Test H115i Pro RGB im Test: Corsairs leise AiO-Wakü kann auch leuchten

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.639
#1
tl;dr: Corsair aktualisiert seine Kompaktwasserkühlungen. Die neue H115i Pro RGB will dabei vor allem durch eine geringe Lautstärke und farbige Leuchteffekte auf sich aufmerksam machen. Im Test schlägt sich die Kühlung leistungsstark und zugleich erfreulich leise – ein klein wenig Potenzial zur Verbesserung bleibt aber noch.

Zum Test: H115i Pro RGB im Test: Corsairs leise AiO-Wakü kann auch leuchten
 

Skarrsensson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
387
#2
Wie ist das Innen leben von dem Teil? Auch wie bei vielen Herstellern der Wärmeträger aus Kupfer und die Lamellen aus Aluminium wodurch es dann schön zur Kontaktkorrosion kommt oder wie bei be quiet! Silent Loop komplett aus Kupfer?
 

Rush

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.281
#4
Hab die Corsair H100i und Link gar nicht installiert weil es einfach eine schlecht Programmierte Software ist. Bei mir läuft alles über die Lüfter Steuerung in der Front, Lüfter sind natürlich auch ausgetauscht. ICh suche für das nächste System schon fleißig nach einer neuen AiO aber bis jetzt hat da noch nicht wirklich was überzeugt, immer gibt es irgendwas zu beanstanden.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.175
#5
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.030
#6
Die Pumpe kann in ruhiger Umgebung außerhalb des PC-Gehäuses vernommen werden. Absolute Silent-Enthusiasten kann also auch die sechste Pumpengeneration von Asetek nicht zufriedenstellen, aber schon das Geräusch einer arbeitenden HDD reicht aus, um die Pumpe in den Hintergrund zu schieben.
Und die sechste Generation lauter Müllpumpen. Der Satz ist doch hoffentlich eher sarkastisch gemeint, eine arbeitende HDD ist extrem laut.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.026
#7
Hab mir die Kraken X62 gegönnt, sowas von leeeeeise, einfach der Hammer. Hatte vorher auch Bedenken und bin deshalb immer bei reiner Luftkühlung geblieben.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.157
#8
Wie ist das Innen leben von dem Teil? Auch wie bei vielen Herstellern der Wärmeträger aus Kupfer und die Lamellen aus Aluminium wodurch es dann schön zur Kontaktkorrosion kommt oder wie bei be quiet! Silent Loop komplett aus Kupfer?
Hast du schon jemals von Kontaktkorrosion bei CPU Luftkühlern gehört? Die haben alle einen Kupferkern oder Kupferheatpipes und Alu Lamellen.
Der letzte Kuperkühler war wahrscheinlich der True Copper oder so.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.829
#9
@Thomas B.
Wäre es irgendwie möglich mal die Temperatur und den Schalldruck gleichzeitig in einem Diagramm darzustellen? Ich mag eure Balken ja sehr gerne, aber um verschiedene Produkte vergleichen zu können sind die äußerst hinderlich. Mich interessiert ja nicht ob WaKü1 30db laut ist und WaKü2 40db, wenn WaKü1 dabei in einer ganz anderen Temperatur-Liga spielt.
Ich weiß, Lautstärke in dB ist etwas schwierig und generell etwas subjektives, aber so bringen MIR die Daten immer recht wenig.

Bei euren netzteiltests macht ihr ein Leistungsaufnahme-Effizienz Diagramm.
https://www.computerbase.de/2017-11...est/2/#abschnitt_leistungsfaktorkorrektur_pfc
Wenn man jetzt ein "lautstärke [dB]- Temperatur" Diagramm macht, und die x-achse (Lautstärke in dB) logarithmisch anzeigen lässt, hat man etwas sehr viel sinnvolleres (mMn).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
781
#10
Ich will eine WaKü ja nicht grundsätzlich schlecht reden, mein Mac G5 hatte schon eine AiO Wakü für die beiden CPUs...aber trotzdem erschliesst sich mir der Sinn nicht so recht.

Damals, vor "um die" 20 Jahren gab es KOMPLETTE WaKü Systeme deren Pumpe und Wasserbehälter außerhalb des PCs angesiedelt waren, zum Teil im Nebenraum. Da war die Kiste TOTAL geräuschlos (Bis auf DVD/HDD Zugriffe)
Luftkühler waren da nahezu alle als laut einzustufen.

Ich bin ein "Barfuß oder Lackschuh" Typ > wenn WaKü > dann alles, HDDs/SSDs, GraKa, NT etc.

Aber in der heutigen Zeit gibt es (und wir reden hier von "normalen" Usern mit eventuell ein wenig OC Spielraum) zB den Dark Rock Pro der mit bis zu 250 Watt klarkommt und extrem leise ist, Grafikkarten mit Zero Luftsteuerung und langsam drehenden Gehäuselüftern die unhörbar sind.

Für MICH war WaKü immer der Inbegriff von "geil kühlen und leise sein" > das sehe ich mit den am Markt befindlichen WaKü Systemen so nicht mehr...also, warum eine Menge Geld in was stecken das eigentlich keinen Mehrwert bringt?

OK, die Optik sagt mir natürlich zu > da gibt es so schön gebaute WaKü Systeme + sauberes Sleeven von Kabeln das man neidisch werden kann ;)

EDIT: Ich finde die Seite leider nicht mehr > da gab es mal jemanden der hat sein System sogar passiv mit Wasser gekühlt. Die Pumpe hat das warme Wasser einfach 2m hoch in ein 100er Rohr gedrückt, welches dann langsam an den Seiten runterlief und abkühlte > so dann wieder in den PC geflossen ist. Das waren allerdings auch einige Liter Wasser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rush

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.281
#11
@Kreuzfelder Richtig eingestellt und gepimt sind die AiOs schon gut, aber man muss immer irgendwas daran machen. Entweder ist die Software Schrott oder es sind die Standard Lüfter die dabei sind. Meine ist leise ich höre null und komme nicht über 50°C bei Volllast, CPU steht unten ! Kann dich aber verstehen, ich hänge mir aber ungern so ein 1Kg CPU Kühler ans Mainboard und will das mein System von innen Sauber aussieht und der Luftstrom nicht durch irgendwas gestört wird, darum AiO und nicht V8 Block CPU Kühler :)
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.127
#12
@kreuzfelder: RICHTIGE Waküs sind auch komplett lautlos. Auch unter absoluter Volllast macht mein System keinen Mucks. Aber dann kostet der Spaß halt auch >500€. Und um kosteneffizienz geht es hier ohnehin nicht mehr. Es ist halt ein Hobby. Die AIO versucht da einen Spagat zu schlagen. Ist aber weder Fisch noch Fleisch. Sie zählt sich selbst zu den Waküs, bringt aber keinen der Vorteile einer echten Wasserkühlung mit, außer vielleicht ein bisschen Look und den theoretischen Aufbau.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.829
#13
@Kreuzfelder
Du vergleichst jetzt aber Äpfel mit Birnen. Was hier getestet wird ist eine AiO Wasser-Kühlung. Die kaufste, bringste an, fertig. Du redest aber von richtigen selbstgebauten Wasserkühlungen. Das ist um einiges komplizierter. Da sind meist die Pumpen höher wertiger und entkoppelt, was direkt am Sockel schwer zu realisieren ist (aber möglich).
Für die AiOs (im Vergleich zu Luftkühlern) spricht: Cleane Optik, gute Kühlleistung, weniger Gewicht am Sockel, flexiblere Gestaltung des Innenaufbaus.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
781
#14
OK, Danke erstmal für die Info das es heute doch möglich ist lautlos mit Wasser zu kühlen :)

@Nitschi, ne nicht wirklich. Ich meinte es schon allgemein auf Kühlung mit Wasser bezogen. Das es da schon einen Unterschied zwischen AiO und Komplette Selbstbausysteme gibt ist mir verständlich.

Den Aspekt mit dem geringen Gewicht habe ich allerdings nicht berücksichtigt > wobei ich in der letzten Zeit vermehrt Cubes für meine Kunden gebaut habe wo das Mainboard liegend verbaut ist > da spielt das Gewicht keine Rolle.
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
890
#16
wie hier schon mehrfach angesprochen, bringt eine aio überwiegend nur optische vorteile.
ich hatte selbst schon zwei corsair. vielleicht bin ich ein glückspilz, aber bei beiden hatte ich keine wahrnehmbare pumpengeräusche.
die lüfter wurden natürlich ausgetauscht.
meine jetzige silent loop mit dem 360er radiator ist dann von der kühlung dann schon eine klasse besser. und, sie hat von haus aus gute lüfter verbaut. auch habe ich keinerlei pumpengeräusche.
ich für meinen teil mag die aufgeräumte optik in meinem gehäuse.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
781
#17

Anhänge

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.030
#18
Ok. Dann pflege ich dir in einem Punkt bei: Absolute ruhe, wie man es früher nur mit einer WaKü geschafft hat, kann man mittlerweile auch mit Luftkühlung hinbekommen!
Das will ich sehen, mit UV und maximal Mittelklassekomponenten vielleicht, aber eine richtige GPU bekommt man unter Luft nicht so leise, auch mit Morpheus und Konsorten nicht, da muss man schon richtig basteln und einen dicken CPU Towerkühler auf die GPU schnallen.
Ergänzung ()

schaue ich mir dann das dritte Bild an, reicht mir meine Luftkühlung ;)
Das passiert halt wenn man PVC Schrottschläuche kauft. Norprene oder ZMT und man hat sowas nicht.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.829
#19
Ich sprach auch nicht von High-End Hardware. Wenn ich mich aber an meine ersten PCs zurückerinnere, die sicherlich NIE high-end waren, war da immer irgendwo auf dem Mainboard ein 40mm Lüfter verbaut, der rumgejault hat oder das Netzteil oder die Festplatte waren störend. Das ist heutzutage anders (kann anders sein)
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.065
#20
Luftkühler sind meiner Meinung nach auch aktuell in ihrer Leistung + Lautstärke hinter guten AiO.

240er+ Radiatoren sorgen einfach auch bei einer AiO für einen bessern wärmefluss und mehr OC Möglichkeiten bzw. Leisere Temperaturen.
Ganz zu schweigen davon das man sich keine Macho etc. ins Gehäuse schrauben will (speziell mit Sicht Fenster...).


Entweder schlanke Tower Kühler (Noctua U14S und co.) oder direkt AiO bzw. Custom.
__________________

Meine 1080 hat den mit besten Kühler. Von Silent unter Volllast ist das trotzdem weit entfernt. Ist eher ein akzeptables Luftrauschen ^^
 
Top