer nur einlagert. Ich muß da aber ständig drauf zugreifen können. Sowas wie "Datengrab" extern geht also bei mir nicht.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.967
Bedenke bei den ganze externen Platten, dass HDDs nur eine geplante Nutzungsdauer von 5 Jahren haben und da es Kalenderjahre sind, weil sie auch altern wenn sie nicht genutzt werden und daher nur beschränkt lagerbar sind, alle paar Monate sollte man sie mal anwerfen und die Daten prüfen. Bzgl. der SSDs würde ich eine ordentliche wie die Crucial MX500 oder Samsung 860 Evo (außer es ist ein AMD AM3/AM3+ Board) nehmen.
 

Frank-2.0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
83
Wenn schon, was Datensicherheit angeht, die beste SSD. Sind ja inzwischen kaum teurer als HDDs . Gibts dafür ganze spezielle? 500GB Gigabyte board.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.967
Alleine die Angabe das das Board von Gigabyte ist, sagt gar nichts aus.
 

juenger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
369
Macht für mich eine SSD Sinn, wenn meine 260 GB Daten über Jahre immer an der selben Stelle sitzen?
Zumindest eine SSD macht immer Sinn ;) Liegen halt immer noch bei etwa dem Fünffachen Preis je TB gegenüber einer HDD aber die kleineren Kapazitäten so um 500 bis 1000 GB sind mittlerweil bezahlbar. Bei der Datenmenge von wenigen 100GB könnte man aber auch an eine Cloud Storage Lösung denken.

Bei billigen SSDs sollte man aber aufpassen, da auch hier im Forum schon öfter erklärt wurde, das die so sicher seien, da intern die Daten regelmäßig "Refreshed" werden. Was ist wenn die SSD mal ein paar Monate stromlos war?

Hallo! Ein angeblich "nichtflüchtiger" Non-volatile Storage - der refreshed werden muß ;) lol
 

mikeStevens

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
17
Seh ich nicht so. Im Heimbereich dürfte einfach bei vielen die Notwendigkeit nach mehr Speicher nicht mehr existieren.
1TB externe HDD reicht den meisten für Urlaubsbilder, privaten Filmen und Datensicherung.
Meine letzte Anschaffung war eine 8TB Platte, die bekomme ich nicht voll.
Auf den Laptops und PCs im Haus reicht eine 128 bzw. 256er SSD. Vieles muß man nicht mehr Speichern, weil man es im Netz findet. Alte Spiele kann man löschen, bei Bedarf kann man sie ja wieder runterladen etc.
Den Smartphone Besitzern reicht ihre 32GB SD für Photos.
So wie 90 - 140PS dem Normalbürger im Auto genügen, so ist im Consumer Markt einfach kein Bedarf nach mehr Speicher vorhanden. Mit dem Aufkommen von günstigen 500GB und 1TB SSDs dürfte bald im Consumer Markt gar kein Bedarf mehr nach HDDs bestehen.
Immer dieses "von sich auf andere" schließen....
Ich habe zwei 8 TB-HDDs im Einsatz. Und beide sind voll. Das geht ganz schnell, wenn man sich mit dem Thema UHD-Video beschäftigt. Da ist ein 60-Minuten-Demo-Video mal ganz schnell 350 MB groß.

Auf der zweiten Platte liegen Backups von 3 PCs. Damit bekommt man die auch schnell voll.
Ich glaube nicht, dass ich der Einzige mit einem 4K-Fernseher bin. Und Backups macht wohl auch der ein oder andere....

Und selbstverständlich speichere ich NICHTS im Netz. Ich bin ja nicht bescheuert.
Da braucht bloß man ein Anbieter Konkurs gehen, oder sein Geschäftsmodell ändern, und schon hat man ein Problem.
 

Loopman

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.415
Immer dieses "von sich auf andere" schließen....
Ich habe zwei 8 TB-HDDs im Einsatz. Und beide sind voll. Das geht ganz schnell, wenn man sich mit dem Thema UHD-Video beschäftigt.
Hier bin ich voll bei dir. Man kann nicht alle Leute über einen Kamm scheren...


Da ist ein 60-Minuten-Demo-Video mal ganz schnell 350 MB groß.
Das spricht allerdings gegen die 8TB Platte. Wenn bei dir 60 Minuten nur 350MB groß sind, dann reichen die 8TB für über 20.000 Stunden :)


Auf der zweiten Platte liegen Backups von 3 PCs. Damit bekommt man die auch schnell voll.
Ich glaube nicht, dass ich der Einzige mit einem 4K-Fernseher bin. Und Backups macht wohl auch der ein oder andere....
Ja, mit 8TB würde ich auch nicht hinkommen.
80TB im Hauptserver und noch mal 80TB im Backupserver :D
Ja, ich bin ein Datenmessi und Sammler.
 
Top