Test Grafikkarten-Tests 2019: Neue Benchmarks und mehr Transparenz zum Navi-Start

immortuos

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.999
N

Nozomu

Gast
Die 2080ti ist zu stark für aktuelle CPU's.

Schöne Überarbeitung CB.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.846
Würde auch sagen super Update und natürlich ein großes Lob ob der sehr umfangreichen Arbeit :daumen:
 

ZeroStrat

Captain
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
3.110
Meiner Meinung nach war das eine sehr gute Entscheidung, dass ihr das 99.8% Quantil nun zukünftig für die Frametimes verwendet. Gut natürlich auch, dass es nicht irgendein x% Low Average geworden ist. Frametimes (Ausreißer), die schwach mit der wirklichen Leistung der Hardware korrelieren, sollten nicht für die Berechnung von Leistungsparametern verwendet werden, auch nicht in einem Average von Teilmengen.
 

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.083
Was wirklich helfen würde, wären die Taktraten mit denen die GPUs gelaufen sind. Dann wäre es auch egal ob Fe oder Superduperhighend Kühler. Man weiß wo man steht ggü der Karte im Parcour.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.835
Gut, dass ihr auf den 9900K setzt, damit sollte kein Limit entstehen.

Mich wundert, dass ihr euch echt einen fetten LuKü antut und keine AiO. Aber gut, ihr müsst die Grakas regelmäßig wechseln, nicht wir.^^

Viel Erfolg 2019 mit den Benchmarks.
 

immortuos

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.999
Was wirklich helfen würde, wären die Taktraten mit denen die GPUs gelaufen sind.
Auch das kann man nachlesen: Die genaue Testmethodik
Ergänzung ()

Gut, dass ihr auf den 9900K setzt, damit sollte kein Limit entstehen.
Man sieht doch auf den ersten Blick, dass die 2080 Ti in 1080p trotzdem durch die Plattform limitiert wird ;)
 

sifusanders

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
213

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
12.539
Sicher? Guck mal was die ganzen Patches mit den Intel machen und HT soll ja auch ausgeschaltet werden...
Ganz abgesehen davon, dass für Privatpersonen diese "Sicherheitslücken" meist komplett irrelevant sind, wird soweit mir bekannt, bei den GPU Tests darauf verzichtet. Hier geht es darum die GPU mit einer möglichst schnellen CPU zu testen und solche Änderungen am Testsystem würden immer wieder das Ergebnis verfälschen.
 

asgaard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
410
Super test danke CB.

Werde weekends gleich meine gtx 1080 zum Verkauf anbieten und bei erfolg dann Vega 64 kaufen.

Mir geht's nur um die BF V fps 😊
 

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.519

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.189
Um hier mal den Wind aus den Segeln zu nehmen: Für uns gilt "pünktlich" auch für den Fall, dass Next Gen erst im September kommt. Immerhin ist das hier ein Heidenaufwand, der neben dem Tagesgeschäft gehoben werden muss. ;)
 

stolperstein

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.127
Ganz abgesehen davon, dass für Privatpersonen diese "Sicherheitslücken" meist komplett irrelevant sind, wird soweit mir bekannt bei den GPU Tests darauf verzichtet. Hier geht es darum die GPU mit einer möglichst schnellen CPU zu testen und solche Änderungen am Testsystem würden immer wieder das Ergebnis verfälschen.
Und warum nimmt man nicht eine CPU die sich "neutraler" verhält als so eine "Katze im Sack"? Da ist doch das Geschrei vorprogrammiert weil die Ergebnisse zu Hause nicht reproduzierbar sind.
Im Prinzip müsste CB zudem den ganzen Parcour in wenigen Wochen mit den neuen Spitzenhalter wiederholen.

Wer erinnert sich noch an Nvidia die bei einer Quadcore CPU einfach mehr Leistung (FPS) erzielten als mit einer Hexa/OctaCore CPU indem sie bei der Berechnung einfach ein paar "Effekte" unterschlagen hatten... ? :rolleyes:


Viele Grüße,
stolpi
 

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.519

PrinceVinc

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
980
Ich persönlich vermisse einen Test von alten zu neuen Treibern für die GTX 10XX Reihe. Die gerüchte das "alte" Karten mit neuen Treibern leicht gebremst werden hält sich hartnäckig.
 

bellencb

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
512
Dass das eher an Pascal denn an Vega liegt, liegt nahe, weil sich die GeForce RTX 2070 minimal besser vom Vorgänger absetzen, während der Abstand zwischen der GeForce RTX 2070 und der Radeon RX Vega 64 ist im Schnitt dagegen quasi gleich geblieben.
Der Satz ist schwer verständlich bis unleserlich.
Eine klarer Satzbau ändert den Inhalt nicht.
Das liegt eher an Pascal denn an Vega, denn die GeForce RTX 2070 setzt sich minimal vom Vorgänger ab, während der Abstand zur Radeon RX Vega 64 quasi gleich geblieben ist.
 

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.519
Top