Grafikkarten-Fibel – ein Guide für Käufer

NJay

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.278
Ist ein guter und auch gut geschriebener Artikel, habe noch ein paar Fehlerchen entdeckt:



1.) Ich bin zwar kein Experte, könnte mich also irren, aber:

Soweit ich weiß gibt es keine "gesetzliche Garantie", sondern nur eine "gesetzliche Gewährleistung". Garantie und Gewährleistung sind zwei Unterschiedliche Dinge, die leider häufig verwechselt werden.

(bezieht sich auf den Absatz "Garantie")

2.) WXGA ist die Auflösung 1366:768 und nicht wie im Text 1376:768.

3.) Bei TN-Panel und OLED wird als Vorteil von "hohen Reaktionszeiten" gesprochen. Dort müsste "niedrige Reaktionszeiten"stehen, da hohe Reaktionszeiten ja schlecht wären und OLED und TN ja niedrige haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

psYcho-edgE

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.468
Update

• Checkliste aktualisiert
• Ursprüngliche Position im Lineup bei GPU-Vergleich hinzugefügt

Coming soon:
• Aufgabe des Treibers und Vorstellung versch. Softwarefeatures
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
898
Danke für Deine Arbeit.
Ich habe nun nicht den ganzen Thread gelesen, vielleicht wurde es schon an anderer Stelle angemerkt:
Eines fiel mir beim Displayport auf, da ich mir vor einiger Zeit Gedanken darüber machen musste, ob und wie ich einen analogen Monitor als drittes Gerät an eine GTX1060 anschliessen könnte, weil es nicht mehr über DVI geht:
Displayport ist nicht rein digital - es gibt auch noch analoge Signale und entsprechend Adapter von DP auf VGA.
Ob dies nur Theorie ist oder ob es bei modernen Grafikkarten wie der 1060 auch umgesetzt wird, kann ich leider noch nicht sagen, da der Adapter noch auf dem Weg zu mir ist (Bummeltransport aus China, kann schon mal dauern, aber ist günstig).
 
Zuletzt bearbeitet:

psYcho-edgE

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.468
Zeig mir bitte mal den Adapter. Meines Wissens ist Displayport rein digital und benötigt aktive Converter zu DVI-A oder VGA. Damit wäre auch ein aktiver Converter von DVI-I/D zu VGA/DVI-A möglich.
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
898
Adapter z.B. hier: http://www.ebay.de/itm/Displayport-...427662?hash=item5433a0c74e:g:M1YAAOSwRgJXhMxn


Auch Dual-Link DVI und analoges VGA kann man anschließen, technisch funktioniert das genau so wie beim Anschluss eines HDMI-Gerätes. DVI nutzt dabei das gleiche Signal wie HDMI, während die Grafikkarte für VGA ein Analogsignal erzeugen muss.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/DisplayPort , dort in den Spezifikationen zu DP 1.1. Bei den neueren Versionen steht auch nichts davon, dass diese Eigenschaft über Bord geflogen wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

psYcho-edgE

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.468
Scheint so, wird aber wiederum auf die GPU ankommen, ob die da noch ein Analogsignal rausgibt. DP1.1 ist von 2008, da waren analoge Schnittstellen an Monitoren noch recht weit verbreitet.
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
898
Mein Adapter lässt auf sich warten. Sobald er eintrifft, werde ich mich hier wieder melden.
Ich habe grad noch mal etwas recherchiert und für solche Adapter Kundenrezessionen gefunden, die eine einwandfreie Funktion im Zusammenspiel mit einer GTX 980 bestätigen.
Es sollte daher auch mit der GTX 10x0 noch laufen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

psYcho-edgE

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.468
Die eine einwandfreie Funktion im Zusammenspiel mit einer GTX 980 bestätigen.
Es sollte daher auch mit der GTX 10x0 noch laufen. :)
Das ist aber jetzt nicht wirklich kausal, das sind schließlich zwei verschiedene Architekturen. Nur weil etwas mit einer HD 7970 ging, erwarte ich bei einer RX480 nicht, dass sie das gleiche kann ^^

Aber ja: meld dich bitte beim Erfolg. Hast du eigtl DP>VGA oder DP>DVI-A geholt?
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
898
Bestellt habe ich DP->VGA.
Mein Hauptmonitor hängt am einzigen DVI Anschluss meiner GTX1060, welcher nicht mehr analog-fähig ist. Ein weiterer Monitor ist über HDMI -> DVI angeschlossen, und des weiteren wartet noch ein analoger TFT auf Anschluss mittels des überfälligen Adapters. Bei meiner Vorgängerkarte, der R9 280X, konnte ich noch mit DVI->VGA arbeiten.
Der Adapter aus China ist seit gestern Abend reklamiert und wird nun erneut versandt, zusätzlich habe ich jetzt noch einen Adapter in Deutschland bestellt, welcher nächste Woche eintreffen sollte.
Beim Suchen bin ich übrigens auf folgendes interessante Gerät gestolpert, wovon demnächst sicherlich eines im meiner Asservatenkammer landet.:
http://www.ebay.de/itm/CSL-3in1-Dis...046580?hash=item5437e598b4:g:u9MAAOSwgmJXzU3f
Gekauft habe ich nun aber erstmal auch bei der zweiten Bestellung nur einen ganz einfachen Adapter DP->VGA-only.

Natürlich hast Du Recht: Wenn es an einer GTX980 funktioniert, muss es nicht zwangsläufig auch mit einer 10x0 laufen.
Allerdings denke ich, dass wir hier auf CB/FB oder anderswo schon hätten lesen können, wenn nun plötzlich die Abwärtskompatiblität zu DP1.1 bei der neuen nvidia-Grafikkartengeneration weggefallen wäre und man damit z.B. die ganzen recht teuren Beamer da draussen, welche oft noch mit VGA arbeiten, der letzten einfachen Anschlussmöglichkeit beraubt hätte.
Ich bin da ganz entspannt: Das wird schon funktionieren. :)
Ich lasse es Dich wissen, sobald der Adapter hier aufschlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

psYcho-edgE

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.468
Ich hoffe es für dich, dass es funktioniert. Finde es aber trotzdem sehr interessant aber auch merkwürdig, dass DP sogar analoge Signale im Stil von DVI sendet :o

Hab es aber mal unter Displayport notiert ;)
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
958
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
215
"Kein Bottleneck" geht doch gar nicht, irgendwas limitiert doch immer. Mit entsprechenden Einstellungen kriegt man jede Grafikkarte klein.

Schade dass in der Tabelle Ryzen fehlt (trotzdem danke für deine Mühe).
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
958
Wie gesagt, alles nur ab geschrieben. Und so genau würde ich es nicht nehmen.
Man kann in keiner Tabelle der Welt, die noch für Menschen ordentlich lesbar ist, jegliche Einstellungen aller spiele zusammenfassen.

Das da soll wohl nur grob als Hilfe dienen. In verschiedenen Spielen die ich auf Youtube mit Afterburner-OSD gesehen habe, stimmen die Angaben aber scheinbar.

Schade dass in der Tabelle Ryzen fehlt (trotzdem danke für deine Mühe).
Kann gerne ergänzt werden.
 

RollHard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
332
Hallo,

ich hätte aktuell die Möglichkeit von meiner Asus GTX 770 2GB auf eine MSI GTX 780 TwinFrozr 3GB umzusteigen für 30€ Aufpreis.
Denkt ihr das lohnt sich? Gespielt wird hauptsächlich GTA V in 1080p, wo die 2GB der 770 limitieren bei entsprechenden Einstellungen. Ein paar FPS mehr, wären so mein Anspruch.
Evtl. hab ich auch vor PUBG demnächst zum laufen zu bekommen.
Als CPU bekomme ich nen i5 5675C von einem Kollegen, womit PUBG dann mit entsprechenden Einschnitten laufen sollte.

Der restlich Rechner sieht aktuell so aus.

i5 4570
Gigabyte Z97M D3H
G.Skill RipJawz DDR3-2400 (8GB)
bequiet Straight Power 10 500W

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

psYcho-edgE

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.468
Vielleicht ein wenig spät:

Ja, lohnt sich, solange der Kühler der 780 gut ist und die Karte allgemein in gutem Zustand.


Update:
GPU-Limits hinzugefügt
 
Top